Aufrufe
vor 2 Monaten

antriebstechnik 7/2020

  • Text
  • Bild
  • Einsatz
  • Drehmoment
  • Antrieb
  • Simulation
  • Kupplungen
  • Kupplung
  • Drehfehler
  • Varianten
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 7/2020

STADION- UND

STADION- UND BÜHNENTECHNIK HUBGETRIEBE STETS DAS PASSENDE BÜHNENPROFIL Wer schon einmal im Theater war, weiß, dass in den Pausen die Bühnen gewechselt bzw. umgestaltet werden. Ähnliches geschieht in Filmstudios. Entweder wird die Bühne gedreht oder es werden Teile durch ein anderes Bühnenprofil verändert. Doch wie funktioniert das im Detail und warum geht das Umbauen so schnell? Günther Heini ist Verkaufstexter bei Manufaktur für Business- und Verkaufstexte in Helmstadt-Bargen Die Vielzahl der Hubgetriebe ermöglicht eine hohe Steifigkeit der Bühnenplattform sowie eine variable Anpassbar- und Veränderbarkeit des Bühnenprofils Unter der Theaterbühne ist eine komplette Hubanlage untergebracht. Damit das Bühnenbild variabel verändert werden kann, muss diese so ausgelegt sein, dass auch am letzten Hubgetriebe der Anlage das benötigte Drehmoment ankommt. Mit den Hubgetrieben des Herstellers Grob GmbH Antriebstechnik, ein Unternehmen in der linearen Antriebstechnik, soll dies gelingen. Sie können maximale Belastungen von 2 500 N bis 2 000 000 N realisieren und sind in verschiedenen Varianten und Anwendungen weltweit zu finden. Weitere typische Einsatzmöglichkeiten dieser Hubgetriebe sind z. B. Papiermaschinen, Lager- und Transporttechnik, Schiffsbau, Gepäck- und Förderanlagen, Getränkeabfüllanlagen, Ölplattformen, Hebetechnik für Brücken, Verstellung der Teleskopspiegel in Sternwarten. Es können 100 oder mehr Hubgetriebe unter einer Theaterbühne sitzen. Warum so viele Hubgetriebe? Von der Bühnenplattform wird eine hohe Steifigkeit erwartet, die 22 antriebstechnik 2020/07 www.antriebstechnik.de

durch die Vielzahl der Hubgetriebe erreicht wird. Außerdem kann dadurch das Bühnenprofil sehr variabel verändert und angepasst werden. Die Aufgabe der Hubgetriebe ist es, die Teile der Bühne anzuheben oder abzusenken. So kann während der Vorstellung oder in der Pause die Bühne verändert werden. Über den Elektromotor wird die Kraft über Gelenkwellen zum Verteilergetriebe geleitet. Dieses sorgt für die Drehmomentumlenkung vom Antrieb bis zur Spindel bzw. zum Hubgetriebe. Die Umlenkung im Verteilergetriebe erfolgt durch Kegelräder. Verteilergetriebe können also ‚beliebig‘ viele Hubgetriebe synchronisieren, die nicht in einer Achse angeordnet sind. Die Gelenkwellen übertragen die Drehmomente zwischen den einzelnen Hub- und Kegelradgetrieben sowie dem Antriebsmotor kraft- und formschlüssig. Außerdem synchronisieren sie die Hubgetriebe. Die Hubstränge können natürlich auch über Drehgeber elektronisch angesteuert und unterschiedlich hoch eingestellt werden. GINO RESISTORS Maßgeschneiderte Lösungen Brems- Last-, Anlass-, Filter- und Erdungswiderstände Verkehrstechnik Fotos: Grob GmbH Antriebstechnik www.grob-antriebstechnik.de DIE IDEE „Es gibt viele Möglichkeiten eine axiale Bewegung zu realisieren: ob mit Pneumatik, Hydraulik oder Elektromechanik. Der große Vorteil bei der elektromechanischen Antriebstechnik ist die Energieeffizienz über die gesamte Lebensdauer und die Steuerbarkeit mit relativ kleinem Aufwand. Dabei werden die Hubelemente immer intelligenter durch Drehgeber, integrierte Endschalter, Temperaturüberwachung und sicherheitsrelevante Überwachung. Unterschiedliche Varianten eröffnen ein großes Spektrum an Einsatzmöglichkeiten.“ >> Besuchen Sie uns im Internet unter: www.gino.de Eugen Reimche, CEO, Grob GmbH Antriebstechnik GINO AG Elektrotechnische Fabrik Friedrich-Wöhler-Straße 65 D-53117 Bonn Tel.: +49 (0) 228-98 98 6-0 Fax: +49 (0) 228-98 98 6-38 E-Mail: info@gino.de GINO AG Niederlassung Eisenach Heinrichstraße 47 D-99817 Eisenach Tel.: +49 (0) 36 91-777-0 Fax: +49 (0) 36 91-777-307 E-Mail: info@gino.de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe