Aufrufe
vor 1 Monat

antriebstechnik 6/2022

  • Text
  • Profinet
  • Industrie
  • Unternehmen
  • Einsatz
  • Dunkermotoren
  • Konventionellen
  • Zudem
  • Motor
  • Getriebe
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 6/2022

LINEARTECHNIK TITEL Die

LINEARTECHNIK TITEL Die Innokeg AF-C Transversal von KHS zeichnet sich durch eine besonders hohe Flexibilität bei der Prüfung, Reinigung und Abfüllung von Kegs aus. Ein Wechsel zwischen Mehrweg- und Einweg-Kegs ist ohne Umbau möglich – und das bei einer Leistung von bis zu 700 Fässern pro Stunde. Die Voraussetzung dafür schafft das innovative Maschinenlayout: Die Bearbeitungsstationen sind transversal, also beidseitig, neben dem zentralen Förderband angeordnet. Dadurch werden die Kegs im Bedarfsfall einfach bis zum Füller als letzte Maschine durch die Anlage gefördert, ohne den gesamten Reinigungsprozess oder einzelne Schritte zu durchlaufen. Über drei angetriebene Schieber pro Bearbeitungsstation (von denen es bis zu vier gibt) können sie durch das Drylin-System seitlich vom Band in diese Station und wieder hinausgeschoben werden. Damit hat KHS eine echte Innovation in der Abfülltechnik zur Serienreife entwickelt. Genau dafür ist das Unternehmen in der Industrie für Getränke und flüssige Lebensmittel bekannt. Roger Daum, Produktmanager Keg-Technik bei KHS in Bad Kreuznach: „Wir sind Lieferant großer Konzerne sowie kleiner und mittelständiger Abfüller.“ Mit diesem Geschäftsmodell und einem breiten Spektrum an Abfüll- und Verpackungsanlagen sowie z. B. solchen im Bereich der Reinigung, Etikettierung, Pasteurisierung oder der Transport- und Inspektionstechnik hat KHS im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 1,260 Milliarden Euro erreicht, der von 5.149 Mitarbeitern erwirtschaftet wurde. Das in Bad Kreuznach beheimatete Product Center Keg hat weltweit eine hohe Marktdurchdringung und entwickelt immer wieder neue Maschinenkonzepte. Beispiele sind die Innokeg CombiKeg, eine leistungsstarke und zugleich kompakte Keg-Reinigungs- und Füllmaschine einschließlich Außenwaschanlage, und die Innokeg AF-C Transversal. GESUCHT: KOMPAKTE UND STARKE ACHSE Im Unterschied zu Glas- und PET-Flaschen sowie Dosen sind Kegs schwere Container mit entsprechenden Anforderungen an die Handhabungstechnik. Zu den Herausforderungen der Konstrukteure der Innokeg AF-C Transversal gehörte es daher, eine kompakte, robuste und leistungsstarke Achse für das transversale Keg-Handling zu entwickeln. Die Leistungsdaten aus dem Lastenheft benennt Sebastian Eckes, Konstrukteur im KHS Product Center Keg: „Es geht darum, Kegs mit einem Gewicht von zweimal 80 Kilogramm über einen Weg von 1.820 Millimeter quer zur Transportrichtung zu verschieben, und das bei einer Geschwindigkeit von 1,5 m/s und einer Beschleunigung von 2 m/s². Die Anlage muss unter den hygienischen Bedingungen der Getränkeabfüllung im 24/7-Betrieb mit einer sehr hohen Verfügbarkeit und Lebensdauer funktionieren.“ LÖSUNGSVORSCHLÄGE VERSCHIEDENER ANBIETER GEPRÜFT Die Verantwortlichen der mechanischen Konstruktion analysierten den Markt und prüften die Lösungsvorschläge verschiedener Anbieter, die unter anderem pneumatische Achsen und elektromechanische Rollensysteme empfahlen. Letztlich konnte aber die von Igus vorgeschlagene multifunktionale Drylin ZLW-Linearachse überzeugen und die Tatsache, dass KHS und Igus seit Jahren gut zusammenarbeiten. Sebastian Eckes: „Igus hat uns das hierfür beste Konzept angeboten und ist aus unserer Sicht auch der kompetente Partner für die praktische Umsetzung.“ Das hat sich bewahrheitet, denn inzwischen bewähren sich die Innokeg Transversal Anlagen weltweit. 01 03 SONDER-LINEAREINHEIT FÜR KOMPLEXE BEWEGUNGSABLÄUFE Dass Igus entscheidende Lineartechnikkomponenten für komplexe Bewegungsabläufe zuliefert, ist bei vielen Projekten im gesamten Maschinenbau der Fall. Interessant ist der hohe Engineeringanteil und die Komplexität der multifunktionalen Drylin ZLW-Linearachse. Insgesamt vier Führungsschienen, von denen jeweils zwei zur parallelen Führung genutzt werden, werden für KHS zu einem kompakten System zusammengesetzt. So können die drei „Schub arme“ (der mittlere fürs Einschieben der Kegs in die Station, die zwei äußeren für die Rückführung auf das zentrale Förderband) auf einer gemeinsamen Linearachse betrieben werden. Um die Führungslänge der Schlitten an die hohen Drehmomente anzupassen, die beim Überschieben der Kegs auftreten, sind die Schlitten auf zwei Ebenen angeordnet. Durch Aussparungen an den Schlittenplatten erweitert sich die Reichweite der Greifarme. Die Schlitten werden durch drei zentral angeordnete Zahnriemen bewegt. Die Motoren sind platzsparend in der Verlängerung der Umlenkachse auf beiden Seiten der Einheit untergebracht. SCHMIERSTOFFFREI UND WARTUNGSFREUNDLICH In allen Achsen kommen Gleitlager aus Iglidur-Werkstoffen zum Einsatz, die keine externen Schmierstoffe benötigen – ein ganz wichtiger Aspekt bei der hygienegerechten Reinigung und Abfüllung. Auch die möglichst einfache Wartung wurde beim Engineering berücksichtigt: Eine intelligent konstruierte und einfach zu demontierende axiale Sicherung ermöglicht den schnellen Wechsel der Linearführungsfolien – ohne Demontage des Gesamtsystems. Insgesamt ist die von Igus zugelieferte Einheit gut zwei Meter lang, 41 Zentimeter breit, 10 Zentimeter hoch und 14 antriebstechnik 2022/06 www.antriebstechnik.de

TITEL LINEARTECHNIK 02 04 01 Mit der Innokeg AF-C Transversal hat KHS eine ausgesprochen flexible Reinigungs- und Abfüllanlage für Kegs entwickelt 02 Die zwei Meter lange und 126 Kilogramm schwere Linearachse wurde als einbaufertige Einheit an KHS geliefert 03 Auch die Achsen der Hubstationen bewegen sich schmiermittelfrei mithilfe von Drylin Edelstahllinearlagern 04 Eine intelligent konstruierte und einfach zu demontierende axiale Sicherung ermöglicht den schnellen Austausch der Gleitfolien in den Gehäuselagern 126 Kilogramm schwer. Sie wird einbaufertig geliefert und kann innerhalb kürzester Zeit montiert werden. LÖSUNGEN AUS DEM IGUS KONSTRUKTIONSBAUKASTEN Neben dieser großen Lineareinheit für die präzise Handhabung der bis zu zweimal 80 Kilogramm schweren Kegs gibt es in und an der Innokeg AF-C Transversal auch zahlreiche Stellen, an denen Linearlager zum Einsatz kommen. Hier gilt nach Sebastian Eckes das Motto: „Keine Bewegung ohne Igus.“ So werden beispielsweise auch die Achsen der Hubstationen mit Drylin Edelstahllinearlagern ausgestattet. Für die nahe Zukunft ist bei KHS der Einsatz von intelligenten Gleitlagern angedacht. Im Sinne des Predictive Maintenance kann durch den Einsatz der iSense- Technologie der Verschleiß eines Gleitlagersystems überwacht werden. KHS Produktmanager Roger Daum: „Das ist für uns interessant, weil es den Kunden Nutzen bringt und die Verfügbarkeit unserer Anlagen steigert. Wir überwachen bereits alle Sensoren über IO-Link. Daher ist es ein logischer nächster Schritt, auch die Lagerstellen kontinuierlich zu überwachen.“ FAZIT: EINE ÜBERZEUGENDE LÖSUNG Die Erfahrungen der Anwender mit den bisher ausgelieferten Innokeg Transversal Anlagen bestätigen die Strategie der KHS Entwickler. Sebastian Eckes: „Die Anlagen laufen stabil und sind robust. Die Anwender schätzen ihre Flexibilität. Auch mit der Aufnahme der hohen Querkräfte beim Keg-Handling kommt die Linearachse sehr gut zurecht.“ Und mit dem Service sind die KHS Experten auch zufrieden: „Die Zusammenarbeit ist angenehm partnerschaftlich und konstruktiv. Außerdem macht sich die umfassende Erfahrung von Igus in unserem Anwendungsbereich, der hygienegerechten Abfülltechnik, positiv bemerkbar.“ Fotos: Igus/KHS www.igus.de DIE IDEE „Dieses Projekt nutzt die Komplexität der multifunktionalen Drylin ZLW-Linearachse in vollem Umfang. Um die Führungslänge der Schlitten an die hohen Drehmomente anzupassen, die beim Überschieben der 80 kg schweren Kegs auftreten, sind die Schlitten auf zwei Ebenen angeordnet. Die Kombination von dreifachem Zahnriemenantrieb und doppelten Linearführungen mit Drylin Gleitelementen kann auch die geforderten hohen Querkräfte aufnehmen. Die Zusammenarbeit mit Igus hat sich ein weiteres Mal bewährt.“ Sebastian Eckes, Konstrukteur im KHS Product Center Keg www.antriebstechnik.de antriebstechnik 2022/06 15

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe