Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 5/2016

antriebstechnik 5/2016

ANT_AG_2015_99_Handbuch_001 1 17.11.2015 11:00:32 SICHERHEITSTECHNIK starker Antriebstechnik überzeugt. Über Safe Link, die bereits im Gerät integrierte sichere Kopplung von Bihl+Wiedemann, lässt sich das Gateway noch um fast 2 000 sichere Einund Ausgänge erweitern. Mit CIP Safety über Sercos reduziert sich auch der Verdrahtungsaufwand: Es gibt nur eine Leitung – das Sercos-Kabel. Darüber werden die Standarddaten und die sicheren Daten übertragen. Und Antriebe mit integrierter Sicherheitstechnik sind ausschließlich über dieses Sercos-Kabel angebunden. Das heißt: Zusätzliche Leitungen, z. B. für das sichere Stillsetzen des Antriebs, werden nicht benötigt. Die Kommunikation über Sercos ist schnell, denn das Safety Programm wird direkt im Gateway abgearbeitet und kommuniziert ohne Umwege mit den sicheren Antrieben. Dadurch gestaltet sich auch die Programmierung einfach und übersichtlich. Das Produkt kann als CIP Safety Originator ohne zusätzliche übergeordnete sichere Steuerung eingesetzt werden, mit dem positiven Nebeneffekt, dass sich damit auch der finanzielle Aufwand deutlich reduziert. Sercos-Nutzer profitieren mit den AS-i Safety Gateways von Bihl+Wiedemann in zweierlei Hinsicht. Zum einen werden sichere Antriebe auf einfache und kostengünstige Art und Weise überwacht, zum anderen können die Vorteile von AS-Interface bei der Vernetzung von einfachen Sensoren und Aktuatoren genutzt werden. Vorteile überzeugen Für den Hersteller ist diese Innovation eine Komplettierung des eigenen Produktspektrums zur sicheren Drehzahlüberwachung. Angesichts des steigenden Stellenwertes dieser Thematik haben die Sicherheitsspezialisten des Unternehmens während der letzten Jahre mit Hochdruck an der Entwicklung besonders effizienter Lösungen gearbeitet. Dabei herausgekommen ist ein Sortiment, das sich so vielfältig präsentiert wie die technologischen Möglichkeiten zur Realisierung der sicheren Funktion – und so facettenreich wie die verschiedenen Anforderungen in den jeweiligen Anlagen: Die Mannheimer bieten Drehzahlwächter für Sensoren und für Drehgeber oder auch die Drehzahlüberwachung im Gateway, im Modul oder direkt im Antrieb. „Mittlerweile“, sagt Mitgründer und Geschäftsführer Bernhard Wiedemann, „ist unser Portfolio so komplett, dass wir wirklich für fast jede Anwendung das richtige Konzept parat haben.“ Für AS-Interface bedeutet die Innovation vielleicht noch viel mehr, denn das neue Gateway ist im Grunde die erste AS-i Komponente, die nicht nur als Sicherheitschef für Sensoren und Aktuatoren und als Datenlieferant für einen übergeordneten Feldbus fungiert, sondern als Sicherheits- SPS selbstständig Steuerungsaufgaben im Bereich der Antriebstechnik übernimmt. www.bihl-wiedemann.de TECHNIKWISSEN FÜR INGENIEURE 19174 2016 Marktübersicht und umfassender Einkaufsführer Organ des FVA e.V. im VDMA www.antriebstechnik.de Sonderausgabe der Zeitschrift antriebstechnik Dieses jährlich erscheinende Tabellenwerk ist kompetenter Einkaufsführer für alle Antriebsspezialisten aus Konstruktion, Produktion, Einkauf und der Unternehmensleitung. Die gesamte Antriebstechnik in 100 Tabellen Firmenverzeichnis: Alle wichtigen Informationen von über 1 000 Anbietern Über 1.000 Firmen sind mit detaillierten Angaben zu ihren antriebstechnischen Produkten und Dienstleistungen für die „antriebstechnik Marktübersicht“ erfasst. Ein komplettes Adressverzeichnis sorgt für den schnellen Kontakt des Anwenders mit dem Hersteller. antriebstechnik Marktübersicht 2016 nur € 39,- Produktgruppen: Bremsen Getriebe und Getriebemotoren Antriebselemente Motoren Dichtungen Lager und Führungen Messen und Prüfen Kupplungen Schmierung Steuern und Regeln Dienstleistungen Online-Shop unter www.engineering-news.net Bitte bestellen Sie bei: Vereinigte Fachverlage GmbH . Vertrieb . Postfach 10 04 65 . 55135 Mainz Telefon: 06131/992-0 . Telefax: 06131/992-100 . E-Mail: vertrieb@vfmz.de 54 ANT_Marktübersicht_Vertriebsanzeige_185x130_2015_11.indd antriebstechnik 5/2016 1 26.11.2015 11:17:00

SICHERHEITSTECHNIK Neues bei Distanzsensoren und Lichtvorhängen Leuze electronic stellt seine neuen Produktentwicklungen und branchenübergreifenden Komplettlösungen vor. Hierzu zählt u. a. der messende Distanzsensor ODS 10, der mit einer Reichweite von 50 bis 8 000 mm und einer Genauigkeit von +/- 30 mm Objekte erkennt sowie Abstände mit einem Remissionsgrad von 6 bis 90 % und einer Reproduzierbarkeit von bis zu 4 mm misst. Er überzeugt durch seine große Toleranz gegenüber Auftreffwinkel, Farbe, Oberflächenbeschaffenheit und Helligkeit Zuverlässige Diagnose Das Automatisierungsunternehmen Pilz erweitert sein Portfolio um die Diagnoselösung Safety Device Diagnostics, die aus einem Feldbusmodul plus Verteiler sowie sicherer Sensorik PSEN besteht. Als Diagnoseinformationen werden Daten wie Teilbetätigung, Spannungsüberhöhungen und -einbrüche, Temperatureffekte, Schaltspiele, Prellen, RFID-Identifikation/-Kennung bereitgestellt. Zusätzlich von jedem Sensor bereitgestellte Diagnosedaten erleichtern die vorbeugende Wartung, was wiederum Stillstandzeiten gering hält. Über die Fernwartung hinaus sorgt das integrierte Display am Feldbusmodul dafür, dass Informationen nicht nur auf Bedienmonitoren der Maschine, sondern auch direkt im Schaltschrank zur Verfügung stehen. Dabei dient das Feldbusmodul als einzige Schnittstelle für den Anlagenbus aller angeschlossenen Sicherheitsgeräte, was den Installationsaufwand zu minimieren hilft. Auch ist der Anschluss von Fremdgeräten direkt über die integrierten I/Os möglich. Safety Device Diagnostics ist einfach erweiterbar und unterstützt somit den modularen Aufbau von Maschinen. www.pilz.com Willkommen zur Automotive Testing Expo 2016 des reflektierenden Materials und liefert auch bei nicht optimal ausgerichteten oder sich schnell bewegenden Objekten zuverlässige Messergebnisse. Im Bereich Safety bietet Leuze electronic mehrere Neuheiten: Die Sicherheits- Lichtvorhang-Baureihe MLC500 wurde um eine vibrationsfeste Variante erweitert. Auf Basis der MLC500-Baureihe wurde mit „Smart Process controlled Gating“ (SPG) ein sensorloses Muting entwickelt, das den wachsenden Anforderungen an Personenschutz und Zugangssicherung gerecht wird. Die High-End Sicherheits- Laserscanner-Baureihe RSL 400 wurde mit dem RSL 440 um eine Gerätevariante mit 100 Feld-/ 50 Quadpaaren für bis zu 10 unabhängige Sensor-Konfigurationen erweitert, die sich vor allem für mobile Anwendungen eignet. Neu sind auch die auf RFID-Technolgie basierenden Sicherheitszuhaltungen der Serie L300, die die sicherheitstechnische Einbindung bis zum höchsten Sicherheitsniveau Performance Level PL e nach EN ISO 13849-1 und SIL 3 nach EN 62061 ermöglichen. www.leuze.de HBM Test and Measurement ist Innovationstreiber für Komplettlösungen beim Messen trischer und mechanischer Größen über die gesamte Messkette. Auf der Automotive Testing Expo elekin Stuttgart, der Leitmesse für Sicherheit von Fahrzeugen, zeigt HBM sein vielfältiges Angebot für: ■ ■ Betriebsfestigkeitsprüfung Mobile Datenerfassung Am 1.6. unterstützt HBM das Technologieforum mit einem Vortrag zur Verwendung von Mehrkomponentensensoren bei der Entwicklung von Bauteilen und Fahrzeugen. Mehr Informationen finden Sie unter www.hbm.com/ate. ■ ■ Aerodynamische Prüfung eDrive-Testing und Sie finden uns in Halle 1, Stand 1300, Wir freuen uns auf Sie HBM Test and Measurement ■ Tel. + 49 6151 803-0 ■ info@hbm.com ■ www.hbm.com Baldwin-Messtechnik.indd 1 04.05.2016 15:08:58 antriebstechnik 5/2016 55

Aktuelle Ausgabe