Aufrufe
vor 2 Monaten

antriebstechnik 8/2021

  • Text
  • Deutschland
  • Analytischen
  • Software
  • Maschinen
  • Getriebe
  • Bild
  • Entwicklung
  • Platte
  • Unternehmen
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 8/2021

SOFTSTARTER

SOFTSTARTER TUNNELBOHRMASCHINE – PRODUKTPALETTE VON EATON VERBAUT Eine von Eaton unterstützte Studierendengruppe der TU München hat mit ihrem Konzept einer neuartigen Tunnelbohrmaschine das Finale des von Elon Musk ausgeschriebenen Wettbewerbs „Not-a-boring Competition“ erreicht. Die Aufgabe besteht darin, eine Maschine zu entwickeln, mit der ein 30 m langer Tunnel mit einem Durchmesser von einem halben Meter schnell und präzise gebohrt werden kann. 400 Bewerbergruppen nahmen teil, zwölf davon treten im Finale gegeneinander an. Darunter die 60 Studierenden im TUM Boring-Team. Bei Entwicklung und Bau der Wettkampfmaschine bot Eaton Hilfestellung an: „Uns ist schnell klar geworden, welches Potenzial für die globalen Nachhaltigkeitsziele in einer Technologie steckt, mit der man schneller und einfacher Tunnel bohren kann“, so Stefan Rohrmoser, Geschäftsführer Vertrieb von Eaton Deutschland. Das TUM Boring Team konnte bei der Realisierung auf die Produktpalette von Eaton zugreifen. Im Herbst 2021 wird das Automatiksystem in den USA vorgestellt. www.eaton.com NEUER MARKETING-CHEF VON INDUSTRIE-EINHEIT BEI STABILUS Christian Kirchbaumer ist neuer Head of Global Marketing der Geschäftseinheit Industrie der Stabilus- Gruppe. Zu dieser Einheit gehören die Marken ACE, Fabreeka, General Aerospace, Hahn Gasfedern und Tech Products. Diese Marken beinhalten Produkte und Dienstleistungen in der Dämpfungs- und Schwingungstechnik sowie zur Geschwindigkeitsregulierung und für die Sicherheit. Stabilus hat 2016 durch die Akquise verschiedener Marken damit begonnen, das Geschäft mit Industriekunden voranzutreiben. Christian Kirchbaumer verfügt über 15 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Positionen im internationalen Marketing und hat einschlägige Erfahrung mit Rebrandings, Positionierung von Marken und digitalem Marketing. In den nächsten Monaten soll er die weltweit tätigen Marketingteams der neu geformten Stabilus Business Unit Industrial zu einer global vernetzen Marketingeinheit formen und mit dieser u. a. die geplante Expansion im asiatischen Raum unterstützen. www.ace-ace.de BALLUFF: UMSATZ STEIGT WIEDER STARK BEM UM EINEN WEITEREN STARKEN PARTNER REICHER Phoenix Contact E-Mobility ist neuer Partner im Bundesverband eMobilität e.V. (BEM), der sich dafür einsetzt, die Mobilität in Deutschland mithilfe erneuerbarer Energien auf Elektromobilität umzustellen. Das Tochterunternehmen von Phoenix Contact bietet für den wachsenden Markt der Elektromobilität ein komplettes Portfolio an Ladetechnik-Komponenten, sowohl für die Elektrifizierung von Fahrzeugen als auch zum Aufbau moderner Ladeinfrastruktur. „Gemeinsam mit Kunden und Partnern setzen wir uns bereits seit mehr als zehn Jahren für innovative Produkte und Lösungen in der Elektromobilität ein“, sagt Michael Heinemann CEO der Phoenix Contact E-Mobility GmbH. Das Leitziel des BEM gehe einher mit dem eigenen Anspruch, sich für eine „All Electric Society“ zu engagieren. „Für uns war es ein logischer Schritt dem Bundesverband für Elektromobilität beizutreten und uns auf diesem Weg noch weiter mit Herstellern von Ladesystemen, den Nutzern aber auch den OEMs zu vernetzen“, so Heinemann weiter. www.phoenixcontact.com Der Gesamtumsatz der Balluff Gruppe ist im 1. Quartal 2021 auf 127 Mio. EUR gestiegen. Damit erreichte das Unternehmen wieder das Umsatzniveau vom 1. Quartal 2018, dem bisher stärksten Quartal. Die Auftragslage des Unternehmens aus Neuhausen verbesserte sich seit Ende des letzten Jahres: Im 1. Quartal 2021 verzeichnet Balluff ein Plus von 17 % im Auftragseingang verglichen mit dem Vorjahr. Damit ist die Auftragslage noch besser (+ 11 %) als im 1. Quartal des Rekordjahrs 2018. Wachstumsimpulse kommen vor allem aus den Regionen Asia Pacific und Nordamerika. Der wichtige europäische Markt nimmt dagegen – pandemiebedingt – erst langsam wieder Fahrt auf. Im Jahr 2020 erzielte die Gruppe einen Umsatz von 410 Mio. EUR (- 13 %). Mit einem Umsatzrückgang von 19 % war der deutschsprachige Raum am stärksten betroffen. Ein Meilenstein in diesem Jahr wird der Baubeginn des Neubaus in Neuhausen sein. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte beginnen. www.balluff.com 8 antriebstechnik 2021/08 www.antriebstechnik.de

SOFTSTARTER VERNETZEN SIE SICH MIT www.antriebstechnik.de digital.antriebstechnik.de www.antriebstechnik.de/facebook www.antriebstechnik.de/twitter www.antriebstechnik.de/linkedin www.antriebstechnik.de/xing 5G-TESTFELD OFFEN FÜR KLEINE UND MITTELSTÄNDISCHE BETRIEBE Nach Abschluss der aktiven Projektlaufzeit des Innovationsforums „5GrT - 5Gready Testfeld im nördlichen Rheinland- Pfalz“ macht sich die Hochschule Koblenz an den Aufbau eines 5G-Testfeldes und sucht Partner. Angesprochen werden insbesondere Firmen aus dem Maschinenbau und Automotive-Umfeld, die ihre Anwendungsfälle untersuchen wollen. Dazu Dr. Wolfgang Kiess vom Fachbereich Ingenieurwesen der Hochschule Koblenz: „Gerade für den deutschen Mittelstand ist es aufgrund der zukünftig erwartbaren großen Nachfrage nach 5G-fähigen Maschinen von Kundenseite wichtig, sich damit auseinanderzusetzen.“ Willkommen sind auch Unternehmen, die den 5G Standard nicht zwingend benötigen, sich aber für Mobilfunktechnologien wie LTE oder NB-IoT interessieren. Für den Aufbau des 5G-Testfelds wird derzeit ein Fördermittel-Antrag erarbeitet. „Dies ist gerade für KMU mit begrenzten Mitteln interessant, da der Einstieg in 5G hier zu einem Bruchteil der sonst anfallenden Kosten möglich sein wird“, so Kiess. Bild: nirutft – stock.adobe.com www.hs-koblenz.de Zahnriemen [ unsere große Liebe! ] Die kurzen BRECOFLEXmove [ bärenstark & ab knuddeligen 720 mm ] Zahnriementechnik aus Porta Westfalica. Das ist Bewegung. Mehr unter www.breco.de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe