Aufrufe
vor 4 Jahren

antriebstechnik 6/2016

antriebstechnik 6/2016

Komplexe Robotik einfach

Komplexe Robotik einfach bedient NEWSLETTER Der E-Mail-Service für Anwender aus dem gesamten Umfeld mechanischer und elektrischer Antriebstechnik. Aktuelle Nachrichten rund um mechanische, thermische und elektrische Antriebstechnik, sowie deren Steuerungen und Regelungen. B&R erweitert seinen modularen Software-Baukasten Mapp Technology. Mit Mapp Robox und Mapp Teach lassen sich Roboterkinematiken schneller parametrieren und in Betrieb nehmen. Jede Roboter-Kinematik mit bis zu 15 Achsen kann dank Mapp Robox gesteuert werden. Mit Mapp Technology sind Visualisierungs- und Diagnosemöglichkeiten bereits an Bord. Mapp Teach hilft im nächsten Schritt, dem Roboter beizubringen, welche Bewegungen er machen soll. So kann der Roboter in kürzester Zeit in Betrieb genommen werden. Mapp Technology besteht aus gekapselten Einzelbausteinen, die die Entwicklung neuer Applikationen vereinfachen. Die Bausteine stellen Basis-Funktionen bereit, die grafisch parametriert werden. Alle Mapp-Bausteine sind via Mapp-Link verbunden: Nach dem Client-Server-Prinzip holt sich jede Komponente automatisch alle benötigten Daten von den anderen Komponenten. www.br-automation.com Für jedes Bauteil die passende Dichtung Für empfindliche Anwendungen in den Bereichen Mobilität, erneuerbare Energien oder Maschinen- und Apparatebau entwickelt Pöppelmann K-Tech Kunststofflösungen mit passenden Dichtungen. 2K-Dichtungen werden beim Zweikomponenten-Spritzgießen direkt an das Bauteil gespritzt. So können individuelle Anforderungen und komplexe Geometrien realisiert werden. Beim FIPFG- Verfahren werden PUR-Dichtungen CNC-gesteuert und werkzeugunabhängig in das Bauteil geschäumt. So wird eine hohe Passgenauigkeit erreicht. Doch nicht immer ist eine Sonderlösung nötig: häufig können auch Standard-Formteildichtungen zum Abdichten von Kunststoffteilen eingesetzt werden. www.poeppelmann.com Hilfreiche App für Nachschmierungen Jetzt kostenlos anmelden! IMMER AKTUELL INFORMIERT http://bit.ly/News_VFV Mit der perma Select App bietet Perma ein Werkzeug zur Bestimmung erforderlicher Nachschmiermengen in verschiedenen Industriezweigen. Damit lassen sich die richtigen Schmiermengen für Elektromotoren, Pumpen, Lüfteranlagen sowie Förderbandanlagen ermitteln. Das Programm empfiehlt einen passenden Schmierstoff, das richtige Schmiersystem und die erforderliche Einstellung. Die App ist für iOS, Android und zusätzlich als Browserversion erhältlich. Sie ist einfach und intuitiv zu bedienen, ansprechend gestaltet und auch im Offline-Modus einsetzbar. Dieses Hilfsmittel erleichtert Instandhaltungsarbeiten vor Ort und hilft dabei, eine sichere Nachschmierung zu gewährleisten. www.perma-tec.com

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Neue Berechnungsmodule für Stirnräder GWJ hat zwei neue Module für Stirnräder in seiner Berechnungslösung eAssistant freigegeben. Die Module „3er Räderkette“ und „4er Räderkette“ ermöglichen die schnelle und einfache Berechnung von gerad- und schrägverzahnten Stirnrädern als Räderkette. Dabei stehen alle vom Modul „Stirnradpaar“ bekannten Funktionalitäten für die Geometrieberechnung zur E-Ketten schonen Leitungen und sind leiser Leiser, langlebiger und leicht montierbar ist die neue Generation zweiteiliger Energieketten von Igus. Bei der E2.1 lässt sich der Öffnungssteg im Außenradius beidseitig mit einem Schraubendreher oder dem mitgelieferten Kettenöffner öffnen, Verfügung. Um die Tragfähigkeit zu berechnen, sind die beiden Methoden DIN 3990 und ISO 6336 verfügbar. Hierbei wird für die Zwischenräder automatisch auch die Wechselbeanspruchung des Zahnfußes berücksichtigt. Auch die eAssistant-Integrationsmodule für die 3-D-CAD-Systeme Autodesk Inventor, Solidworks und Solid Edge wurden erweitert. Damit können die Berechnungen direkt aus dem CAD-System heraus gestartet werden. Auf Basis der Berechnung lassen sich dann die 3-D-Modelle auto matisch mit exakter Zahnform auf Knopfdruck generieren. www.gwj.de aufschwenken und komplett entnehmen. Verschlossen wird er per Hand. Der Innenraum ist leitungsschonend und bietet bei gleichem Außendurchmesser wie der Vorgänger mehr Platz. Passend zum Innenraum-Design haben die Trennstege abger undete Kanten. Für die passgenaue Montage der Trennstege sorgt eine Rasterung in den Öffnungsstegen. Eine Bremse am Anschlag der Kettenglieder macht den Kettenlauf sehr ruhig. www.igus.de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe