Aufrufe
vor 3 Monaten

antriebstechnik Marktübersicht 2020

antriebstechnik Marktübersicht 2020

TITEL 03 04 03

TITEL 03 04 03 Aluminiumprofile bilden die Basis des Raumportals. Sie lassen sich ohne Bearbeitung montieren und gestatten auch nachträglich konstruktive Änderungen 04 Hubsäulen von RK Rose+Krieger für die elektrische Höhenverstellung im industriellen Umfeld MÖGLICHE ANWENDUNGEN Wie bereits angedeutet ist die Bandbreite für den Einsatz von Cobots enorm. Sie reicht von einfachen Stand-alone-Lösungen zur Materialzu- und -abführung bis hin zu komplexen Raumportalen für Schweißanwendungen. Bei „einfachen“ Lösungen steht häufig die Arbeitsplatzergonomie im Vordergrund. So versorgen bspw. fahrbare Cobots den Werker an seinem höhenverstellbaren Mon tagearbeitsplatz mit Werkstücken, reichen diese an, sammeln die bearbeiteten Teile ein und fahren sie nach der Bearbeitung zum nächsten Produktionsschritt bzw. zur Verpackung. Für einen solchen Einsatz erweiterte RK Rose+Krieger das Sechsachssystem des Cobots um eine siebte Antriebsachse: Mit einer Hubsäule kann der Cobot synchron mit dem Arbeitsplatz verfahren werden. Zusätzlich erweitert eine Linearachse den Aktionsradius des kollaborierenden Robots in X-Richtung in beliebiger Länge, bspw. um mehrere Arbeits- oder Ablageplätze miteinander zu verknüpfen. Bei komplexeren Cobot-Anwendungen liegt der Fokus dagegen i. d. R. auf zuverlässige Wiederholgenauigkeit und dauerhafte Präzision. Ein Beispiel hierfür sind komplexe Schweißanwendungen. Gemeinsam mit dem Fraunhofer IEM in Paderborn arbeitet RK Rose+Krieger an Lösungen für die dreidimensionale Erweiterung des Arbeitsbereichs von Schweiß-Cobots. So konstruierten und realisierten die Mindener Experten für Linear-, Profilverbindungs- und Modultechnik u. a. ein dreiachsiges Raumportal für ein roboterunterstütztes Handling- und Bearbeitungssystem. Intelligente Sensoren und Algorithmen ermöglichen dabei eine reibungslose Kommunikation zwischen Roboter und Raumportal. Das Ergebnis sind synchronisierte Bewegungen von Portal und Cobot sowie die einfache Anpassung des Systems an sich ändernde Anwendungsszenarien ohne aufwändige Umbau- und Rüstarbeiten. Zusätzliche positive Nebeneffekte ergeben sich aus der Steifigkeit des Raumportals, die eine hohe Präzision beim Einsatz des Werkzeugs garantiert, und den im Vergleich zu herkömmlichen Indus trierobotern deutlich geringeren Kosten. EXPERTENMEINUNG EINHOLEN Im Vorfeld der Anschaffung eines Cobots ist eine gezielte Planung unumgänglich. Zudem kann es empfehlenswert sein, bei der Realisierung der jeweiligen Cobot-Lösung Experten für lineare Antriebstechnik und/oder für die steuerungstechnische Systemintegration mit ins Boot zu holen, damit aus dem wirtschaftlichen Hoffnungsträger kein Hüter der Abstellkammer wird. Übrigens: Nicht immer ist gleich ein Cobot von Nöten. Häufig können auch durchdachte zwei- oder dreiachsige Linearsysteme das Problem lösen. Fotos: RK Rose+Krieger GmbH www.rk-rose-krieger.com DIE IDEE „Kollaborative Roboter unterstützen den Menschen bei körperlich belastenden oder monotonen Arbeiten. Die Idee der Kooperation zwischen RK Rose+Krieger und dem Fraunhofer IEM war es, speziell kleine und mittelständische Unternehmen dabei zu unterstützen, solche Cobots flexibel und kostengünstig einzusetzen. Denn gerade kleinere Unternehmen sind auf Robotiklösungen angewiesen, die sich schnell und einfach an neue Aufgabenstellungen anpassen. Die von RK Rose+Krieger und dem Fraunhofer IEM entwickelten Lösungen erleichtern die Anpassung des Systems an veränderte Anwendungsszenarien – ohne auf ­ wändige Umbau- und Rüstarbeiten.“ Hartmut Hoffmann, Geschäftsführer, RK Rose+Krieger GmbH 18 antriebstechnik Marktübersicht 2020 www.antriebstechnik.de

MOTOREN 1 Smarte Motoren, die neben dem reinen Motor auch Regler, IOs, Bussysteme und Steuerungselemente beinhalten, sind schon seit über 20 Jahren die Paradedisziplin von Dunkermotoren. Bei integrierten BLDC-Motoren ist Dunkermotoren weltweiter Marktführer. Inzwischen rückt aber auch das Thema „Internet of Things“ (IoT) immer stärker in den Fokus von Motorenherstellern mit der Frage: Welche Bedeutung und Anforderungen hat IoT für und an die Motoren? Dunkermotoren stellt sich dieser Frage aktiv und arbeitet an Antworten, um smarte Motoren in das „Internet of Things“ zu integrieren. Bild: Dunkermotoren GmbH

  • Seite 1 und 2: 19174 SONDERAUSGABE DIE GESAMTE ANT
  • Seite 3 und 4: EDITORIAL TALSENKE NACH GIPFELSTURM
  • Seite 5 und 6: 109 Bremsen 115 Getriebe und Getrie
  • Seite 7 und 8: 4.8 UNGLEICHFÖRMIG ÜBERSETZENDE G
  • Seite 9 und 10: Index (1985 = 100) 1.13.0??.2XX 1.1
  • Seite 11 und 12: präsentierte der Fachverband Antri
  • Seite 13 und 14: TITEL Mit der Industrialisierung de
  • Seite 15 und 16: genommen. Wir übernehmen für unse
  • Seite 17: TITEL nicht überdimensioniert zu s
  • Seite 21 und 22: BEFREIEN SICH VON IHREN KETTEN Roll
  • Seite 23 und 24: 01 01 Alles integriert: Mechanik, E
  • Seite 25 und 26: MOTOREN 1.1.1 GLEICHSTROM-KLEINSTMO
  • Seite 27 und 28: MOTOREN 1.1.2 EINPHASEN-KLEINSTMOTO
  • Seite 29 und 30: MOTOREN 1.1.3 DREHSTROM-KLEINSTMOTO
  • Seite 31 und 32: MOTOREN 1.1.4 GLEICHSTROM-KLEINSTMO
  • Seite 33 und 34: MOTOREN 1.1.5 EINPHASEN-KLEINMOTORE
  • Seite 35 und 36: MOTOREN 1.1.6 DREHSTROM-KLEINMOTORE
  • Seite 37 und 38: MOTOREN 1.1.6 DREHSTROM-KLEINMOTORE
  • Seite 39 und 40: MOTOREN 1.1.6 DREHSTROM-KLEINMOTORE
  • Seite 41 und 42: MOTOREN 1.1.8 MITTELGROSSE EINPHASE
  • Seite 43 und 44: MOTOREN 1.1.9 MITTELGROSSE DREHSTRO
  • Seite 45 und 46: MOTOREN 1.1.9 MITTELGROSSE DREHSTRO
  • Seite 47 und 48: MOTOREN 1.1.9 MITTELGROSSE DREHSTRO
  • Seite 49 und 50: MOTOREN 1.1.11 DREHSTROM-GROSSMOTOR
  • Seite 51 und 52: MOTOREN 1.1.12 SERVOMOTOREN Firma B
  • Seite 53 und 54: MOTOREN 1.1.12 SERVOMOTOREN Firma B
  • Seite 55 und 56: MOTOREN 1.1.13 SONDERMOTOREN (NICHT
  • Seite 57 und 58: MOTOREN 1.1.13 SONDERMOTOREN (NICHT
  • Seite 59 und 60: MOTOREN 1.1.13 SONDERMOTOREN (NICHT
  • Seite 61 und 62: MOTOREN 1.1.14 SCHRITTMOTOREN Firma
  • Seite 63 und 64: MOTOREN 1.1.14 SCHRITTMOTOREN Firma
  • Seite 65 und 66: MOTOREN 1.1.14 SCHRITTMOTOREN Firma
  • Seite 67 und 68: MOTOREN 1.1.15 LINEARMOTOREN, ELEKT
  • Seite 69 und 70:

    MOTOREN 1.1.15 LINEARMOTOREN, ELEKT

  • Seite 71 und 72:

    MOTOREN 1.1.15 LINEARMOTOREN, ELEKT

  • Seite 73 und 74:

    MOTOREN 1.1.16 UMRICHTERMOTOREN Fir

  • Seite 75 und 76:

    MOTOREN 1.2 HYDROMOTOREN Firma Baur

  • Seite 77 und 78:

    MOTOREN 1.3 DRUCKLUFTMOTOREN Firma

  • Seite 79 und 80:

    KUPPLUNGEN 2 Eine Kupplung ist ein

  • Seite 81 und 82:

    KUPPLUNGEN 2.1.1 DREH- UND BIEGESTA

  • Seite 83 und 84:

    KUPPLUNGEN 2.1.2.1 DREHSTARRE UND B

  • Seite 85 und 86:

    KUPPLUNGEN 2.1.2.1 DREHSTARRE UND B

  • Seite 87 und 88:

    KUPPLUNGEN 2.1.2.1 DREHSTARRE UND B

  • Seite 89 und 90:

    KUPPLUNGEN 2.1.2.2 ZAHNKUPPLUNGEN F

  • Seite 91 und 92:

    KUPPLUNGEN 2.1.2.3 GELENKWELLEN Fir

  • Seite 93 und 94:

    KUPPLUNGEN 2.1.3 DREH- UND BIEGENAC

  • Seite 95 und 96:

    KUPPLUNGEN 2.1.3 DREH- UND BIEGENAC

  • Seite 97 und 98:

    KUPPLUNGEN 2.1.3 DREH- UND BIEGENAC

  • Seite 99 und 100:

    KUPPLUNGEN 2.2.2 KRAFTSCHLÜSSIGE S

  • Seite 101 und 102:

    KUPPLUNGEN 2.3 FREILAUFKUPPLUNGEN F

  • Seite 103 und 104:

    KUPPLUNGEN 2.4 ANLAUFKUPPLUNGEN Fir

  • Seite 105 und 106:

    KUPPLUNGEN 2.5 DREHMOMENTBEGRENZUNG

  • Seite 107 und 108:

    KUPPLUNGEN 2.6 STELLKUPPLUNGEN Firm

  • Seite 109 und 110:

    BREMSEN 3 Sowohl funktionsmäßig a

  • Seite 111 und 112:

    BREMSEN 3.1 MECHANISCHE BREMSEN (RE

  • Seite 113 und 114:

    WISSEN SCHAFFT IDEEN antriebstechni

  • Seite 115 und 116:

    GETRIEBE UND 4 GETRIEBEMOTOREN Es g

  • Seite 117 und 118:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN und gu

  • Seite 119 und 120:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.1

  • Seite 121 und 122:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.1

  • Seite 123 und 124:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.1

  • Seite 125 und 126:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.2

  • Seite 127 und 128:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.2

  • Seite 129 und 130:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.3

  • Seite 131 und 132:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.4

  • Seite 133 und 134:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.4

  • Seite 135 und 136:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.5

  • Seite 137 und 138:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.5

  • Seite 139 und 140:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.5

  • Seite 141 und 142:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.6

  • Seite 143 und 144:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.7

  • Seite 145 und 146:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.1.7

  • Seite 147 und 148:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.2 SO

  • Seite 149 und 150:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.2 SO

  • Seite 151 und 152:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.3.2

  • Seite 153 und 154:

    BERGES - Ihr kompetenter Partner f

  • Seite 155 und 156:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.7.1

  • Seite 157 und 158:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.8.2

  • Seite 159 und 160:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.9 LI

  • Seite 161 und 162:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.10.1

  • Seite 163 und 164:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.10.1

  • Seite 165 und 166:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.10.1

  • Seite 167 und 168:

    GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN 4.10.1

  • Seite 169 und 170:

    4.10.2 SONDER-GETRIEBEMOTOREN (NICH

  • Seite 171 und 172:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5 Um rotierend

  • Seite 173 und 174:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.1.1 KATALOG-

  • Seite 175 und 176:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.1.1 KATALOG-

  • Seite 177 und 178:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.1.2 SONDER-W

  • Seite 179 und 180:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.1.2 SONDER-W

  • Seite 181 und 182:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.2.1 RADIALGL

  • Seite 183 und 184:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.2.1 RADIALGL

  • Seite 185 und 186:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.2.1 RADIALGL

  • Seite 187 und 188:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.3.1 WÄLZLIN

  • Seite 189 und 190:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.3.1 WÄLZLIN

  • Seite 191 und 192:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.3.2 GLEITLIN

  • Seite 193 und 194:

    LAGER UND FÜHRUNGEN 5.4 GELENKLAGE

  • Seite 195 und 196:

    ANTRIEBSELEMENTE 6 Getriebe sind au

  • Seite 197 und 198:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.1 FLACHRIEMEN

  • Seite 199 und 200:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.2 KEILRIEMEN F

  • Seite 201 und 202:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.2 KEILRIEMEN F

  • Seite 203 und 204:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.3 SYNCHRONRIEM

  • Seite 205 und 206:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.3 SYNCHRONRIEM

  • Seite 207 und 208:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.3 SYNCHRONRIEM

  • Seite 209 und 210:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.1.5 RIEMENZUBEH

  • Seite 211 und 212:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.2.1 KETTEN Firma

  • Seite 213 und 214:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.2.1 KETTEN Firma

  • Seite 215 und 216:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.3 REIBRÄDER UND

  • Seite 217 und 218:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.4 WELLE-NABE-VER

  • Seite 219 und 220:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.4 WELLE-NABE-VER

  • Seite 221 und 222:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.5.1 STIRNRÄDER

  • Seite 223 und 224:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.5.2 KEGELRÄDER

  • Seite 225 und 226:

    ANTRIEBSELEMENTE 6.5.4 SONSTIGE VER

  • Seite 227 und 228:

    DICHTUNGEN 7 In der Chemie- und Gas

  • Seite 229 und 230:

    HOHE QUALITÄT FÜR REIBUNGS- LOSE

  • Seite 231 und 232:

    DICHTUNGEN 7.1 DYNAMISCHE DICHTUNGE

  • Seite 233 und 234:

    DICHTUNGEN 7.1 DYNAMISCHE DICHTUNGE

  • Seite 235 und 236:

    DICHTUNGEN 7.2 STATISCHE DICHTUNGEN

  • Seite 237 und 238:

    DICHTUNGEN 7.2 STATISCHE DICHTUNGEN

  • Seite 239 und 240:

    SCHMIERUNG 8.1.1 INDUSTRIE-SCHMIERS

  • Seite 241 und 242:

    SCHMIERUNG 8.1.1 INDUSTRIE-SCHMIERS

  • Seite 243 und 244:

    SCHMIERUNG 8.1.1 INDUSTRIE-SCHMIERS

  • Seite 245 und 246:

    SCHMIERUNG 8.1.3 SONDER-SCHMIERSTOF

  • Seite 247 und 248:

    SCHMIERUNG 8.1.3 SONDER-SCHMIERSTOF

  • Seite 249 und 250:

    SCHMIERUNG 8.2 SCHMIERMITTEL (ÖLER

  • Seite 251 und 252:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.1 STROMRIC

  • Seite 253 und 254:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.1 STROMRIC

  • Seite 255 und 256:

    9.1.1.2 STEUER- UND REGELGERÄTE F

  • Seite 257 und 258:

    9.1.1.2 STEUER- UND REGELGERÄTE F

  • Seite 259 und 260:

    9.1.1.2 STEUER- UND REGELGERÄTE F

  • Seite 261 und 262:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.3 ANLAUF-

  • Seite 263 und 264:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.4 STEUER-

  • Seite 265 und 266:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.4 STEUER-

  • Seite 267 und 268:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.4 STEUER-

  • Seite 269 und 270:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.4 STEUER-

  • Seite 271 und 272:

    STEUERN UND REGELN 9.1.1.6 BREMSWID

  • Seite 273 und 274:

    STEUERN UND REGELN 9.2 HYDRAULISCHE

  • Seite 275 und 276:

    STEUERN UND REGELN 9.2 HYDRAULISCHE

  • Seite 277 und 278:

    STEUERN UND REGELN 9.3 PNEUMATISCHE

  • Seite 279 und 280:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 281 und 282:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 283 und 284:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 285 und 286:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 287 und 288:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 289 und 290:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 291 und 292:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 293 und 294:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.1 MESSEINRICH

  • Seite 295 und 296:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.2 PRÜFGERÄT

  • Seite 297 und 298:

    MESSEN UND PRÜFEN 10.2 PRÜFGERÄT

  • Seite 299 und 300:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.1 ENGINEERING F

  • Seite 301 und 302:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.1 ENGINEERING F

  • Seite 303 und 304:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.1 ENGINEERING F

  • Seite 305 und 306:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.2 FERTIGUNG Fir

  • Seite 307 und 308:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.3 SOFTWARE Firm

  • Seite 309 und 310:

    DIENSTLEISTUNGEN 11.3 SOFTWARE Firm

  • Seite 311 und 312:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS 3M Deutschla

  • Seite 313 und 314:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS Franz Binder

  • Seite 315 und 316:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS ebm-papst St

  • Seite 317 und 318:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS Genge & Thom

  • Seite 319 und 320:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS ime GmbH, Ge

  • Seite 321 und 322:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS Kunststoffte

  • Seite 323 und 324:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS MTS Sensor T

  • Seite 325 und 326:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS Profilscope

  • Seite 327 und 328:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS SCHENCK RoTe

  • Seite 329 und 330:

    LIEFERANTENVERZEICHNIS TDK-Lambda G

  • Seite 331 und 332:

    Yokogawa Deutschland GmbH Niederlas

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe