antriebstechnik.de
Aufrufe
vor 3 Jahren

antriebstechnik 10/2020

  • Text
  • Motoren
  • Zudem
  • Meyer
  • Einsatz
  • Entwicklung
  • Sieb
  • Frequenzumrichter
  • Keramisch
  • Unternehmen
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 10/2020

WÄLZ- UND GLEITLAGER 02

WÄLZ- UND GLEITLAGER 02 Für die betriebsbedingte Durchbiegung entlang einer Welle simuliert das Wellendurchbiegungs-Diagramm eine dreidimensionale Animation DATENSATZANALYSE UMFASST VERSCHIEDENE BELASTUNGSFAKTOREN Nachdem das Modell abgeschlossen ist, lässt sich, basierend auf den festgelegten Betriebsgrenzen, eine einzelne Datensatzanalyse (Einzelanalyse) oder eine umfassende Analyse (Lastzyklusanalyse) mit mehreren Bedingungen durchführen. Die Einstellungen werden über eine Tabellenschnittstelle vorgenommen. Optional ist für jede Variante ein Zeitanteil kalkulierbar. Der Zeitgewichtsanteil hilft wiederum bei der Bestimmung der Lagerlebensdauer. Die Analysedaten umfassen mehrere Datentabellen und grafische Darstellungen, die es dem Benutzer ermöglichen, eine bevorzugte Berichtsvorlage zu erstellen. Typische Tabellen zeigen z. B. Lagerlasten, Betriebslagerluft, Reibung, Schiefstellung, Durchbiegung und die erweiterte SKF Lebensdauer sowie eine modifizierte Lebensdauer nach ISO/TS 16281:2008. Die nominelle Lebensdauer (L10), die modifizierte nominelle Referenz-Lebensdauer (L10mr) nach ISO/TS 16281:2008 und die erweiterte SKF Lebensdauer sind bei der Überprüfung der Anwendungen und der Lagerauswahl die am häufigsten verwendeten Tabellen. So orientiert sich u. a. die Industrie hauptsächlich an der nominellen Lebensdauer L10, um abzuschätzen, wie lange ein Lager in Betrieb gehalten werden kann. NOMINELLE LEBENSDAUER-BERECHNUNG Simpro Quick ergänzt die Lebensdauerberechnung durch die nominelle Kalkulation mit zusätzlichen Betriebsbedingungen. Eine übermäßige Schiefstellung, unzureichende Belastung, Überlastung oder eine zu hohe Laufgeschwindigkeit sind Faktoren, die zu einer geringeren Lebensdauer führen. Warnhinweise melden, wenn die Betriebsbedingungen gegen eine der empfohlenen Vorgaben verstoßen. Weitere Tabellen liefern wichtige Informationen über Nachschmierfristen, Betriebslagerluft, Lagerschadfrequenzen und Getriebekräfte. Visuelle Darstellungen und Animationen ergänzen die Analysedaten: Es gibt Polardiagramme für Berührungswinkel, Kontaktverformungen und -belastungen zur Darstellung der Bedingungen für jeden Wälzkörper des Lagers. Durch den Vergleich von Polardiagrammen mit Mehrfachdaten lässt sich z. B. ein unzureichender Betriebszustand (zu hohe Lastkonzentration oder zu großer Berührungswinkel) feststellen. Ein Wellendurchbiegungs-Diagramm zeigt die Durchbiegung entlang der Welle unter vorgegebenen Betriebsbedingungen. Dreidimensionale Animationen simulieren die Rollendruckverteilung im Lager sowie Auswirkungen der Randbedingungen auf die Wellen- und Lagerbewegung. Bei besonders kniffligen Fragestellungen können sich Quick-Anwender mit den Wälzlager- Spezialisten von SKF austauschen. In Zuge der weiteren Entwicklung wurden die Rahmenbedingungen für Simpro Quick nutzerfreundlich verbessert. Seit dem 1. Juli gilt für Kunden und Interessenten in Deutschland, Österreich und Schweiz eine verlängerte Testperiode. Die Voll- Lizenz darf seitdem ein Jahr anstelle von drei Monaten kostenfrei benutzt werden. Fotos: SKF www.skf.com/de DIE IDEE „SKF SimPro Quick ist eine neue Simulationssoftware, die Konstrukteure bei der Bewertung und Optimierung von Wälzlagerungen unterstützt. Mit ihrer schrittweisen Bedienerführung und ihren vordefinierten Berichtsvorlagen stellt die Software eine Ergänzung zum „High-End“-Simulationsprogramm SimPro Expert dar. Sie liefert weiterführende Berechnungsergebnisse für Einwellen-Wälzlagerungen, wie Lagerlebensdauer (erweiterte SKF Lebensdauer sowie nach ISO/TS 16281:2008), Kontaktspannungen, Reibung, Frequenzen, Durchbiegung, Nachschmierfristen und Fettgebrauchsdauer.“ Travis Shive, Analytical Tools Subject Matter Expert, SKF in Lansdale, Pennsylvania, USA Hedzer Tillema, Engineering Tools Technical Leader, SKF BV in Houten, Niederlande 50 antriebstechnik 2020/10 www.antriebstechnik.de

MARKTPLATZ TAKTILE MESSMASCHINE FÜR DIE QUALITÄTSKONTROLLE Findling hat das hauseigene Qualitätslabor mit einem Profil- und Rauheitsmessgerät ausgestattet. Wälzlager verschiedener Baugrößen lassen sich über eine Taststrecke von 140 mm erfassen. Mit einer Geschwindigkeit bis 10 mm/s und einer Auflösung bis 6 mm werden die Konturprofile der Laufbahn gemessen und die Kontaktgeometrie bestimmt. Von Relevanz ist dies bei Rollen- und Nadellagern, wo Kantenspannungen beim Zusammenwirken von Laufbahn- und Wälzkörpergeometrie zu vermeiden sind. Auch die Messung von Freistichen und Radien sowie der Rauheitswerte von Bordflächen bei Zylinderrollenlagern ist möglich. Zwecks Bestimmung der Rauheitswerte und Welligkeiten genügt ein Wechsel des Tastsystems. Lückenlose Qualitätskontrollen sichert Findling von der Fertigung bis zum Warenausgang zu. Dazu trägt auch ein Digitalmikroskop bei. Es kann Oberflächen von Wälzlagern in 3D visualisieren, um das 2000-fache vergrößern und somit flächige Oberflächenrauheiten in den Laufbahnen messen. www.findling.com ORIGINAL ODER FÄLSCHUNG? DER WERKSTOFF MACHT’S! Der unwissentliche Einsatz von gefälschten Wälzlagern birgt Risiken und gefährdet die Maschinenverfügbarkeit. Vor diesem Hintergrund verstärkt NSK das Engagement, „Fake Bearings“ zu unterbinden. Der Hersteller empfiehlt, sich beim Einkauf nicht allein am Stückpreis zu orientieren. Denn vermeintliche Schnäppchen seien meist von minderer Qualität als Originale und können vorzeitig ausfallen. Wie NSK mitteilt, kann der Unterschied in der Gebrauchsdauer von echten und gefälschten Lagern bis zum Faktor 20 reichen. Vor allem oxidische oder nichtmetallische Einschlüsse begünstigten negative Auswirkungen unter der Laufbahnoberfläche. Das Unternehmen setzt hingegen auf hochreine Werkstoffe wie Z-Stahl, EP-Stahl und BNEQARTET, die verhindern, dass das Gefüge geschwächt wird. Spezielle Schmelzverfahren verringern den nichtmetallischen Anteil in den Stählen. Auch Werkstoffe, wie SHX-Stahl, die einer Wärmebehandlung unterzogen werden, tragen zu einer erhöhten Lebensdauer der Originale bei. www.nskeurope.de FÜR RADIALE UND AXIALE BELASTUNGEN GEEIGNET Wenn Laufgenauigkeit bei hohen Drehzahlen gefordert ist, überzeugen Schrägkugellager. Knapp Wälzlagertechnik bietet sie in ein- und zweireihiger Ausführung, als Vierpunktlager sowie als ein- oder zweireihige Axialschrägkugellager an. Sofern die Tragfähigkeit eines Lagers nicht ausreicht, oder die Lagerung axiale Belastungen bei einem bestimmten Axialspiel aufnehmen muss, können einreihige KBT-Schrägkugellager als Duo eingesetzt werden. Der satzweise Einbau bewirkt eine hohe Laufgenauigkeit und Steifigkeit. Bei den KBT Vierpunktlagern handelt es sich um einreihige Schrägkugellager mit Laufbahnen, die in Form eines gotischen Bogens ausgebildet sind. Infolge dessen lassen sich Axialbelastungen in beide Richtungen aufnehmen. Sie sind zudem schmaler als zweireihige Lagerungen. Eine weitere Variante sind Axialschrägkugellager. Sie können ergänzend zu Axialbelastungen auch Radiallasten und hohe Drehzahlen aufnehmen. Die KBT Axialschrägkugellager sind ein- oder zweiseitig wirkend erhältlich. www.knapp-waelzlagertechnik.de

Erfolgreich kopiert!