Aufrufe
vor 2 Jahren

antriebstechnik 8/2019

antriebstechnik 8/2019

SPECIAL: ANTRIEBE FÜR

SPECIAL: ANTRIEBE FÜR WERKZEUGMASCHINEN 01 02 01 Auch im steifen und kompakten Code-2-Achs-Kopf HS 655 wird die RotoClamp verwendet, um die Rotationsachse während der Bearbeitung zu fixieren 02 Die außenklemmenden Versionen der RotoClamp sind ideal für Hohlwellen oder Rohre geeignet und bis 520 mm Außendurchmesser verfügbar ein individuelles Profil für jeden Schleifhub zu errechnen. Das Klemmsystem wurde speziell für sich drehende Führungen oder Antriebe konzipiert und ist in einer innen- und einer außenklemmenden Variante erhältlich, die je nach Ausführung mit Druckluft oder automatisch durch Federkraft betätigt werden kann. FRÄSKOPFACHSEN IN PRÄZISER POSITION Auch die Göttinger Firma Wissner setzt an ihren Hochgeschwindigkeits-Fräs- und Lasermaschinen auf die Sicherheitsklemmungen von Hema. Dank ihrer speziellen Bauweise erreichen die Anlagen der Gamma-Serie in der Bearbeitung Drehzahlen von bis zu 60 000 min -1 und 250 000 min -1 im Finish sowie Beschleunigungen bis zu 2 g. Bei einem Ausfall der Pneumatik oder anderen Störungen muss die Spindel gegen ein unkontrolliertes Weiterdrehen gesichert werden. Die Positionsklemme RotoClamp stoppt deshalb die Spindel bei einem Druckluft-Ausfall schnell und sicher. Die Klemmfedern werden im Normalbetrieb pneumatisch von der Achse ferngehalten. Bei Druckluftausfall wirkt die Federkraft ungehindert auf die Klemmelemente und die Achse wird mit voller Federkraft fixiert. Bei den Fräsmaschinen von Wissner sorgt RotoClamp nicht nur für die Fixierung der Spindel, sondern hält auch die Z-Achse verlässlich in ihrer Position. KAUM WARTUNGSAUFWAND UND VERSCHLEISS Bei der der italienischen HSD S.p.A. aus Pesaro kommt RotoClamp seit acht Jahren erfolgreich zum Einsatz. Das Unternehmen stellt neben Hochfrequenzspindeln und Fräsmotoren für Bearbeitungsmaschinen auch 2-Achs-Fräsköpfe, Aggregate und Bohrköpfe für die Bearbeitung einer breiten Werkstoffpalette her. Die Fräsköpfe eignen sich für mittelschwere bis schwere Bear beitungsprozesse, bei denen höchste Präzision gefordert wird. Sie werden für die Materialien Holz, Kunststoff, Aluminium und Metalllegierungen verwendet. Die Systeme von Hema klemmen dabei die Rotationsachse über den Federspeicher und zusätzliche Booster-Funktionen mit hohen Momenten. In den Zweiachs fräsköpfen kommen auch Tandemvarianten der RotoClamp zum Einsatz. Die Konstrukteure bei HSD hat neben der hohen Funktionalität auch der geringe Wartungsaufwand und Verschleiß der Hema-Klemmsysteme überzeugt. Durch das Fixieren der Achse wird während der Hochlastbearbeitung eine wesentlich höhere Präzision erzielt als bei Anwendungen ohne Klemmsystem. EMO 2019: Halle 7, Stand E44 Fotos: Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH www.hema-group.com DIE IDEE „Hema hat die Positionsklemmung RotoClamp speziell für den Einsatz an Torquemotoren entwickelt. Wir wollten ein Klemmsystem konstruieren, das sich einfach montieren lässt, leichtgängig ist und trotzdem mit maximaler Kraft arbeitet. Wichtig war uns zudem, dass es eine große Größenvielfalt gibt, um immer die optimale Lösung bieten zu können. Und nicht zuletzt sollte RotoClamp auch bei einem Druckluftausfall schnell und sicher klemmen. Deshalb gibt es sie grundsätzlich in einer Fail-Safe- Variante.“ Edmund Likus, Leiter des Geschäftsbereichs Klemm- und Bremssysteme, Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH 56 antriebstechnik 2019/08 www.antriebstechnik.de

MARKTPLATZ THEMENWELTEN FÜR FERTIGUNGSLÖSUNGEN Auf dem Technologieforum 2019 der Emag-Gruppe konnten die Besucher einen Blick in die automobile Zukunft werfen und erhielten gleichzeitig einen Vorgeschmack auf das Unternehmensangebot zur EMO. Emag zeigt neue Werkzeugmaschinen und Automationslösungen, die in Hannover ihre Weltpremiere feiern werden. Bei den „Themenwelten“, die sich ganz der Fertigung von speziellen Bauteilgruppen widmen, finden Besucher Antworten auf ihre Fragen und bei Bedarf auch die passende Lösung. Hier reicht die Spannweite von Ein-Maschinen-Lösungen bis zu komplexen, vollautomatisierten Fertigungslinien, die schlüsselfertig an den Kunden ausgeliefert werden. Auch die Vernetzung wird auf der EMO ein wichtiges Thema für die Emag-Gruppe sein. Gezeigt wird u. a., wie Daten visualisiert werden können. Das Unternehmen präsentiert ein ganzes Bündel an Lösungen für unterschiedliche Anwendungen. Die dazugehörigen Prozesse reichen vom Rohteil bis zur abschließenden Hochfeinbearbeitung. www.emag.com NEUE KUGELGEWINDETRIEBE IM ANGEBOT Mit den vier neuen Größen 8 × 5, 40 × 25, 40 × 30 sowie 50 × 30 mm baut Bosch Rexroth das Produktportfolio der Kugelgewindetriebe BASA weiter aus. Bei mehrgängigen Spindeln und Muttern steigen die Tragzahl und die Lebensdauer der Kugelgewindetriebe. Kugelgewindetriebe von Rexroth wandeln Drehbewegungen des Motors in lineare Bewegungen um. Die neuen Größen erweitern die Variationsmöglichkeiten für Konstrukteure in Anwendungen, bspw. in Werkzeugmaschinen. Das BASA-Produktportfolio von Bosch Rexroth umfasst Lösungen für angetriebene Spindeln und Muttern sowie ein breites Programm an Muttern mit DIN- und Bosch Rexroth-Anschlussmaßen. In den meisten Anwendungen setzen Maschinenhersteller vorgespannte Muttern für spielfreie Bewegungen mit hoher Wiederholgenauigkeit ein. Bosch Rexroth bietet sowohl ab Werk vorgespannte Muttern als auch Varianten, die der Anwender individuell einstellt. www.boschrexroth.com HANDHABUNGSSYSTEM FÜR VIELE BRANCHEN Das PHS Allround entwickelt sich zum Verkaufsschlager der Liebherr-Automationslösungen. Das modulare Paletten-Handhabungssystem spricht unterschiedliche Branchen an und besticht durch seine Skalierbarkeit. Mit dem neuen Doppellader wird es noch flexibler. Die Variante mit Doppellader verfügt über einen Fahrturm mit zweiter Teleskopgabel. Diese ist um 90° versetzt und kann zwei unterschiedliche Funktionen erfüllen: Die Teleskopgabel kann in einer Fahrt ein Rohteil mitnehmen und die Maschine direkt nach dem Entladen des bearbeiteten Werkstücks neu beladen. Der Doppellader kann darüber hinaus mit unterschiedlichen Transportgabeln ausgestattet sein, die für verschiedene Palettengrößen passen. Dann funktioniert der direkte Wechsel nicht, aber es können zwei unterschiedliche Maschinengrößen an das System angeschlossen werden. www.liebherr.com www.antriebstechnik.de antriebstechnik 2019/08 57

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe