Aufrufe
vor 3 Monaten

antriebstechnik 5/2021

  • Text
  • Entwicklung
  • Hohen
  • Bremsen
  • Unternehmen
  • Motor
  • Einsatz
  • Getriebe
  • Vorspannung
  • Drehgeber
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 5/2021

DREHGEBER MESSSYSTEME

DREHGEBER MESSSYSTEME SMART UND VOLL INTEGRIERT Lagerlose Drehgeber bieten zahlreiche An- und Einbaumöglichkeiten und können anwendungsbezogen in unterschiedliche Motoren integriert werden. Die digitale Signalerfassung macht die Messsysteme darüber hinaus zu wichtigen Schnittstellen für ein smartes Antriebsmanagement. Jonas Urlaub ist Leiter Produktmanagement bei der Kübler Group in Villingen-Schwenningen 24 antriebstechnik 2021/05 www.antriebstechnik.de

antriebstechnik WISSEN SCHAFFT IDEEN Newsletter Der E-Mail-Service für Anwender aus dem gesamten Umfeld mechanischer und elektrischer Antriebstechnik. In Berlin beschäftigt die Kübler Group im ihrem Kompetenzzentrum ESB (Engineering Solution Center) ein Team aus sieben Spezialisten für magnetische Systeme, Signalverarbeitung sowie allgemeiner Software-Entwicklung. Von hier aus treibt Kübler die Weiterentwicklung lagerloser Drehgeber voran. Seitdem hat sich das Portfolio an Messsystemen kontinuierlich um neue Anwendungsbereiche erweitert. Im Fokus steht, neben der Aufwertung des Standard-Sortiments, vor allem die Umsetzung anwendungsspezifischer magnetischer Systeme. Die Lösungsfindung bis hin zur Entwicklung von passenden Lösungen für internationale Kundenprojekte im Vordergrund. Produktion und Auslieferung erfolgt über den Hauptsitz der Kübler Gruppe in Villingen-Schwenningen. STANDARD-PORTFOLIO AN LAGERLOSEN DREHGEBERN Lagerlose Drehgeber haben eine kompakte Bauform und können auf beinahe unbegrenzte Wellendurchmesser montiert werden. Kübler bietet hier unterschiedliche Magnetringgrößen an. Das berührungslose Messprinzip sowie die magnetische Abtastung beugen technischen Ausfällen vor. Für eine genaue Drehzahlerfassung stehen die lagerlosen Drehgeber mit einer Auflösung von bis zu 16 000 Impulse pro Umdrehung als HTL- oder TTL-Variante zur Verfügung. Die einfache Installation zeigt sich bei der Auswahl der Wellenmontage mit Presssitz, Nabenschraube oder Schraubflansch wie auch bei der großen Montagetoleranz zwischen Sensorkopf und Magnetring. Für diese inkrementale Variante sind Wellendurchmesser bis 390 mm möglich. Kübler fertigt lagerlose Drehgeber auch als absolute Variante für Wellendurchmesser von 30 mm mit SSI- oder Canopen-Schnittstelle an. Beim absoluten System muss Sensorkopf und Durchmesser des Magnetrings stets angepasst werden. Deshalb kann man hier von einer kundenspezifischen Lösung sprechen. ANWENDUNGEN VON SCHWERINDUSTRIE BIS WINDKRAFTANLAGEN Der Einsatz von Sensorik ist vielfältig und stellt diese vor allem in rauen Umgebungen vor große Herausforderungen. Unter schweren Umweltweltbedingen wie Temperaturschwankungen, Feuchte, Staub oder ständigen Schock und Vibrationen werden Sensoren bzw. Drehgeber eingesetzt. Häufig messen sie die Drehzahl von Großmotoren und Generatoren und fungieren somit als Drehzahlrückführung. Solche Motoren finden sowohl in der Schwer- Aktuelle Nachrichten rund um mechanische, thermische und elektrische Antriebstechnik, sowie deren Steuerungen und Regelungen. Jetzt kostenlos anmelden! IMMER AKTUELL INFORMIERT http://bit.ly/VFV_Newsletter

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe