Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 11/2015

antriebstechnik 11/2015

LINEARTECHNIK Für

LINEARTECHNIK Für richtungsweisende Ideen Lineartechnik-Baukasten – für jede Anwendung die passende Lösung? Jürgen Klein Kürzer werdende Entwicklungszyklen bei den Maschinenherstellern aber auch die steigende Flexibilisierung in den Produktionswerken wirken sich 1:1 auf die Sondermaschinenbauer aus. Sind Lösungen mit Linearsystemen zu entwickeln, stellen kombinierbare Linearmodule ein geeignetes Mittel dar. Erfahren Sie, welche Systeme für welchen Einsatz in Frage kommen. Jürgen Klein ist Leiter Marketing Lineartechnik bei Schaeffler Technologies AG & Co. KG in Homburg / Saar D ie Palette an Linearmodulen und Lineartischen der INA-Lineartechnik der Firma Schaeffler erstreckt sich vom präzisen Kompaktmodul mit niedrigem Querschnitt bis hin zum hoch belastbaren Tandemmodul oder Linearmodulen mit Sonderfunktion, wie dem neuen Teleskopmodul. Bezüglich der Applikationen sind kaum Grenzen gesetzt, wie die folgenden Beispiele zeigen. Bahnkurven fahren und transportieren Für diese Funktionen eignen sich bereits die einfachen Linearmodule mit Profilschienenführung in Querschnitten von 40 x 45 mm bis zu 415 x 200 mm. Bei höheren Anforderungen kommen die Tandemmodule mit zwei parallelen Profilschienenführungen zum Einsatz. Als Antrieb kann man zwischen Zahnriemen und Kugelgewindetrieb wählen. Mit dem großen Profilquerschnitt und der daraus resultierenden hohen Steifigkeit eignen sich die Tandemmodule besonders für die genaue Positionierung und schwingungsarme Achsen. Anwendungsbeispiele finden sich als freitragende Querachsen in der Montage- und Handhabungstechnik, als steife Querachsen in Messmaschinen und in Bearbeitungsmaschinen. Sie können besonders hohe Momente um alle drei Achsen 106 antriebstechnik 11/2015

01 Teleskopmodul in Verbindung mit einem Tandemmodul, beide mit Planetengetrieben und Servomotoren bestückt aufnehmen. Zur Erhöhung der Tragfähigkeit sind die Tandemmodule auch mit sechsreihigen Profilschienenführungen erhältlich. Sicher heben, senken oder fügen Ein weiteres Anwendungsfeld für Tandemmodule MDKUVE..-3ZR mit Zahnriemenantrieb sind Achsen zum Heben oder Senken. Die Zahnriemenausführung -3ZR wird von drei parallelen Zahnriemen angetrieben. Dadurch bieten sie eine erhöhte Sicherheit für Vertikalachsen. Teleskopieren, Maschinenräume freigeben Teleskopachsen bieten im Vergleich zu Standard-Linearachsen den großen Vorteil, dass ihr Verfahrweg über den Bauraum des Basis-Trägerprofiles hinausgeht. Dadurch kann der Arbeitsraum für andere Maschinen und Prozesse freigegeben werden. So ermöglicht die Teleskopfunktion z. B. die Übergabe in Bereiche hinter Schutzwände oder in getrennte Arbeitsräume. Speziell für solche Nebenachsen, wie z. B. Pick & Place-Anwendungen oder die Werkzeugübergabe entwickelten die Schaeffler-Ingenieure der INA-Lineartechnik das Teleskopmodul MTKUSE. In diesem Teleskopmodul sind drei Präzisions-Profilschienenführungen so übereinander angeordnet, dass der mögliche Verfahrweg mehr als doppelt so lang ist wie das Basismodul selbst. Die Basis-Tragschiene ist min. 200 mm und max. 1 000 mm lang. Daraus ergibt sich ein Nutzhub von 100 bis max. 2 500 mm. In der Montage- und Handhabungstechnik, in der Medizintechnik oder auch im Werkzeugmaschinenbau als Nebenachsen eröffnen sie ganz neue Möglichkeiten. DIE ACHSE. Wir bewegen. www.hiwin.de/DieAchse antriebstechnik 11/2015 107

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe