Aufrufe
vor 3 Monaten

antriebstechnik 6/2020

  • Text
  • Untersuchungen
  • Drehfehler
  • Anwender
  • Rodriguez
  • Serie
  • Memetis
  • Drehmoment
  • Unternehmen
  • Getriebe
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 6/2020

GETRIEBE UND

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 02 03 bauer. Das Gleiche gilt für den Endanwender, der im Falle der Wiederbeschaffung eines Getriebes oder des Bezugs von Ersatzteilen ebenfalls von geringeren Einkaufspreisen profitieren soll. Der Spagat zwischen standardisierten Universalgetrieben auf der einen und kundenindividuellen Sonderlösungen auf der anderen Seite gelingt SEW-Eurodrive mit seinem breiten Produktportfolio, das sich aus dem internationalen Werksverbund des Getriebespezialisten speist. So lassen sich viele Antriebsaufgaben mit den universalen Stirn- und Kegelstirnradgetrieben der Baureihe X oder den Planetengetrieben der Baureihe P lösen. Diese Baureihen im Drehmomentbereich zwischen 6 und 600 kNm kommen u. a. aus dem Großgetriebewerk in Bruchsal, am Hauptsitz von SEW-Eurodrive. Das 2010 eröffnete Werk ist das jüngste im globalen Industriegetriebe-Produktionsnetzwerk. Weitere Großgetriebewerke sind z. B. die Produktionsstätten im finnischen Karkkila, unweit von Helsinki sowie im westböhmischen Pilsen. SEW-Eurodrive hat die Möglichkeit, Sondergetriebe zu bauen, die individuell nach Kundenwunsch konstruiert werden („Design-to-Order“). Besonders im Bereich der Applikationsgetriebe für die Stahlindustrie bestehen langjährige Erfahrungen, die aus zahlreichen realisierten Projekten herrühren. Auf den eigenen Maschinen werden z. B. Richtmaschinenantriebe, Haspelgetriebe oder Kammwalzgetriebe gefertigt. Mit hohem Grad eigener Wertschöpfung (Verzahnteile und Wellenfertigung, Einsatzhärten usw.) will der Getriebebauer durch Qualität und Zuverlässigkeit überzeugen. ANWENDUNGSSPEZIFISCHE LÖSUNGEN Die Koordinierung zu den Auslandwerken sowie das gesamte Projektmanagement erfolgt über die Landesgesellschaft in Deutschland. Dadurch gibt es für die Kunden von SEW-Eurodrive keinerlei Schnittstellenprobleme. Das zeigte sich im Fall eines Getriebe-Drop-in bei einem namhaften deutschen Stahlhersteller. Im Zuge einer Prozessoptimierung musste die Antriebsleistung an der Haspelanlage um das Dreifache gesteigert werden. Die drei vorhandenen Getriebe waren für die vorgesehene Erhöhung der Antriebsleitung zu schwach bemessen, weshalb man sich für einen Austausch entschied. Um die Anpassungen an der Anlage möglichst gering zu halten, sollten die Anbaumaße der vorhandenen Antriebe beibehalten werden. Gleichzeitig mussten Verzahnung, Lager, Wellen usw. auf die neue Antriebsleistung dimensioniert werden. Mit dieser Aufgabe wurde SEW-Eurodrive beauftragt. Der Getriebespezialist benötigte – von der Berechnung und Konstruktion über die Fertigung und Montage bis zur Lieferung – insgesamt 25 Wochen. Für die drei neuen Haselgetriebe, jeweils auf mehr als 1 200 kW Antriebsleistung ausgelegt, wurden Stahlschweißgehäuse gefertigt, die in den vorhandenen Bauraum integriert werden konnten. Mit einer Gesamthöhe von mehr als 3 m und einer Masse von jeweils rd. 11 t zeigen diese Getriebe eindrucksvoll die Möglichkeiten von SEW-Eurodrive im Sondergetriebebau. Fotos: Aufmacher: Shutterstock; 01-03: SEW-Eurodrive GmbH & Co KG www.sew-eurodrive.de 02 Im Hauptsitz des Unternehmens laufen die Fäden zusammen: Das dazugehörige Großgetriebewerk in Bruchsal fertigt u. a. Antriebe der Baureihe X 03 Richtmaschinengetriebe sind typische Applikationsgetriebe, die in der Stahl- oder Metallindustrie eingesetzt werden DIE IDEE „Design to Order (DTO): In einigen Branchen sind die Antriebsaufgaben oft so speziell, dass sie Sondergetriebe erfordern, die in Losgröße 1 produziert werden. SEW-Eurodrive kann mit seinem internationalen Produktionsnetzwerk sowohl auf standardisierte Antriebe als auch auf individuelle Sondergetriebe zurückgreifen – weltweit und in eigener Produktion, ganz auf die Applikation des Kunden zugeschnitten.“ Christian Rüttling, Marktmanager Industriegetriebe, SEW-Eurodrive GmbH & Co KG 34 antriebstechnik 2020/06 www.antriebstechnik.de

MARKTPLATZ DOPPELT GEGEN ANGRIFFSLUSTIGE EINDRINGLINGE GEWAPPNET Um Gleitlager, die in Land- und Baumaschinen zum Einsatz kommen, vor Belastungen durch Sand und Schmutz zu schützen, hat Igus Dichtungen aus Filz entwickelt. Sie werden einfach auf den Bund des Iglidur Gleitlagers gesetzt, das bereits weitestgehend resistent gegen externe Einflüsse ist. „Der Vorteil von Filz ist, dass Schmutz beim Eindringen sich weiter in der Filzstruktur verdichtet“, sagt Stefan Loockmann-Rittich, Leiter Geschäftsbereich Iglidur Gleitlager. „Durch den Einsatz von Iglidur Gleitlagern mit den Dichtungen kann der Anwender Wartungsintervalle, Schmierstoffe und damit Kosten einsparen.“ Sollte optional eine Initialschmierung gewünscht sein, sorgt der Filz dafür, dass das Fett im Lager bleibt und nicht verunreinigt wird. Angaben zufolge haben Funktionsläufe im Testlabor gezeigt, dass ein mit Filz gedichtetes Iglidur Gleitlager unter Sand eine 50-mal höhere Lebensdauer als eines ohne Dichtung erreicht. Auch die Welle habe weniger Abnutzungspuren aufgewiesen. www.igus.de HOCHPRÄZISE ZYKLOIDGETRIEBE FÜR WERKZEUGMASCHINEN Zykloidgetriebe von Nabtesco zeichnen sich durch Präzision, eine hohe Verdrehsteifigkeit und hohe Untersetzungsverhältnisse aus. Damit können sie die Wirtschaftlichkeit von Werkzeugmaschinen verbessern. Ob CNC-Maschinen, Bearbeitungszentren oder flexible Fertigungszellen: für jede Applikation gibt es die passende Getriebelösung. Eine hohe Untersetzung bewirkt, dass das Massenträgheitsverhältnis von Anwendung zu Motor sehr gering ist. Dadurch wird die Regelqualität vom Motor besser und das Risiko von Vibrationen im Antriebsstrang geringer. Durch die hohe Verdrehsteifigkeit und dauerhafte Präzision können z. B. Werkzeugwechselvorgänge reduziert werden. Die speziellen Robotik-Getriebelösungen helfen Anwendern, Systeme zu entwickeln, die ein hauptzeitparalleles Be- und Entladen ermöglichen. Ketten- und Scheibenmagazine profitieren von Getriebelösungen mit Gehäuserotation. Bei ihnen dreht sich nicht die Abtriebswelle, sondern das Gehäuse des Getriebes. www.nabtesco.de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe