Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 3/2020

  • Text
  • Anforderungen
  • Igus
  • Monitoring
  • Unternehmen
  • Automation
  • Sensor
  • Komponenten
  • Einsatz
  • Sensoren
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 3/2020

LINEARTECHNIK TITEL

LINEARTECHNIK TITEL Kompakte Bauweise, innovative Lösungen und zukunftssichere Technik sind die treibenden Faktoren der Gunda Automation GmbH mit Sitz in Schlier in der Nähe von Ravensburg. Die Produktpalette, allen voran die Colibri- Baureihe, zeichnet sich durch Präzision, hohe Flexibilität und Effizienz aus. Überall dort, wo in automatisierten Anlagen etwas bewegt oder positioniert wird, wie bei der Teilebeschriftung, beim Abstapeln von Kartons oder Vereinzeln von Teilen, können Antriebe, Linearachsen und Systeme des Colibri-Systembaukastens zum Einsatz kommen. Für den Anwender bedeutet dies eine einfache Integration in das Maschinendesign, die Einbindung in übergeordnete Steuerungen, eine schnelle Montage sowie eine problemlose Inbetriebnahme. Gunda Automation beliefert unterschiedliche Branchen, angefangen bei der Automobilindustrie über die Textil-, Verpackungs- und Pharmaindustrie bis hin zum Sondermaschinenbau. Die Produktpalette erstreckt sich von einzelnen Antriebskomponenten wie Schritt- oder Servomotoren über integrierte und intelligente Achssysteme, bestehend aus Achsen, Motor und Regler, bis hin zu individuellen Sondermaschinen zur Automatisierung von Produktionsprozessen. Manfred Müller, Geschäftsführer und Eigentümer der Gunda Automation, erklärt die flexible Ausrichtung am Beispiel des Colibri-Systembaukastens: „Mit diesem System können wir Linear-, Hub- und Schwenk- oder Drehbewegungen so kombinieren, dass damit problemlos anspruchsvolle Handlingsaufgaben gelöst werden können. Der Maschinenbauer kann unsere Komponenten leicht in sein Gesamtsystem integrierten und sich so auf seine zu lösenden Prozesse konzentrieren.“ Das Portfolio setzt sich aus Eigenentwicklungen und ergänzenden Produkten zusammen. „Wir verfügen über eine eigene Entwicklungsabteilung für Elektronik, Software und mechanischen Konstruktionen, kaufen jedoch gewisse Teile, bei denen es Sinn macht, zu“, erklärt Müller. Dazu gehören z. B. die Gewindemuttern und Gewindespindeln von Igus, die Gunda in seine Colibri- Antriebe verbaut. Als kleines Entwicklungsteam könne man nicht alles selbst machen und vertraue daher auf die Erfahrung und Qualität des Lieferanten, so Geschäftsführer Müller. SCHMIERFREIE GEWINDETECHNIK MIT HOHER LEBENSDAUER Die eingesetzten Gewindespindeln und Spindelmuttern mit Dryspin- Technologie basieren auf dem Prinzip der schmiermittelfreien Lineartechnik. Für den absolut schmiermittelfreien Einsatz werden Gewindespindeln aus Edelstahl oder hartanodisiertem Aluminium mit Hochleistungspolymeren aus dem Iglidur-Programm kombiniert. Die von Igus entwickelte Dryspin-Technologie erreicht zum einen – durch die Asymmetrie der Gewindegänge – eine höhere Lebensdauer und zum anderen durch die flachen Flankenwinkel eine erhöhte Effizienz. Außerdem ist die Geometrie der zur Gewindestange passenden Gewindemutter selbst im Standard variabel. Reiner Nusser, technischer Verkaufsberater bei Igus, schildert die Details: „Durch den Verzicht von Ölen oder Fetten als Schmiermittel können wir mit unserer Gewindetechnik höchste Hygienebedingungen erfüllen. Darüber hinaus spart der Einsatz im Trockenlauf hohe Reinigungs- und Wartungskosten und der Verschleiß wird zudem deutlich reduziert. Mittlerweile dürfen wir bei der Gunda Automation mehr als acht Spindelgrößen inklusive der Sondermuttern liefern.“ Die Schritt- und Servomotoren mit integrierter Steuerung von Gunda Automation sind mit allen Betriebsarten eines ausgewachsenen Positioniersystems ausgestattet. Durch ihre Vielseitigkeit mit Schnittstellen wie Profinet, Profibus, Ethercat oder Can-Bus sind sie an nahezu jedes Steuersystem adaptierbar. „Wir bieten neben den Schritt- und Servomotoren auch intelligente Positioniersysteme an. Unser Motordrehtisch zum Beispiel mit annähernd spielfreiem Schneckengetriebe eignet sich bestens für die exakte Drehpositionierung von Bauteilen wie Sensoren, Kameras, Laser, Endschalter und so weiter, genauso wie unser Positionierschlitten für Formatverstellungen oder zum Positionieren 01

TITEL LINEARTECHNIK von Bauteilen, Werkstücken oder Bearbeitungstischen. Egal ob elektrischer Zylinder, Schrittmotor, Servomotor oder Planetengetriebe, wir können die Positioniersysteme und die Automatisierungswünsche unserer Kunden wirtschaftlich und flexibel nach deren individuellen Wünschen und Bedürfnissen realisieren“, ist Müller überzeugt. IM VERSUCHSLABOR WURDE DIE ANWENDUNG EINS ZU EINS NACHGEBAUT Je nach Aufgabenstellung werden bei der Gunda Automation neben der Gewindetechnik auch komplette Linearachsen oder Achssysteme von Igus eingesetzt. „Unsere Fertigung unterscheidet sich von der klassischen Serienproduktion, da wir sehr häufig Sonderanfertigungen und auf den Kunden individuell zugeschnittene Lösungen realisieren. Dies hebt uns deutlich von großen Herstellern ab. Bereits bei kleinen Stückzahlen ist eine Individuallösung realisierbar“, so Müller. Reiner Nusser erläutert: „Das ist auch ein USP von uns. Egal ob der Anwender ein oder 200 000 Stück bei uns bestellt, wir verrechnen nie einen Mindestbestellwert oder Mindermengenzuschlag.“ In einem 3 800 m² großen Testlabor prüft und entwickelt Igus seine Produkte unter realen Bedingungen. Dies war auch für den Geschäftsführer der Gunda Automation das entscheidende Kriterium sich für Igus und deren Produkte zu entscheiden. „Ich war am Anfang ehrlich gesagt etwas skeptisch. Herr Nusser hat mich dann nach Köln eingeladen und die Techniker von Igus haben dort im Versuchslabor unsere Anwendung eins zu eins nachgebildet. So konnte ich mich vor Ort von der Qualität des Produktes überzeugen“, so Müller. Fotos: igus GmbH www.igus.de 01 Gunda Automation legt besonderes Augenmerk auf Qualität; jeder Prozess durchläuft eine strenge interne Prüfung mit laufender Qualitätskontrolle 02 In den kompakten Positioniersystemen arbeiten Gewindespindeln und Spindelmuttern nach dem Prinzip der schmiermittelfreien Lineartechnik 03 Eine Partnerschaft auf Augenhöhe: Reiner Nusser von Igus (l.) und Manfred Müller von Gunda Automation DIE IDEE „Durch den Einsatz von Gleitlagern und der Gewindetechnik von Igus bekommen die Kunden von Gunda Automation eine wartungsarme und qualitativ hochwertige Automatisierungslösung ‚made in Germany‘. Es ist schon beeindruckend, mit welchem Know-how und Einsatz uns Igus von Anfang an betreut und unterstützt hat. So ist, auch wenn wir kein Großkunde von Igus sind, eine vertrauensvolle Partnerschaft auf Augenhöhe entstanden.“ Manfred Müller, Geschäftsführer und Eigentümer, Gunda Automation GmbH 02 03 www.antriebstechnik.de antriebstechnik 2021/03 13