Aufrufe
vor 3 Monaten

antriebstechnik 4/2021

  • Text
  • Sensoren
  • Kraftstufe
  • Sieb
  • Siemens
  • Testverfahren
  • Anwender
  • Hohen
  • Einsatz
  • Unternehmen
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 4/2021

WÄLZ- UND GLEITLAGER

WÄLZ- UND GLEITLAGER Die Lager des Stellantriebs sind dem aggressiven Reinigungsvorgang zumindest teilweise ausgesetzt. Deshalb kommen in diesen Stellantrieben zwei Kugellager des Typs 6803-2RS-SS aus Edelstahl AISI440C zum Einsatz – auch hier in einer Supra-Leistungsklasse, die die Lebensdauer und vor allem auch die nötigen Tragzahlen gewährleisten kann. 02 Mithilfe der Expertise des Wälzlagerherstellers konnten unter anderem für den Stellantrieb und den Drehgeber die passende Lagertechnik gefunden werden FÜR JEDE ANWENDUNG DIE PASSENDE LÖSUNG „Gerade im Bereich der Lebensmittelverpackungen ist oft ein optimaler Korrosionsschutz und eine gute chemische Resistenz gefragt“, so Klaus Findling. „In unserem umfangreichen Edelstahl-Portfolio finden sich unter anderem Stütz- und Kurvenrollen, Nadellager, Gehäuselager, Pendelkugellager, Axiallager und Rillenkugellager.“ Der Anwender kann den für den jeweiligen Einsatzbereich geeigneten Basiswerkstoff wählen, zusätzlich lassen sich verschiedene Beschichtungen, passende Dichtungen und Schmierstoffe flexibel beauftragen. „Die von Findling gelieferten Wälzlager sind kompakt, korrosionsbeständig und sorgen für einen hohen Wirkungsgrad des Antriebs. Die Kombination dieser Eigenschaften ist entscheidend für diese anwenderspezifische Anwendung“, so Jürgen Schuh, Manager Business Unit Changeover Solutions bei Siko abschließend. „Nicht zuletzt aufgrund der Expertise und Flexibilität bei der Beschaffung von Wälzlagern jenseits des Standards ist Findling der ideale Partner für uns.“ Fotos: Aufmacher + 01Findling, 02 SIKO, 03 Viewfinder – stock.adobe.com Um den breiten Einsatztemperaturbereich abzudecken, liefert Findling die Wälzlager mit einer angepassten Befettung. Vor allem in der Sensorik ist die richtige Wahl des Schmierstoffs im Lager wichtig. Andernfalls könnte dieser sich verflüssigen oder ausgasen und so die Funktionalität des Drehgebers beeinträchtigen. Bei niedrigen Temperaturen darf das Schmiermittel außerdem nicht zu fest werden, denn das wirkt sich nachteilig auf das Anlaufmoment und somit die Leichtgängigkeit des Lagers aus. Im vorliegenden Fall wurde die Viskosität des Schmierstoffes auf den Anwendungsfall angepasst – so ließ sich ein niedriges Reibmoment und die Ausbildung eines konstanten Schmierfilms erreichen. AUCH IN LEBENSMITTELVERARBEITENDEN BEREICHEN EINSETZBAR Die besonderen Hygieneanforderungen in der lebensmittelverarbeitenden Industrie stellen hohe Ansprüche an die dort eingesetzten Maschinen und deren Komponenten. Hier setzen Anwender vielfach Stellantriebe ein, wenn sie von einer manuellen auf eine automatische Verstellung wechseln wollen. So auch im Fall einer anwenderspezifischen Serien-Ausführung des Stellantriebs AG05 für einen Hersteller von Maschinen für die fleischverarbeitende Industrie. Um einen effizienteren Verpackungsprozess realisieren zu können, wurde die bisherige Handverstellung der Maschine automatisiert. Der Stellantrieb hilft, einzelne Fleischportionen in Kunststoffschalen zu verpacken und zu etikettieren und ermöglicht u. a. eine einfachere Format-Umstellung in der Maschine. Normalerweise kommen im Stellantrieb AG05 Lager aus regulärem Wälzlagerstahl zum Einsatz, die ebenfalls Findling liefert. Sie übernehmen die Lagerung der Antriebswelle, nehmen dabei axiale und radiale Kräfte auf und ermöglichen so einen möglichst verlustfreien und geräuscharmen Lauf der Hohlwelle. Im vorliegenden Fall jedoch war eine Ausführung aus korrosionsbeständigem Edelstahl gefragt, denn aufgrund der strengen Hygienevorschriften im lebensmittelverarbeitenden Bereich werden die Verstellbereiche der Maschine mit Lösungsmittel gereinigt. www.findling.com www.siko-global.com DIE IDEE „Siko beliefern wir mit Wälzlagern, die in ganz unterschiedlichen Endprodukten zum Einsatz kommen, zum Beispiel in anwenderspezifischen Stellantrieben. Bei der Vielfalt der Anforderungen fällt die Auslegung von Wälzlagern oftmals nicht ganz leicht. Deshalb beraten wir den Kunden bei der Auswahl und liefern flexibel eine technisch und wirtschaftlich passende Lösung. Siko profitiert von unserer großen Anwendungserfahrung und dem großen Wälzlager-Sortiment.“ Klaus Findling, Geschäftsführer von Findling Wälzlager 20 antriebstechnik 2021/04 www.antriebstechnik.de

| AT12-20G | BLUETOOTH-LOW-ENERGY-SENSOREN EINBINDEN Das kompakte Funkmodul FL BLE 1300 mit integrierter Antenne von Phoenix Contact verbindet bis zu acht industrielle Bluetooth-LowEnergy-fähige Sensoren mit industriellen Steuerungen und IoT-Systemen. Dies ermöglicht z. B. den Zugriff auf Sensordaten von einer Maschinensteuerung aus. Die erfassten betriebsrelevanten Daten und Informationen bilden die Grundlage für IoT-Anwendungen zur Optimierung von Produktionsprozessen. Die Schutzart IP65/67/68, ein erweiterter Temperaturbereich und M12- Anschlüsse ermöglichen den Betrieb auch in den industriellen Umgebungen, wo sich auch die Sensoren befinden. Die Montage ist einfach gehalten: Sie erfolgt über zwei Bohrungen direkt in einer Gehäusewand. www.phoenixcontact.de : Schwebend, kontaktlos, intelligent! Freie 2D-Produktbewegung mit bis zu 6 Freiheitsgraden KOMPAKTER SCHLEIFRING MIT DURCHGEHENDER HOHLWELLE Kübler erweitert sein Portfolio um den Schleifring SR130 für den Einsatz im allgemeinen Maschinenbau. Dieser schließt die Lücke zwischen den Standard- oder standardnahen und den kundenspezifischen großen Schleifringen für Spezialanwendungen. Bei einem Außendurchmesser von lediglich 130 mm besitzt die Bauform eine Hohlwelle bis 50 mm. Der Schleifring überträgt zuverlässig Last, Signale und Daten. Der SR130 ist für eine lange Lebensdauer ausgelegt, lässt sich einfach auf große Wellen montieren und bietet ausreichend Platz für eine Kombination mit Mediendurchführungen für Luft und Flüssigkeiten. Das kompakte Design in modularer Bauweise verspricht eine sehr flexible Anpassung. www.kuebler.com KOMPAKTE HOHLWELLENPOTENTIOMETER kg 12. – 16.04.2021 Wir sind dabei! www.beckhoff.com/hm-digital Schwebende Planarmover Skalierbare Nutzlast Individueller Produkttransport 6D Bewegung Dynamisch mit bis zu 2 m/s Beliebiges Anlagenlayout Die Hohlwellen-Leitplastikpotentiometer der Serie MHP16 von Megatron finden auch in sehr engen Bauräumen Platz. Das Gehäuse der Komponente hat einen Durchmesser von 16,4 und eine Tiefe von 6 mm, der Wellendurchmesser beträgt 2 mm. Die Leitplastikpotentiometer bieten einen elektrisch wirksamen Drehwinkel von 320 ° (±5 °), einen mechanischen Drehwinkel von 360 ° und eine nahezu unendliche Auflösung bei ±2 % unabhängiger Linearität. Ein Multifinger-Edelstahl-Schleifer sorgt für ein stabiles analoges Ausgangssignal. Über die abgeflachte Nabe in der Hohlwelle lässt sich das Potentiometer direkt und ohne Kupplung verdrehsicher auf der Antriebswelle montieren. Anwender können das Hohlwellenpotentiometer mit Schutzart IP40 im Temperaturbereich zwischen -40 und +105 °C einsetzen. www.megatron.de www.beckhoff.com/xplanar XPlanar eröffnet neue Freiheitsgrade im Produkthandling: Frei schwebende Planarmover bewegen sich über individuell angeordneten Planarkacheln auf beliebig programmierbaren Fahrwegen. Individueller 2D-Transport mit bis zu 2 m/s Bearbeitung mit bis zu 6 Freiheitsgraden Transport und Bearbeitung in einem System Verschleißfrei, hygienisch und leicht zu reinigen Beliebiger Systemaufbau durch freie Anordnung der Planarkacheln Multi-Mover-Control für paralleles und individuelles Produkthandling Voll integriert in das leistungsfähige PC-basierte Beckhoff-Steuerungssystem (TwinCAT, PLC IEC 61131, Motion, Measurement, Machine Learning, Vision, Communication, HMI) Branchenübergreifend einsetzbar: Montage, Lebensmittel, Pharma, Labor, Entertainment, …

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe