Aufrufe
vor 3 Monaten

antriebstechnik 5/2021

  • Text
  • Entwicklung
  • Hohen
  • Bremsen
  • Unternehmen
  • Motor
  • Einsatz
  • Getriebe
  • Vorspannung
  • Drehgeber
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 5/2021

DREHGEBER 01 02

DREHGEBER 01 02 industrie als auch in Windkraftanlagen ihren Einsatz. Küblers lagerlose Drehgeber sind aufgrund der Bauweise nicht durch Wellenströme belastet. Das magnetische Messsystem ist in der robusten Schutzart IP69K ausgeführt. Die Einbautiefe beträgt 10 mm. Unterschiedliche Abtastmöglichkeiten, wie Sensorkopf mit Magnetring oder Sensorkopf mit flexiblem Magnetband für größere Durchmesser runden das Sensorsystem ab. INNOVATIV IN ASYNCHRON­ MOTOREN INTEGRIERT Gemeinsam mit ausgewählten Herstellern der Antriebstechnik hat Kübler auf Basis der lagerlosen Drehgeber ein integriertes Messsystem für Asynchronmotoren entwickelt. Eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit der Partner war essentiell, um das kompakte magnetische Messsystem in den Motor zu integrieren. Dank innovativer Abschirmtechnologie, welche auf FEM berechneten Simulationen basiert, und trotz magnetischer Störfelder, die z. B. beim Auslösen der elektromagnetischen Bremse entstehen, gelangen Einbau und Inbetriebnahme des kompakten magnetischen Messsystems. Als weitere Innovation verfügt der eingesetzte Drehgeber über eine hohe Signalqualität. Dadurch erreicht der Antrieb eine hohe Regelgüte. Die smarte digitale Echtzeit-Signalverarbeitung auf FPGA-Basis regelt ein Driften und Signalfehler, die z. B. durch Temperatur, Alterung und Einbautoleranzen usw. hervorgerufen werden, aktiv aus. Somit werden trotz einer vergleichsweise groben Teilung der magnetischen Maßverkörperung genaue und hochaufgelöste Zustandsgrößen ermöglicht. Durch die Signalverarbeitung kann mittels der ohnehin vorhandenen Kenntnis der Kerngrößen des Antriebssystems zudem das Condition Monitoring und Predictive Maintenance umgesetzt werden. Parametrierbarkeit, auch der integrierten digitalen Signalfilter mit Delaykompensation, und ein elektronisches Typenschild inklusive Anwenderspeicher runden die Ausstattungsmerkmale ab. SMART TECHNOLOGY DREHGE­ BER BEREIT FÜR SMART MOTOR Kübler richtet seine Drehgeber auf die Vision einer Smart Factory mit vernetzten und selbstorganisierten Produktionsabläufen aus. Davon zeugen die lagerlosen Drehgeber der Sendix-Reihe mit integrierter Smart Technology. Neben der gängigen Erfassung von Messwerten wie Inkremente und Position werden dadurch weitere Messgrößen wie Beschleunigung, Schock, Vibration, Temperatur, Betriebszeit u.v.m aufgezeichnet und ausgewertet. Auch hier soll der smarte Drehgeber zum Informations-, Mess- und Datenzentrum für elektrische Antriebe werden. Die Daten dienen der Zustandsüberwachung des Drehgebers, Motors bzw. für die gesamte Anlage oder Maschine. Daraus lassen sich dann Maßnahmen für die vorausschauende Wartung (Predicitive Maintenance) ableiten. Mit der Smart Identification können Sendix Drehgeber in jede Anlage oder Maschine installiert werden. Dafür sorgt das elektronische Datenblatt. Es beinhaltet wichtige Merkmale zur Kommunikation, zum Drehgeber selbst, zum angeschlossenen Antrieb wie auch zur gesamten Umgebung, um die Drehgeber via „Plug and Play“ einzurichten. Fotos: Kübler Group www.kuebler.de 01 Die lagerlosen Drehgeber wurden vollintegriert in einen Asynchronmotor eingebaut. Mit Smart Technology werden alle wichtigen Zustandsgrößen erfasst 02 Lagerloser Drehgeber eignen sich für Großmotoren und Generatoren, z.B. in Windkraftanlagen DIE IDEE „Der Drehgeber Hersteller Kübler baut sein Portfolio im Bereich der lagerlosen Drehgeber aus. Auch das Kompetenzteam mit Sitz in Berlin wächst und erarbeitet neue Features für lagerlose Drehgeber, die bei der Anwendung den Unterschied machen. Flexible Anbau- und Einbaulösungen bis hin zu individuell zugeschnittenen Messystemen wie beispielsweise smarte lagerlose Drehgeber in Asynchronmotoren zu integrieren, gehören zur Expertise von Kübler.“ 26 antriebstechnik 2021/05 www.antriebstechnik.de

MARKTPLATZ VERSORGERMODUL MIT ANTRIEBSREGELGERÄT Das Antriebssystem 120 V DC besteht aus dem Versorgungsmodul sowie dem Antriebsregelgerät mit Ethercat. Das Versorgungsmodul mit aktiver PFC wird an eine dreiphasige Versorgungsspannung angeschlossen. Es bietet eine Ausgangsnennleistung von 2 kW und stellt für mehrere Antriebsregelgeräte die Zwischenkreisspannung zur Verfügung. Mit den Antriebsregelgeräten ist die Anwahl von Sicherheitsfunktionen nach EN 61800-5-2 (STO, SS1, SS2, SOS, SLS, SDI, SMS, SBC mit SBT) mit Safety-over-Ethercat möglich. Unterstützte Motortypen sind Synchronmotoren (PMSM) sowie Asynchronmotoren; der Anschluss einer Haltebremse ist möglich. Das System ist mit den Lagegebern Resolver, Hiperface, Sinus/Cosinus-Geber, EnDat 2.2, BiSS, Hiperface DSL, SCS open link, Magnescale u.a. kompatibel. Zu den Feldbusschnittstellen für Ethercat zählen CoE, FoE und Safety-over-Ethercat. Außerdem verfügt das Gerät über eine Micro-USB- und eine SD-Karten-Schnittstelle. www.acd-gruppe.de PRÄDESTINIERT FÜR BATTERIEBETRIEBENE APPLIKATIONEN MODERNE SENSORTECHNIK DIE INTELLIGENTE KUPPLUNG. Mit einer Nennleistung bis 1.000 W qualifizieren sich die bürstenlosen DC-Motoren der Serie APBA80 von Nanotec als Alternative zu AC-Servomotoren gleicher Baugröße. Ihr Spitzenmoment liegt bei 9,6 Nm. Die Nenndrehzahl beläuft sich auf 3.000 U/min bei 48 V Nennspannung. Ausgestattet ist APBA80 mit Encoder oder Encoder und Bremse. Sämtliche DC-Motoren der Reihe entsprechen Schutzklasse IP65. Neben der Standardausführung mit Passfedernut sind auch individuelle Wellenmodifikationen sowie Wicklungen möglich. Aufgrund der niedrigen Betriebsspannung eignen sich diese 80 mm-Motoren für den Einsatz in batteriebetriebenen Anwendungen, wie zum Beispiel fahrerlosen Transportsystemen (FTS) oder bei Servicerobotern. Sie können problemlos auch in Umgebungen eingesetzt werden, wo für AC-Servomotoren eine zusätzliche Isolierung oder spezielle Sicherheitsvorkehrungen erforderlich wären. www.nanotec.de RW-KUPPLUNGEN.DE

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe