Aufrufe
vor 2 Jahren

antriebstechnik 11/2018

antriebstechnik 11/2018

MAGAZIN Plattform

MAGAZIN Plattform Industrie 4.0 erreicht Meilensteine Meilensteine auf dem Weg zur Interoperabilität, Fortschritte bei globalen IT-Sicherheits-Ansätzen, Einschätzungen zu Kartell- und AGB-Recht, Praxistransfer in verschiedene Anwendungsfelder sowie enge Kooperationen mit Partnern aus China, Europa und den USA – die Plattform Industrie 4.0 und ihre Partner haben in den letzten zwölf Monaten belastbare Ergebnisse erzielt. Für 2018 setzt die Plattform die Themen Datenökonomie, Organisation und Qualifikation auf die Agenda. Merkmale, Messwerte, Fähigkeiten – die sogenannte Verwaltungsschale (VWS) enthält alle Informationen einer Maschine und ist ihre digitale „Schnittstelle“. Sie sichert die reibungslose Einbindung eines Geräts in die Industrie-4.0-Welt – über Unternehmens- und Branchengrenzen hinweg. Expertinnen und Experten der Plattform Industrie 4.0 haben die Verwaltungsschale definiert und bringen sie nun in die Praxis. Damit ist eine wichtige Grundlage für die Interoperabilität in digitalen Ökosystemen geschaffen. Auf der Hannover Messe zeigte die Plattform am eigenen Stand und am Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vier Exponate mit konkreten Umsetzungsprojekten der Verwaltungsschale für verschiedene Anwendungsfelder. Zudem stellte die Plattform das Konzept einer Sprache vor, mit deren Hilfe Maschinen zukünftig interagieren können. Seit Sommer 2018 wurden weitere Details zur Verwaltungsschale veröffentlicht, mit deren Hilfe Unternehmen selbst Verwaltungsschalen für ihre Komponenten entwickeln und implementieren können. www.plattform-i40.de Niederlassung in Österreich eröffnet Die Zimmer Group ist seit Oktober mit einer eigenen Niederlassung in Österreich vertreten. Der neue Standort in Dorf an der Pram wird von Franz Hörmanseder als Geschäftsleiter für Österreich geführt. Zu dessen Team gehören derzeit sieben Mitarbeiter. „Ein eigener Standort in Österreich ermöglicht uns noch mehr Kundennähe als bisher und somit kürzere Reaktionszeiten,“ erklärt Jörg Baumann, Geschäftsführer der Zimmer Group Austria GmbH. Neben ihrem Hauptsitz im badischen Rheinau verfügt der Hersteller von Automatisierungs-, Maschinen- und Möbeldämpfungskomponenten damit über 15 eigene Standorte weltweit. Das Unternehmen bietet Produkte für die Handhabungstechnik, Dämpfungstechnik, Lineartechnik, Verfahrenstechnik, Maschinentechnik und Systemtechnik an. Die Unternehmensgruppe beschäftigt insgesamt mehr als 1 100 Mitarbeiter. www.zimmer-group.de Sohn übernimmt Geschäftsführung Gerrit Kocherscheidt wird im kommenden Jahr neuer Geschäftsführer der Koco Automotive und damit auch der Schwestergesellschaft Koco Motion. Er folgt auf seinen Vater, den Firmengründer Gerhard Kocherscheidt. Der 44-jährige promovierte Physiker ist Spezialist für optische Messtechnik und war zuletzt Entwicklungsleiter bei Roche Diagnostics. Davor arbeitete er als Entwicklungsprojektleiter bei Sirona Dental Systems und bei Dioptic. Zu seinen Aufgaben werden der Ausbau der Unterstützung in den Entwicklungsprojekten von Kunden und die Qualifizierung der Mitarbeiter gehören. Dazu will er zunächst die bestehenden Produkte und Dienstleistungen stärker vermarkten und weitere Anwendungen für diese Produkte erarbeiten. „Im Fahrwasser eines gesunden Wachstums soll die Belegschaft ausgebaut werden“, erklärte er. Bis Ende 2018 arbeitet er übergangsweise noch je zur Hälfte für Roche Diagnostics und Koco Automotive, bevor er 2019 voll ins Familienunternehmen einsteigt. www.kocomotion.de industrial & marine Tier-G (Elektromaschine) - SAE 4-10’’ (SAE j617 und 620) - 100 kW (134hp) -3000 rpm - flüssigkeitsgekühlt (Wasser oder Glykol) - Permanentmagnet-Technologie - 97% Effizienz Hybridgetriebe - SAE Eingang bis zu SAE 0-18 - bis zu 620 kW intern kombinierter Motor - bis zu 150 kW elektrische Maschine - Öl und Luft befüllte Trockenkupplung - voll elektronische Steuerung TRANSFLUID GERMANY GMBH - 48529 Nordhorn - Ph. +49 5921-7288808 Fax +49 5921-7288809 -tfgermany@transfluid.it -www.transfluid.eu

MAGAZIN Neue Vertriebspartner in Schweden und Norwegen Rodriguez, Wälzlager- und Lineartechnik-Spezialist aus Eschweiler (Nordrhein-Westfalen), hat zwei neue Vertriebspartner in Skandinavien dazu bekommen, Jan Axelsson Consulting in Stockholm und Harmek in Oslo. Beide verfügen über langjährige Engineeringund Vertriebserfahrung in der Wälzlager- und Lineartechnik. Skandinavien ist für Rodriguez ein wichtiger Markt, weil in diesen Ländern zum einen spezialisierte Maschinenbauunternehmen aus der Forstwirtschaft und der Papierindustrie und zum anderen die Offshore-Industrie und das Öl- und Gashandling bedeutende Branchen sind. Sie alle setzen Präzisionslager und Lineartechnik ein. Groß ist die Nachfrage hier z. B. nach hochbeanspruchbaren Drehverbindungen und Schwenktrieben. Letztere kann Rodriguez gemäß allen gängigen Offshore-Spezifikationen liefern. Neben Niederlassungen in Frankreich und den USA arbeitet Rodriguez auch mit Vertriebspartnern in Herts (Großbritannien) und Washington (USA) zusammen. www.rodriguez.de Standort Rohrbach wird 50 Der Standort Rohrbach im Saarland ist das größte Produktionsund Logistikzentrum von Festo. Rund 2 800 Mitarbeiter sind hier beschäftigt. In diesem Jahr wird DIE KUPPLUNG. FÜR DIE WELT DER PRÄZISION der Standort 50 Jahre alt. 1968 startete hier die Fertigung von Zylindern mit ca. 50 Mitarbeitern. 1969 waren es bereits 230 Kollegen, im selben Jahr wurde eine eigene Lehrwerkstatt errichtet. In den 1980er Jahren wurde das Werk stark erweitert: Eine Fertigungshalle für die Produktion der Zylinderbaureihen, eine Montagehalle, ein EDV-gesteuertes Hochregallager sowie eine dritte Halle wurden gebaut. 1993 wurde dann das Werk auch auf der anderen Seite der A6 erweitert und die beiden Werksteile mit einem Tunnel unter der Autobahn verbunden. Heute werden hier elektrische und pneumatische Antriebe, Zylinder und Kundenlösungen hergestellt. Ende 2017 nahm die werksinterne Eloxal-Anlage ihren Betrieb auf. Laut Vorstandssprecher Alfred Goll will das Unternehmen in den kommenden Jahren 40 Mio. EUR in den Standort investieren. www.festo.com Halle 4 / Stand 390 Sicherheitskupplungen Metallbalgkupplungen Elastomerkupplungen RW-KUPPLUNGEN.DE

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe