Aufrufe
vor 4 Monaten

antriebstechnik 9/2018

antriebstechnik 9/2018

WÄLZ- UND GLEITLAGER

WÄLZ- UND GLEITLAGER Überall, wo sich etwas bewegt KBT Knapp Wälzlagertechnik entwickelt Sonderlösungen für konkrete Anwendungsbereiche Seit 60 Jahren entwickelt und fertigt KBT Knapp Wälzlagertechnik Lager- und Lineartechnikprodukte für konkrete Anwendungsbereiche, unter anderem für Werkzeugmaschinen, Montage- und Handhabungstechnik, Windkraftanlagen sowie Hebe- und Fördertechnik. Unter der Eigenmarke KBT, Knapp Bearing Technology, erwirtschaftet das Unternehmen einen Großteil des Jahresumsatzes. Kerstin Bohn ist in der Geschäftsleitung der KBT Knapp Wälzlagertechnik GmbH in Waiblingen tätig Nicht nur Sonderlösungen für diverse Anwendungsbereiche, auch das Standardprogramm wird von KBT Knapp Wälzlagertechnik bedient. Zum Beispiel Wälzlager, die sowohl in den Abmessungen wie den Belastbarkeiten genormt sind. Ihre Bezeichnungen sind nach einem ISO-zertifizierten Prinzip aufgebaut und in Online- Katalogen hinterlegt. Allein für gängige Wälzlagerserien gibt es 30 unterschiedliche Kategorien. Über mehr als 14 000 lagerhaltige Wälzlager und Linearkomponenten bietet der Hersteller im Online-Angebot, darunter u. a. Nadellager, Kugel- und Rollenlager, Gehäuselager, Gleitlager und Wellendichtringe. Die Funktionen von Nadellager, Rillenkugellager und Miniaturwälzlager werden im Folgenden skizziert. Nadellager sind Wälzlager mit Nadelrollen als Wälzkörper. Sie bestehen i. d. R. aus zwei zylindrischen Ringen sowie einem Nadelkranz mit Käfig. Auf engen Bauräumen können damit hohe Leistungen übertragen werden. Nadellager werden überwiegend als Loslager mit einer festen Passung versehen, damit die dünnwandigen Ringe gut unterstützt werden. Außenring, Nadelkranz und Innenring werden getrennt voneinander montiert, was den Montageaufwand insgesamt reduziert. Der Nadelkranz kann auch auf einer gehärteten und geschliffenen Welle laufen. Kombinierte Nadellager bestehen aus einem Radial-Nadellager und einem Schräg- oder Axiallager, sodass auch axiale Belastungen aufgenommen werden können. Der dabei benötigte Einbauraum ist minimal. Ein geräuscharmer Lauf und geringer Energieverbrauch werden bei Elektromotoren heute als selbstverständlich vorausgesetzt. Um diese Anforderungen zu erfüllen, müssen optimale Wälz- und Kugellager sowie Einbauverhältnisse gegeben sein. Dies stellt hohe Anforderungen an die Präzision, innere Geometrie, die Dichtungssysteme und die Befettung der Kugellager. In Elektromotoren werden häufig geräuschminimierte, einreihige Rillenkugellager eingesetzt, die für hohe Dreh zahlen ausgelegt sind. Das richtige Betriebs spiel sowie die Vorspannung der Lagerung, wenn nötig, sind ausschlag gebend, um einen ruhigen Lauf der Motoren zu sicherzustellen. Entscheidende Kriterien für ihre 20 antriebstechnik 9/2018

WÄLZ- UND GLEITLAGER Effi zienz und Laufleistung sind die axiale und radiale Laufgenauigkeit. Die im Motor wirkende Verlustleistung muss dabei so gering wie möglich gehalten werden. Miniaturwälzlager für höchste Präzision Hightech erfordert Maßarbeit. In Branchen mit hochpräzisen Bewegungsabläufen müssen Lagerlösungen entwickelt werden, die auf kleinstem Raum funktionieren, z. B. in der Messtechnik, der Elektrotechnik, dem Elektromotorenbau, der Mikroelektronik sowie der Medizintechnik. Die kleinen, aber wichtigen Details lassen sich hier oft nur mit der Lupe entdecken: Der innere Aufbau der Miniaturlager wie die Laufbahnen, die Wälzkörper, die Abdichtung, die Lagerluft sowie alle Materialien werden an die spezifische Einsatzanforderung angepasst. Unterschiedlichen Variationen der Wälzlager und Linearführungen sind fast unbegrenzt möglich. Es gibt sie hinsichtlich Abmessung, Material, Form, innerer Aufbau, Käfigausführung, Oberflächenschutz, Befettung, Abdichtung sowie Verpackung und Lieferung. Die Bandbreite ihrer Größe sowie der Toleranz reicht z. B. vom Nanobereich bis zu einem Durchmesser von mehr als zwei Metern. Die Gebrauchstemperaturen, die die Lager aushalten müssen, liegen zwischen – 40 bis + 150 °C, im Extrem fall auch bis zu + 280 °C, z. B. bei einem Ofenlager. Eigenes Prüf- und Messlabor 02 KBT Nadellager Um die hohen Qualitätsansprüche an die Wälzlager und Lineareinheiten sicherzustellen, hat das Unternehmen in ein eigenes Prüf- und Messlabor investiert. Messsysteme von Keyence, einem der weltweit größten Hersteller von Industriesensorik und Automatisierungstechnik, 1974 in Osaka/Japan gegründet, überprüfen die Einhaltung der Qualitätsnormen. Alle Wälzlager sind zudem geräuschgeprüft, und alle Chargen werden bei Wareneingang stichprobenartig vermessen und geprüft. Die Entwicklung aller KBT- (Knapp Bearing Technology) Produkte findet nach internationalen DIN- und ISO-Qualitätsstandards statt, die kontinuierlich überprüft und kontrolliert werden, u. a. durch Materialtestreports, Produktions reports 01 KBT Sonderlager und Erstmusterprüfberichten. Auch die Teile nach verfolgbarkeit nach den Qualitätsmanage ment ­Vorgaben der Automobilindustrie ist gegeben. Die Konstrukteure und Entwicklungsingenieure von KBT führen technische Bestimmungen für Produktveredelungskomponenten durch, liefern Lebensdauerberechnungen und machen Vorschläge für den möglichen Einbau der Lager und Lineareinheiten. Damit setzen sie gleich zeitig einen hohen Standard für die Fertigung. Fotos: KBT Knapp Wälzlagertechnik www.knapp-waelzlagertechnik.de MOTEK 2018, Halle 6, Stand 6222 – www.knapp-waelzlagertechnik.de – Besuchen Sie uns! GEBALLTE KOMPETENZ IN WÄLZLAGERFRAGEN 60 JAHRE KNAPP / 20 JAHRE KBT Kundenspezifische Lösungen – Kreatives Engineering – Lagerhaltiges Vollsortiment VORSPRUNG SCHAFFEN Knapp.indd 1 07.08.2018 13:58:02 antriebstechnik 9/2018 21

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe