Aufrufe
vor 4 Monaten

antriebstechnik 7/2020

  • Text
  • Bild
  • Einsatz
  • Drehmoment
  • Antrieb
  • Simulation
  • Kupplungen
  • Kupplung
  • Drehfehler
  • Varianten
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 7/2020

SICHERHEITSTECHNIK

SICHERHEITSTECHNIK ELEKTRISCHE LEISTUNGSWIDERSTÄNDE REDUNDANZ SCHAFFT SICHERHEIT IN DER IT Data-Center stellen eine hochredundante, technische Infrastruktur bereit, deren Wartung keine Ausfallzeiten erzeugen darf. Sowohl vor der eigentlichen Inbetriebnahme, als auch im Rahmen der regelmäßig notwendigen Wartungen und Prüfungen kommen elektrische Leistungswiderstände zum Einsatz. Dipl.-Ing. Bernd Stahlhoven ist technischer Leiter und Prokurist bei der Gino AG in Bonn In der heutigen Zeit ist es selbstverständlich geworden, dass viele Vorgänge bzw. Prozesse sowohl im privaten, als auch im Business-Bereich mithilfe moderner Kommunikationssysteme und v. a. computerunterstützt ablaufen. Damit das überhaupt möglich ist, müssen gigantische Datenmengen gespeichert, organisiert und verarbeitet werden. Dabei spielt das Internet eine immer wichtigere Rolle wobei immer mehr große Rechenzentren auch Data-Center genannt erforderlich sind. HOCHREDUNDANTE INFRASTUKTUR IN RECHENZENTREN Als Rechenzentrum oder Data-Center bezeichnet man das Gebäude bzw. die Räumlichkeiten, in denen die zentrale Rechentechnik und die zum sicheren Betrieb erforderlichen technischen Einrichtungen einer oder mehrerer Unternehmen bzw. Organisationen untergebracht sind. Moderne Rechenzentren stellen eine hochredundante Infrastruktur bereit, in der Server mit minimalen geplanten Ausfallzeiten arbeiten können. Dabei haben Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit allerhöchste Priorität und erfordern hohen technischen Aufwand. Sämtliche für den Betrieb benötigten Anlagen also auch Brandschutz- und Feuerlöschanlagen sind mehrfach vorhanden. Beispielsweise sorgen besonders leistungsfähige Klimageräte für die dringend benötigte Kühlung der Hochleistungsrechner, es werden allerdings mehr Geräte genutzt als für die im normalen Betrieb abgegebene Wärmemenge benötigt würden. Auf diese Weise können regelmäßig einzelne Aggregate gewartet werden, ohne dass es Auswirkungen auf den gesamten Betrieb hat. 8 antriebstechnik 2020/07 www.antriebstechnik.de

| AT12-14G | Schneller und einfacher zur besseren Maschine: mit XTS Der XTS-Vorsprung Der Anwendervorteil umlaufende Bewegung flexibles Baukastensystem individuell bewegliche Mover minimierter Footprint softwarebasierte Formatwechsel verbesserte Verfügbarkeit erhöhter Ausstoß verkürzte Time-to-Market 01 Stationäres Lastwiderstandsgerät mit 1,2 MW Leistung WARTUNGEN IN DER STROMVERSORGUNG OHNE AUSFALLZEITEN Die gleiche Anforderung für die Stromversorgung zu erfüllen, ist jedoch deutlich aufwendiger. Eine stabile Stromversorgung umfasst eine eigene unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) und eigene Netzersatzanlagen, deren Wartung somit ebenfalls keine Ausfallzeiten erzeugen. Zusätzlich abgesichert wird die Stromversorgung mittels eines redundanten Anschlusses an unterschiedliche Transformatoren und getrennte Netzbereiche des lokalen Energieversorgungsunternehmens. Elektrische Leistungswiderstände der Gino AG kommen dabei sowohl vor der eigentlichen Inbetriebnahme, als auch im späteren Betrieb im Rahmen der regelmäßig notwendigen Wartungen und Prüfungen zum Einsatz. STATIONÄRE LASTWIDERSTÄNDE Beim Nachweis der spezifizierten Funktion der Netzersatzanlagen wird mit ihnen die elektrische Anschlussleistung simuliert. Dabei kommen meist im Freien installierte, stationäre Lastwiderstände mit Ventilatorkühlung zum Einsatz, die in der Anlage verbleiben und später dazu dienen die vorgeschriebenen regelmäßigen Tests der Notstromversorgung unter Last durchzuführen. Die Widerstandsgeräte sind mit einer eigenen Steuerung ausgerüstet, die vor Ort in die Gesamtanlage integriert wird. Dies ermöglicht das Vorwählen der gewünschten Belastung und überwacht zusätzlich die ordnungsgemäße Funktion der Sicherheitseinrichtungen wie Temperatur- und Luftstromüberwachung, damit die Widerstände nicht überhitzen. Um die einzelnen Laststufen zu realisieren werden bewährte Stahlgitterwiderstände in Kombination mit Drahtwiderständen eingesetzt, die beide über eine hohe Betriebssicherheit verfügen. MOBILE LASTWIDERSTÄNDE Auch die Lüftungs- und Kühlanlagen müssen vor der eigentlichen Inbetriebnahme ihr Leistungsvermögen unter Beweis stellen. Dabei simulieren mobile Lastwiderstandseinheiten mit www.beckhoff.de/xts Weltweit müssen Produkthersteller zunehmend individualisierte Produkte anbieten – mit Maschinen, die zugleich den Footprint reduzieren und die Produktivität verbessern. Dies ermöglicht das eXtended Transport System XTS in Kombination mit der PC- und EtherCAT-basierten Steuerungstechnik. Seine hohe Konstruktionsfreiheit erlaubt neue Maschinenkonzepte für Transport, Handling und Montage. In der Hygienic-Version aus Edelstahl ist das XTS ideal für den Einsatz in der Pharma- und Lebensmittelbranche. freie Einbaulage kompakte Bauform frei wählbare Geometrie wenige mechanische Teile und Systemkomponenten

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe