Aufrufe
vor 1 Monat

antriebstechnik 7/2021

  • Text
  • Getriebemotoren
  • Nord
  • Einsatz
  • Bauteile
  • Konfiguration
  • Entwicklung
  • Drehgeber
  • Demag
  • Unternehmen
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 7/2021

GETRIEBE UND

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN PERMANENT HOHE FÖRDERLEISTUNG GETREIDEUMSCHLAG RUND UM DIE UHR GESICHERT Die dänische Lachenmeier Monsun A/S ist spezialisiert auf die Projektierung und den Bau von Logistikanlagen für Schüttgüter wie Getreide, Ölsaaten und Futtermittel. Nord Drivesystems, Hersteller für Antriebslösungen, ist seit über 20 Jahren Partner des Unternehmens. Mit dem Fredericia Bulk Terminal in Dänemark wurde im Sommer 2019 wieder ein gemeinsames Projekt erfolgreich in Betrieb genommen. Jörg Niermann, Bereichsleiter Marketing, Nord Drivesystems, Bargteheide Fredericia Shipping wurde 1973 von Niels Jørgen Andersen gegründet und ist heute als Terminalbetreiber vielfältig aufgestellt. Außer dem Stammsitz im Hafen von Fredericia gibt es Anlagen in den meisten wichtigen dänischen Hafenstädten. Neben dem Hauptgeschäft mit Getreide und Futtermitteln ist das Unternehmen auch beim Handelsumschlag von Containern und Stahl aktiv. „Wir wollen nah bei unseren Kunden sein und mit ihnen wachsen. Das ist auch der Grund, warum wir uns auf das Abenteuer eingelassen haben, dieses Getreideterminal zu bauen, das von einem der größten dänischen Getreideexporteure genutzt wird“, erklärt Klaus G. Andersen. Er ist seit 25 Jahren Eigentümer und Geschäftsführer des Unternehmens Fredericia Shipping und des Fredericia Bulk Terminals und erläutert den Zweck der Investition in die Siloanlage: „Dänemark ist ein Großerzeuger von Getreide und Schweinefleisch. Da die Schweinefleischproduktion aber abnimmt, wird auch weniger Getreide als Futtermittel im Inland verbraucht. Der Bedarf an Exportkapazitäten für Getreide steigt entsprechend an, weshalb wir die Lachenmeier Monsun A/S beauftragt haben, das neue Getreidesiloterminal in Fredericia zu bauen.“ ÜBER 40 GETRIEBEMOTOREN VERBAUT Die Kapazität des im Sommer 2019 in Betrieb genommenen Getreideterminals beträgt 40 000 t, womit sich die Kapazität des Fredericia Bulk 16 antriebstechnik 2021/07 www.antriebstechnik.de

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN Terminals beinahe verdoppelt hat. Das erfordert ein leistungsfähiges und zuverlässiges Fördersystem. Das Getreide wird mit Lastwagen entweder direkt von den Feldern oder aus Siloanlagen aus dem dänischen Inland beim Terminal angeliefert. Das Getreide wird gereinigt, getrocknet und sofort gelagert. Anschließend wird es zu Schiffen befördert und verladen. Einige Chargen werden auch auf Lastwagen verladen und an andere Lagerstätten gebracht. Die Anlage kann zehn LKW pro Stunde annehmen. Das entspricht 300 t pro Stunde. Darauf sind alle Fördersysteme zum Befüllen der Silos sowie der Reinigungsanlagen ausgelegt. Beim Beladen der Schiffe müssen bis zu 600 t pro Stunde wieder aus den Silos abgegeben werden. Fredericia Shipping diskutierte das Projekt mit mehreren Lieferanten und kam am Ende zu der Entscheidung, dass die Lösung der Lachenmeier Monsun A/S hinsichtlich Bauweise, Funktion und Preis am attraktivsten war. Nach den ersten Monaten im Praxisbetrieb ist Klaus G. Andersen zufrieden mit der Leistung und Funktion des neuen Terminals. Ein wichtiger Bestandteil der Anlage sind die über 40 Getriebemotoren verschiedener Bauarten und Größen, die von Nord Gear Danmark A/S, einem Unternehmen der Nord Drivesystems Gruppe, geliefert wurden. Sie treiben die Förderbänder und Becherwerke zum Transport des Getreides an und machen das hohe Umschlagsvolumen überhaupt erst möglich. DIE PASSENDE GETRIEBEART FINDEN Christian Pedersen ist einer der beiden Teilhaber der Lachenmeier Monsun A/S im dänischen Sønderborg und gleichzeitig der Verkaufsleiter. Er erzählt wie es zu der Zusammenarbeit mit Nord kam: „Wir arbeiten bereits seit über 20 Jahren mit Nord Drivesystems zusammen. Die Niederlassung liegt in direkter Nähe zu unserem Unternehmen und Nord bietet eine große Auswahl an Getriebemotoren, die ideal für das Schüttguthandling geeignet sind und zu unseren Geräten passen.“ Die Nord-Antriebe sind im gesamten Werk verbaut, hauptsächlich als Hauptantriebseinheiten der Antriebsketten für die horizontale und vertikale Förderung. Aber auch in Aggregaten wie Toren, Ventilen und Lüftern kommen viele Nord-Anriebe zum Einsatz. Welche Getriebearten eingebaut werden, hängt vor allem von der Lage und dem Bauraum am Einsatzort ab. Ist der 01 Für die Becherwerke im Getreideterminal ist die optionale Rücklaufsperre der Getriebemotoren ein unerlässliches Ausstattungsmerkmal 01 02 02 Der in einem Getreideterminal unvermeidliche Staub schadet den robusten Getriebemotoren nicht PRECISION GEARS Seit über 50 Jahren führend in hochpräzisen Verzahnungen Zahnrädern und Verzahnten Wellen 100 – 2.000mm Alle Fertigungsschritte im Haus 28.000 m² Produktionsfläche Eigene Härterei ZWP Zahnradwerk Pritzwalk GmbH Freyensteiner Chaussee 15 D-16928 Pritzwalk www.zahnradwerk.com

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe