Aufrufe
vor 2 Monaten

antriebstechnik 4/2021

  • Text
  • Sensoren
  • Kraftstufe
  • Sieb
  • Siemens
  • Testverfahren
  • Anwender
  • Hohen
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 4/2021

STEUERN UND

STEUERN UND AUTOMATISIEREN 01 02 einsetzen lassen, kann entsprechend flexibel auf Wünsche des Anwenders eingegangen werden. EINFACHE KODIERUNG IM ACHSVERBUND Eingebunden sind die bis zu acht Servoregler einer Nähmaschine per CAN-Bus Kommunikation in die CNC-Maschinensteuerung. Jede Achse erhält dabei eine definierte CAN-Knotennummer. Sie weist dem Regler seinen festen Platz innerhalb des Antriebsverbundes zu – sowohl räumlich, als auch funktional. Realisiert ist die Aufgabenzuordnung über eine binäre Kodierung im Anschlussstecker. Steht der Code z. B. auf 1001 weiß der Servo, dass er im Betrieb bspw. als Greiferservo zu arbeiten hat. 1010 kann wiederum für den Antrieb eines Nähkopfes stehen. Durch dieses Konzept können die Antriebsregler – unabhängig von ihrer jeweiligen Aufgabe – standardisiert werden. Sämtliche in den Nähmaschinen auftretenden Parametersätze sind im ARS 2000 SE von Metronix auf der im Gerät integrierten SD-Karte gespeichert. Die Kodierung im Stecker sorgt beim Booten der Geräte dafür, dass der für die Applikation passende Parametersatz geladen wird. Fünfzehn unterschiedliche Sätze sind auf der SD-Karte abgelegt. Sechzehn wären mit den vier binären Stellen möglich. Die Trennung der Reglerhardware von der Antriebssoftware ist für die Nähmaschinenbauer aus Köln vor allem im Ersatzteilgeschäft vorteilhaft. Es müssen keine Fragen mehr gestellt werden, welches Gerät genau ersetzt werden soll. Somit kann es auch nicht mehr passieren, dass ein Regler mit einem bestimmten Parametersatz verschickt wird, der dann doch nicht passt. Zudem haben die Kunden der Nähmaschinenfabrik Emil Stutznäcker die Möglichkeit, sich Ersatz aufs Lager zu legen, der eben nicht funktional gebunden ist. Eine mögliche Gerätevarianz wird lediglich von der Leistungsklasse erzeugt und nicht von der Parametrierung. FAZIT Der Einnadelsteppautomat von Mammut in den beiden Ausführungen P2A und P2S ist konzipiert für die flexible Produktion kleiner Losgrößen und schafft dabei die Grundlage ein weites Feld an Textilien herzustellen: von Steppdecken, Tagesdecken, Matratzenplatten bis hin zu Polsterauflagen. Die Servoantriebstechnik von Metronix sorgt ihrerseits in Verbindung mit der eingesetzten CNC-Steuerung dafür, dass Fertigungsaufträge ohne nennenswerte Rüstzeiten auf Knopfdruck gewechselt werden können. Fotos: Einklinker: Metronix, sonstige Thorsten Sienk www.metronix.de 01 Synchroner Verbund aus oberem Nähkopf und darunter liegender Unterfadenstation in einer CNC-gesteuerten Anlage 02 Servoregler arbeiten in den Nähanlagen im Mehrachsverbund – welcher Regler welche Aufgabe hat, ist auf einer SD-Karte klar festgelegt DIE IDEE „Bei den Anlagen bestand die besondere Herausforderung darin, eine Antriebsregelung zu konzipieren, die bei 3 000 Umdrehungen in der Minute eine Winkelgradabweichung im Verbund von unter 0,5 Grad erreicht. Die gebotene Präzision ist auch dann gefragt, wenn etwa in den Vielnadelnähmaschinen Produktionsgeschwindigkeiten bis zu 1 700 Stiche in der Minute erreicht werden. Antriebsregler der Reihe ARS 2000 SE von Metronix aus Braunschweig erfüllen diese Anforderungen.“ Olaf Offergeld, Elektronikentwicklung, Stutznäcker GmbH 42 antriebstechnik 2021/04 www.antriebstechnik.de

MARKTPLATZ KLEIN, ABER OHO – SPIELFREIER PRÄZISIONSARBEITER Geschwindigkeit, Spielfreiheit und Nanometerauflösung kennzeichnen den für OEMs entwickelten Piezomotor LT40 mit Direktantrieb. Spezialgebiet des Leichtgewichts im Miniaturformat sind Move- and Hold-Anwendungen. Spielfreie Hubbewegungen im Nanometer- oder Sub-Nanometer-Bereich werden durch die Piezo-LEGS- Technologie des schwedischen Herstellers PiezoMotor erreicht. Hierbei handelt es sich um paarweise angeordnete Keramik-Beine, die durch Anlegen einer Spannung verlängert oder seitlich gebogen werden. Sie laufen entlang einer 40 bis 100,8 mm langen Antriebstange und treiben diese an. Da stets ein Paar Beine die Antriebsstange klemmt, benötigt die Halteposition keine zusätzliche Kraft. Der Motor mit 40 Newton Stillstandskraft weist Abmessungen von 32,1 × 24,2 × 23,1 mm auf, wiegt 61 g und verfügt über eine Antriebsstange mit einer Länge von 50 mm. Einsetzbar ist der LT40, der mit verschiedenen Treibern und Controllern angeboten wird, auch in magnetischen Umgebungen und im Vakuum. www.piezomotor.se DIREKTANTRIEB MIT GROSSER ÖFFNUNG UND HOHER LEISTUNG Mit der Reihe DM66200H eröffnet Faulhaber eine neue Leistungsdimension für Motoren mit Innenöffnung (Apertur). Als Direktantrieb arbeitet der neue Hohlwellenmotor spielfrei und lässt sich mit nur minimalem Aufwand in unterschiedliche Anwendungen integrieren. Er erreicht sowohl bei der Geschwindigkeit als auch beim Drehmoment hohe Leistungswerte. Seine besonders große Apertur hat einen Durchmesser von 40 mm. Trotzdem bleibt die bewegte Masse des Rotors gering, sodass Geschwindigkeiten bis 2 000 min -1 möglich sind. Der Motor erreicht ein dynamisches Drehmoment von bis zu 180 mNm und kann entsprechend große Lasten bewegen. Mit einer hohen Auflösung von 1,8 ° im Vollschritt kann er Positionieraufgaben im offenen Regelkreis präzise ausführen. Der Antrieb zeichnet sich durch geringes Gewicht und ein flaches Design aus. www.faulhaber.com MODERNE SENSORTECHNIK DIE INTELLIGENTE KUPPLUNG. RW-KUPPLUNGEN.DE

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe