Aufrufe
vor 13 Monaten

ANT_Marktuebersicht_2022_neu

  • Text
  • Sonstige
  • Antriebstechnik
  • Frequenzumrichter
  • Baureihe
  • Flansch
  • Getriebe
  • Diverse
  • Bauart
  • Maschinenbau
  • Drehzahl

TITEL In Industrie und

TITEL In Industrie und Handel läuft nichts ohne Logistik. Sie plant und steuert Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette eines Produktes, vom Rohstoff bis zur Haustür des Endverbrauchers. Wenn man Recyclingkreisläufe miteinbezieht, sogar darüber hinaus. Auch in der Logistik sind Ökologie und Nachhaltigkeit wichtige Themen. Energiesparen bekommt durch den Klimawandel für Unternehmen allgemein und auch in der Logistik eine über die rein ökonomischen Aspekte hinausgehende Bedeutung. DIE ANFORDERUNGEN WACHSEN Digitalisierung ist auch in der Logistik ein wichtiger Innovationstreiber. Sie ist Herausforderung und gleichzeitig Lösung. Denn intelligente Technologien übernehmen immer mehr Funktionen in einer ständig komplexer werdenden Systemlandschaft – ob es um Transparenz, Automatisierung oder Prozessoptimierung geht. Dabei ermöglichen neue Konzepte zur Datenverarbeitung und -bereitstellung via Cloud-Lösungen den Einstieg in die intelligente Datennutzung. Wachstum und Globalisierung bedeuten einen rasanten Anstieg der globalen Warenströme und des Außenhandels. Durch globale Unsicherheiten muss die Logistik auf Kapazitätsänderungen schnell reagieren können. Dafür werden flexible Anlagenkonzepte benötigt. Auch um fehlende Kapazitäten auszugleichen, ist zudem die Produktivität deutlich zu erhöhen und Anlagen müssen 24/7 verfügbar sein. E-Commerce und Onlinehandel boomen schon seit Jahren. Dabei nehmen die Konsumenten immer mehr Einfluss, zum Beispiel durch höhere Ansprüche wie Sendungsverfolgung in Echtzeit, einschließlich der Festlegung des Zustellorts, „Same Day Delivery“. Dazu kommen Forderungen nach mehr Nachhaltigkeit, zum Beispiel weniger CO 2 -Ausstoß. Die Voraussetzung hierfür ist eine durchgängige Konnektivität und Vernetzung von Maschinen und Prozessen, um Daten jederzeit verfügbar zu machen und intelligent nutzen zu können. Bei SEW-Eurodrive ist man davon überzeugt, dass für die Bewältigung dieser Herausforderungen neue Strukturen geschaffen werden müssen, sowohl physisch wie auch digital. KOMBINIERTE ANTRIEBSEINHEITEN Vor diesem Hintergrund haben sich die Spezialisten aus Bruchsal Gedanken für jeden Teilbereich der Logistik gemacht. SEW-Eurodrive hat für die Antriebstechnik in der Logistik von Produktseite und darüber hinaus auch auf Software- und Systemebene Lösungen gefunden. Als dezentrale Antriebseinheit, beispielsweise für Distributionsaufgaben, ist Movimot perfomance geeignet. Hier ist ein energieeffizienter und hochdynamischer Synchronmotor mit integriertem Frequenzumrichter kombiniert. Informationen zur Prozessoptimierung oder Wartung können über den Controller UHX65A ausgelesen werden. Er arbeitet nach dem Motto „Parametrieren statt programmieren“ und meistert auch komplexe Motion-Control- oder Automatisierungsaufgaben ohne großen Aufwand. Dieser Controller ist Teil des Automatisierungsbaukastens Movi-C. Auch Movigear performance, eine mechatronische Antriebseinheit, bei der neben Motor und Umrichter auch das Getriebe bereits im Gehäuse integriert ist, ist über den Movi-C- Controller auslesbar. Das Movigear reduziert den Energieverbrauch dank seiner Effizienzklasse IE5. Neben einzelnen Antriebseinheiten hat SEW auch komplette mobile Assistenzsysteme in sein Portfolio aufgenommen. AUTOMATISIERUNGSBAUKASTEN MOVI-C Im Automatisierungsbaukasten Movi-C enthält Komponenten, die vollständige und durchgängige Automatisierung möglich machen. Mit den modularen Komponenten lassen sich problemlos anwendungsund busspezifische Antriebslsungen für die Logistik erstellen Movi-C ist die Komplettlösung bei Automatisierungsaufgaben. Egal ob Einachs- oder Mehrachsapplikationen auf Basis von Standards realisiert werden sollen oder ob individuelle, und/oder besonders komplexe Motion-Control- Anwendungen das Ziel sind – Movi-C ermöglicht dies. Beim Design der Geräte und Software wurde speziell auf die Anforderungen für effiziente Inbetriebnahme, Wartung und Fehlersuche geachtet. Movi-C unterstützt alle aktuell gängigen Feldbusprotokolle. Die integrierte, digitale Motorschnittstelle bietet eine besonders robuste und performante Datenübertragung, welche für aktuelle und zukünftige Motorfunktionen gerüstet ist. Neben den auf die effiziente Umsetzung von Energie getrimmten Umrichtern bieten die Geräte der Serie Power and Energy Solutions Möglichkeiten, Energie zu speichern und bei Bedarf wieder abzugeben. Dadurch lassen sich zum Beispiel Energiespitzen reduzieren und die Verfügbarkeit erhöhen. 14 antriebstechnik Marktübersicht 2022 www.antriebstechnik.de

TITEL 01 02 03 04 01 Dezentrale Antriebseinheiten eignen sich für Distributionsaufgaben, hier der energieeffiziente und hochdynamische Synchronmotor Movimot performance mit integriertem Frequenzumrichter 02 Die mechatronische Antriebseinheit Movigear performance, bei der neben Motor und Umrichter auch das Getriebe bereits im Gehäuse integriert ist, ist über den Movi-C-Controller auslesbar 03 Der Logistikassistent MAXO-MS-LA005 eignet sich zur Verkettung stationärer Förderstrecken in der Produktionsund Distributionslogistik; er erkennt die Förderrichtung und die einzelnen Stationen sicher und transportiert Nutzlasten bis 500 kg 04 Der Logistikassistent MAXO-MS-RA006 wurde auf Basis des modularen Baukastens speziell für den Gestelltransport in der Produktions- und Distributionslogistik entwickelt; seine kompakte Bauweise ermöglicht die Nutzung auch bei komplexen Fabriklayouts MOBILE ASSISTENZSYSTEME Mobile Logistikassistenten aus dem Maxoluition-Lösungsportfolio von SEW-Eurodrive (siehe Kasten auf Seite 16) erfüllen autonom logistische Aufgaben in Kombination mit weiteren Fahrzeugen und Prozessmodulen. Diese Assistenten können bis 1,6 m/s fahren und navigieren autonom durch die Fabrik. Sie bringen Material oder Fertigteile zum nächsten Arbeitsschritt und transportieren dabei Lasten von 200 bis 1 500 Kilogramm. Die Arbeits-/Übergabehöhe lässt sich anpassen. Handlingassistenten senken die körperliche Belastung und übernehmen monotone Tätigkeiten in der Fertigung; bei dieser Mensch-Roboter-Kollaboration bewegen mobile, integrierte und kooperative Roboter- Greifarme Nutzlasten bis 10 Kilogramm. Auch Transportfahrzeuge und Gestellfahrzeuge gehören zum Maxolution-Portfolio. FLEXIBLE ENERGIEVERSORGUNG Die mobilen Assistenten werden kontaktlos durch das Energieversorgungssystem Movitrans gespeist. SEW-Eurodrive sorgt hier mit zwei Varianten für eine große Gestaltungsfreiheit in der Routenführung. www.antriebstechnik.de antriebstechnik Marktübersicht 2022 15

  • Seite 1 und 2: 19174 SONDERAUSGABE DIE GESAMTE ANT
  • Seite 3 und 4: EDITORIAL ECHTE UND KÜNSTLICHE INT
  • Seite 5 und 6: PRODUKTE ANZEIGE 187 Antriebselemen
  • Seite 7 und 8: 4.8 UNGLEICHFÖRMIG ÜBERSETZENDE G
  • Seite 9 und 10: AUS DEM MARKT Die Jahre 2017 und 20
  • Seite 11 und 12: AUS DEM MARKT PUBLIKATIONEN VDMA-AN
  • Seite 13: TITEL ANTRIEBSLÖSUNGEN FÜR DIE LO
  • Seite 17 und 18: MOTOREN 1 Stöber Antriebstechnik h
  • Seite 19 und 20: werden zudem die Kabelanschlüsse k
  • Seite 21 und 22: MOTOREN 1.1.1 GLEICHSTROM-KLEINSTMO
  • Seite 23 und 24: MOTOREN 1.1.1 GLEICHSTROM-KLEINSTMO
  • Seite 25 und 26: MOTOREN 1.1.3 DREHSTROM-KLEINSTMOTO
  • Seite 27 und 28: MOTOREN 1.1.4 GLEICHSTROM-KLEINSTMO
  • Seite 29 und 30: MOTOREN 1.1.5 EINPHASEN-KLEINMOTORE
  • Seite 31 und 32: MOTOREN 1.1.6 DREHSTROM-KLEINMOTORE
  • Seite 33 und 34: MOTOREN 1.1.6 DREHSTROM-KLEINMOTORE
  • Seite 35 und 36: MOTOREN 1.1.6 DREHSTROM-KLEINMOTORE
  • Seite 37 und 38: MOTOREN 1.1.8 MITTELGROSSE EINPHASE
  • Seite 39 und 40: MOTOREN 1.1.9 MITTELGROSSE DREHSTRO
  • Seite 41 und 42: MOTOREN 1.1.9 MITTELGROSSE DREHSTRO
  • Seite 43 und 44: MOTOREN 1.1.11 DREHSTROM-GROSSMOTOR
  • Seite 45 und 46: MOTOREN 1.1.12 SERVOMOTOREN Firma B
  • Seite 47 und 48: MOTOREN 1.1.12 SERVOMOTOREN Firma B
  • Seite 49 und 50: MOTOREN 1.1.12 SERVOMOTOREN Firma B
  • Seite 51 und 52: MOTOREN 1.1.13 SONDERMOTOREN (NICHT
  • Seite 53 und 54: MOTOREN 1.1.13 SONDERMOTOREN (NICHT
  • Seite 55 und 56: MOTOREN 1.1.14 SCHRITTMOTOREN Firma
  • Seite 57 und 58: MOTOREN 1.1.14 SCHRITTMOTOREN Firma
  • Seite 59 und 60: MOTOREN 1.1.15 LINEARMOTOREN, ELEKT
  • Seite 61 und 62: MOTOREN 1.1.15 LINEARMOTOREN, ELEKT
  • Seite 63 und 64: MOTOREN 1.1.15 LINEARMOTOREN, ELEKT
  • Seite 65 und 66:

    MOTOREN 1.1.16 UMRICHTERMOTOREN Fir

  • Seite 67 und 68:

    MOTOREN 1.2 HYDROMOTOREN Firma Baur

  • Seite 70 und 71:

    MOTOREN 1.4 VERBRENNUNGSMOTOREN UND

  • Seite 72 und 73:

    KUPPLUNGEN 2 Die Wahl der Kupplung

  • Seite 74 und 75:

    KUPPLUNGEN Tor sionssteife, die fü

  • Seite 76 und 77:

    KUPPLUNGEN 2.1.1 DREH- UND BIEGESTA

  • Seite 78 und 79:

    KUPPLUNGEN 2.1.2.1 DREHSTARRE UND B

  • Seite 80 und 81:

    KUPPLUNGEN 2.1.2.1 DREHSTARRE UND B

  • Seite 82 und 83:

    KUPPLUNGEN 2.1.2.1 DREHSTARRE UND B

  • Seite 84 und 85:

    KUPPLUNGEN 2.1.2.2 ZAHNKUPPLUNGEN F

  • Seite 86 und 87:

    KUPPLUNGEN 2.1.2.3 GELENKWELLEN Fir

  • Seite 88 und 89:

    KUPPLUNGEN 2.1.3 DREH- UND BIEGENAC

  • Seite 90 und 91:

    KUPPLUNGEN 2.1.3 DREH- UND BIEGENAC

  • Seite 92 und 93:

    KUPPLUNGEN 2.1.3 DREH- UND BIEGENAC

  • Seite 94 und 95:

    KUPPLUNGEN 2.2.2 KRAFTSCHLÜSSIGE S

  • Seite 96 und 97:

    KUPPLUNGEN 2.3 FREILAUFKUPPLUNGEN F

  • Seite 98 und 99:

    KUPPLUNGEN 2.5 DREHMOMENTBEGRENZUNG

  • Seite 100 und 101:

    KUPPLUNGEN 2.5 DREHMOMENTBEGRENZUNG

  • Seite 102 und 103:

    KUPPLUNGEN 2.6 STELLKUPPLUNGEN Firm

  • Seite 104 und 105:

    BREMSEN 3 Fahrerlose Transportfahrz

  • Seite 106 und 107:

    BREMSEN durch die zunehmende Divers

  • Seite 108 und 109:

    BREMSEN 3.1 MECHANISCHE BREMSEN (RE

  • Seite 110 und 111:

    3.2 ELEKTRISCHE BREMSEN (INDUKTION)

  • Seite 112 und 113:

    GETRIEBE UND 4 GETRIEBEMOTOREN Als

  • Seite 114 und 115:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.1

  • Seite 116 und 117:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.1

  • Seite 118 und 119:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.2

  • Seite 120 und 121:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.2

  • Seite 122 und 123:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.3

  • Seite 124 und 125:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.4

  • Seite 126 und 127:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.4

  • Seite 128 und 129:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.5

  • Seite 130 und 131:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.5

  • Seite 132 und 133:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.5

  • Seite 134 und 135:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.7

  • Seite 136 und 137:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.7

  • Seite 138 und 139:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.2 SO

  • Seite 140 und 141:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.2 SO

  • Seite 142 und 143:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.2 SO

  • Seite 144 und 145:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.4.2

  • Seite 146 und 147:

    4.7.1 HYDROSTATISCHE GETRIEBE Firma

  • Seite 148 und 149:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.8.2

  • Seite 150 und 151:

    4.9 LINEARGETRIEBE UND GEWINDETRIEB

  • Seite 152 und 153:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.9 LI

  • Seite 154 und 155:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.10.1

  • Seite 156 und 157:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.10.1

  • Seite 158 und 159:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.10.1

  • Seite 160 und 161:

    4.10.2 SONDER-GETRIEBEMOTOREN (NICH

  • Seite 162 und 163:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5 In der Indus

  • Seite 165 und 166:

    und im Übrigen typisch für ein no

  • Seite 167 und 168:

    REGELBARE ELEKTROMOTOREN 06 kundens

  • Seite 169 und 170:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.1.1 KATALOG-

  • Seite 171 und 172:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.1.1 KATALOG-

  • Seite 173 und 174:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.1.2 SONDER-W

  • Seite 175 und 176:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.1.2 SONDER-W

  • Seite 177 und 178:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.2.1 RADIALGL

  • Seite 179 und 180:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.2.1 RADIALGL

  • Seite 181 und 182:

    5.3.1 WÄLZLINEARFÜHRUNGEN LAGER U

  • Seite 183 und 184:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.3.1 WÄLZLIN

  • Seite 185 und 186:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.3.2 GLEITLIN

  • Seite 187 und 188:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.4 GELENKLAGE

  • Seite 189 und 190:

    ANTRIEBSELEMENTE 6 Zu den Antriebse

  • Seite 191 und 192:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.1 FLACHRIEMEN

  • Seite 193 und 194:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.2 KEILRIEMEN F

  • Seite 195 und 196:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.2 KEILRIEMEN F

  • Seite 197 und 198:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.3 SYNCHRONRIEM

  • Seite 199 und 200:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.3 SYNCHRONRIEM

  • Seite 201 und 202:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.5 RIEMENZUBEH

  • Seite 203 und 204:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.5 RIEMENZUBEH

  • Seite 205 und 206:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.2.1 KETTEN Firma

  • Seite 207 und 208:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.2.2 KETTENZUBEH

  • Seite 209 und 210:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.4 WELLE-NABE-VER

  • Seite 211 und 212:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.4 WELLE-NABE-VER

  • Seite 213 und 214:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.5.1 STIRNRÄDER

  • Seite 215 und 216:

    MULTIMEDIAL VERNETZT KUNDEN GEWINNE

  • Seite 217 und 218:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.5.3 SCHNECKENRAD

  • Seite 219 und 220:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.5.4 SONSTIGE VER

  • Seite 221 und 222:

    DICHTUNGEN 7 Berührungslose CF-Dic

  • Seite 223 und 224:

    DICHTUNGEN 01 CF-Dichtung mit Dicht

  • Seite 225 und 226:

    7.1 DYNAMISCHE DICHTUNGEN UND DREHD

  • Seite 227 und 228:

    DICHTUNGEN 7.1 DYNAMISCHE DICHTUNGE

  • Seite 229 und 230:

    DICHTUNGEN 7.2 STATISCHE DICHTUNGEN

  • Seite 231 und 232:

    SCHMIERUNG 8 Mit den Zielen der Aut

  • Seite 233 und 234:

    SCHMIERUNG Ohne Öl und Schmierstof

  • Seite 235 und 236:

    SCHMIERUNG 8.1.1 INDUSTRIE-SCHMIERS

  • Seite 237 und 238:

    SCHMIERUNG 8.1.1 INDUSTRIE-SCHMIERS

  • Seite 239 und 240:

    SCHMIERUNG 8.1.1 INDUSTRIE-SCHMIERS

  • Seite 241 und 242:

    SCHMIERUNG 8.1.3 SONDER-SCHMIERSTOF

  • Seite 243 und 244:

    SCHMIERUNG 8.1.3 SONDER-SCHMIERSTOF

  • Seite 245 und 246:

    8.2 SCHMIERMITTEL (ÖLER, KÜHLER,

  • Seite 247 und 248:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.1 STROMRIC

  • Seite 249 und 250:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.1 STROMRIC

  • Seite 251 und 252:

    9.1.1.2 STEUER- UND REGELGERÄTE F

  • Seite 253 und 254:

    9.1.1.2 STEUER- UND REGELGERÄTE F

  • Seite 255 und 256:

    9.1.1.2 STEUER- UND REGELGERÄTE F

  • Seite 257 und 258:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.3 ANLAUF-

  • Seite 259 und 260:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.4 STEUER-

  • Seite 261 und 262:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.4 STEUER-

  • Seite 263 und 264:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.4 STEUER-

  • Seite 265 und 266:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.5 STEUER-

  • Seite 267 und 268:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.6 BREMSWID

  • Seite 269 und 270:

    STEUERN UND REGELN 9.2 HYDRAULISCHE

  • Seite 271 und 272:

    WISSEN SCHAFFT IDEEN 19174 SONDERAU

  • Seite 273 und 274:

    STEUERN UND REGELN 9.3 PNEUMATISCHE

  • Seite 275 und 276:

    MESSEN UND PRÜFEN 10 Positionssens

  • Seite 277 und 278:

    MESSEN UND PRÜFEN Für die Positio

  • Seite 279 und 280:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 281 und 282:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 283 und 284:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 285 und 286:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 287 und 288:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 289 und 290:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 291 und 292:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 293 und 294:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 295 und 296:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.2 PRÜFGERÄT

  • Seite 297 und 298:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.2 PRÜFGERÄT

  • Seite 299 und 300:

    DIENSTLEISTUNGEN 11 Neben Motoren,

  • Seite 301 und 302:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.1 ENGINEERING F

  • Seite 303 und 304:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.1 ENGINEERING F

  • Seite 305 und 306:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.2 FERTIGUNG Fir

  • Seite 307 und 308:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.3 SOFTWARE Firm

  • Seite 309 und 310:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.3 SOFTWARE Firm

  • Seite 311 und 312:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.4 EMV Firma Bau

  • Seite 313 und 314:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS ATB Schorch

  • Seite 315 und 316:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS DEPRAG SCHUL

  • Seite 317 und 318:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS GDG Geräteb

  • Seite 319 und 320:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS IMO GmbH & C

  • Seite 321 und 322:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS LFD Wälzlag

  • Seite 323 und 324:

    NUM GmbH Zeller Str. 18 73271 Holzm

  • Seite 325 und 326:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS RINGFEDER PO

  • Seite 327 und 328:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS SPN Schwaben

  • Seite 329 und 330:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS WISTRO Elekt