Aufrufe
vor 2 Monaten

antriebstechnik 1-2/2020

  • Text
  • Intelligente
  • Motoren
  • Siemens
  • Klemmung
  • Getriebe
  • Unternehmen
  • Sicherheit
  • Getriebemotoren
  • Anwender
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 1-2/2020

SPECIAL: INTELLIGENTE

SPECIAL: INTELLIGENTE SICHERHEIT SICHERHEITSKONZEPT DURCH KLEMMUNG LANGZEIT-VERSUCH DER SICHERHEITSKLEMMUNG ERWEITERT EINSATZBEREICH Wenn es um die Sicherheit von Menschen geht, stellt die Maschinenrichtlinie hohe Ansprüche. Bei der Erreichung des gewünschten Performance Level selbst für kritischste Last-Halte-Konstruktionen kann er künftig auf die Klemmung Ratio-Clamp von Hänchen zählen – aufwändiger Langzeittests des Herstellers sei Dank. 36 antriebstechnik 2020/1-2 www.antriebstechnik.de

SPECIAL: INTELLIGENTE SICHERHEIT Die Herbert Hänchen GmbH & Co. KG konnte durch einen aufwändigen Dauertest über mehrere Monate neue Werte für die Einsatzdauer ihrer Klemmung Ratio-Clamp (RC) ermitteln. Auch bisher konnte die RC zur Absicherung schwerkraftbelasteter Achsen verwendet werden. Zur Ermittlung des Performance-Levels der Maschine nach ISO 13849 kann der Konstrukteur die in der Norm angegebenen Werte verwenden. Wenn die Klemmeinheit allerdings als Sicherheitsbauteil (RCH) im Sinn der Maschinenrichtlinie eingesetzt wird, ist mit der Konformitäts erklärung des Herstellers ein sog. B10-Wert notwendig. Dieser ist höher als der allgemeine Norm-Wert und ermöglicht beim Typ RCH den Einsatz der Ratio-Clamp als redundantes Sicherheitsbauteil. So hat der Anwender neue Möglichkeiten, um den geforderten Performancelevel (PLr) zu erreichen. EINHEITLICHES PUNKTESYSTEM ZUR ERMITTLUNG DER SICHERHEIT Der Gesetzgeber fordert einen Mindeststandard für die Sicherheit der Menschen, die unmittelbar mit den Maschinen arbeiten, damit Leib und Leben bei der Arbeit nicht in Gefahr geraten. Um dem Anspruch der Maschinenrichtlinie gerecht zu werden, lässt sich eine ganze Bandbreite von Sicherungsmaßnahmen treffen. Die EN ISO 12100 konkretisiert diese Forderung im Drei-Stufen-Verfahren: Dabei ist die Reihenfolge der Schutzmaßnahmen einzuhalten. Zuerst ist immer eine sichere Konstruktion zu wählen. Wenn dies nicht möglich ist, sind technische Schutzmaßnahmen vorzu sehen. Nur falls auch diese Maßnahmen nicht durchführbar sind, müssen Benutzer informationen in Form von Hinweisen erfolgen. Für eine sichere Konstruktion kann die Ratio-Clamp als leistungsfähiges Haltesystem die Last bei einer Havarie sichern. Dabei darf bspw. eine Last nie zu einer für Leib und Leben gefahrbringenden Bewegung führen. Die genauen Anforderungen werden auf der Grundlage des Performancelevels ermittelt. Mit ihm muss der Maschinenhersteller erarbeiten, welche Gefahr von einer Maschine ausgehen kann. Der PL beschreibt dabei, welcher Beitrag zur Risiko minderung von den sicheren Steuerungsteilen ausgeführt wird. NEUES ANFORDERUNGSPROFIL DANK UMFANGREICHER TESTS Um dem Kunden zu ermöglichen, die RC als relevantes Bauteil für die Errechnung seines PL einzusetzen, hat Hänchen Langzeittests mit der bewährten Klemmung Ratio-Clamp durchgeführt. Über einen Zeitraum von mehreren Monaten wurden die Bauteile rund um die Uhr belastet. „Bei einer Taktzeit von ein paar Sekunden pro Lastwechsel ist so etwas natürlich entsprechend aufwändig“, erklärt Klaus Wagner, Bereichsleiter Forschung und Innovation bei Hänchen, „gerade durch Energieverbrauch, Kühlung und Überwachung.“ Aber so kann Hänchen den Kunden einen realistischen B10D-Wert für die Konstruktion geben, statt die in der EN ISO 13849 empfohlenen, aber sehr niedrigen Normwerte zu verwenden, obwohl die Geräte konstruktionsbedingt eine deutlich höhere Sicherheit realisieren. Die neu ermittelten, wesentlich höheren B10D-Werte sind abhängig von der Bauteilgröße. Der Hersteller eines Sicherheitsbauteils wie der Klemmeinheit kann nur einen B10D-Wert angeben. Den zugehörigen MTTF-Wert (Mean Time To Failure) kann der Anwender in Abhängigkeit von der Taktzahl aus diesem berechnen. Auf dieser Basis erfolgt die Berechnung des PL z. B. durch die Berechnungssoftware der DGUV. Das Zeichen der DGUV Test (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) ist ein freiwilliges Prüfzeichen. Dieses bestätigt, dass das Produkt den festgelegten Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen entspricht. Durch den redundanten Einsatz verschiedener Systeme lässt sich die Sicherheitsstufe so an die gegebenen Anforderungen anpassen. FUNKTIONALE SICHERHEIT Die Ratio-Clamp lässt sich zum sicheren Halten von Lasten in schwerkraftbelasteten Achsen im Rahmen der Maschinenfunktionalität einsetzen. Dabei ist das Konstruktionsprinzip entscheidend, durch das in energielosem Zustand eine Stange über einen unbegrenzten Zeitraum gehalten wird. Denn die RC arbeitet mechanisch nach dem Jörg Beyer ist Inhaber von mediaword in Tübingen www.antriebstechnik.de antriebstechnik 2020/1-2 37

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe