Aufrufe
vor 3 Monaten

antriebstechnik 9/2020

  • Text
  • Sensor
  • Anwender
  • Anforderungen
  • Kugelgewindetriebe
  • Einsatz
  • Zudem
  • Entwicklung
  • Getriebe
  • Unternehmen
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 9/2020

SOFTSTARTER SURPLEX

SOFTSTARTER SURPLEX ERÖFFNET BÜRO IN DEN NIEDERLANDEN Das Industrieauktionshaus Surplex ist ab sofort in zwölf europäischen Ländern vertreten. Neben Niederlassungen in Italien, Spanien, Frankreich und weiteren Ländern kommen nun auch noch die Niederlande hinzu. Das gab die Geschäftsführung des Unternehmens am Stammsitz in Düsseldorf bekannt. Surplex ist nicht nur für seine Auktionsplattform für Gebrauchtmaschinen bekannt, sondern bietet Abgebern wie Käufern einen weitreichenden analogen Service an. Dieser wurde in den vergangenen Jahren zu einer ISO-zertifizierten Dienstleistung ausgebaut. Surplex betreut und berät seine Kunden persönlich, erstellt Gutachten und bewertet Maschinen. Nach dem Kauf kümmert sich das Unternehmen um Demontage, Transport, Zoll- und Zahlungsmodalitäten. Die Auktionsplattform surplex.com ist in 16 Sprachen verfügbar und verzeichnet, laut Angaben des Betreibers, jährlich mehr als 55 Mio. Seitenaufrufe. www.surplex.net TROTZ SCHWIERIGEN UMFELDS: FRABA WÄCHST 2019 Die Fraba-Gruppe hat im Jahr 2019 trotz eines schwierigen Umfelds ihren Umsatz um 6,2 % auf 37 Mio. EUR gesteigert. Die Profitabilität sei noch höher ausgefallen, sodass die Investitionen in Forschung und Entwicklung weiter intensiviert wurden, berichtete CEO Christian Leeser (Bild). Wachstumsimpulse seien vor allem vom Bereich Posital ausgegangen, zum einen durch die Hollow-Shaft- Kits mit energieautarker Multiturn-Fähigkeit, die bei Roboter- und Cobot-Herstellern auf Resonanz stießen. Zum anderen durch die bewegungskompensierte Dynamic Tiltix-Serie für Neigungssensoren. „Großes Potenzial hat auch das neue 22-mm- Kit, der kleine Bruder der 36-mm-Serie“, so Leeser. Corona mache Prognosen zur Marktentwicklung zwar schwierig, allerdings sei im 1. Quartal 2020 das Auftragsvolumen sogar um 8 % gestiegen. Als Aktivposten habe sich dabei das Posital-Geschäft erwiesen, das u. a. den Medizin- und Pharmabereich, die Lebensmittelindustrie und die Logistik umfasst. www.posital.de 24 000 EURO FÜR „CORONA CHALLENGE“ Der Öl- und Additivspezialist Liqui Moly beteiligte sich an der „24 h Kelly Corona Challenge“ von Ausdauer-Athlet Joey Kelly zugunsten bedürftiger Kinder, die besonders hart von der Corona-Krise betroffen sind. Kelly übte zuhause 24 Stunden lang nonstop verschiedene Sportarten aus, um Spenden zu sammeln. Eine der Aufgaben war, mit einem Kettcar um Ölfässer zu kurven. Liqui Moly spendete für jeden gefahrenen Meter einen Euro. 7 000 m schaffte Joey Kelly in einer Stunde. Liqui-Geschäftsführer Ernst Prost erklärte daraufhin: „7 000 Meter sind 7 000 Euro. Das nehmen wir mal zwei für zwei Beine. Dies spendet die Firma“, so Ernst Prost. Weitere 10 000 EUR legte er privat drauf, um auf 24 000 EUR für 24 Stunden zu kommen. Insgesamt kamen 100 775 EUR zusammen, die an „Gemeinsam gegen Corona – gemeinsam für Kinder“ gehen, einer Aktion von „RTL – Wir helfen Kindern“. Die Challenge wurde auf rtl.de im Livestream gezeigt und Ausschnitte davon im Fernsehprogramm. www.liqui-moly.de 6 antriebstechnik 2020/09 www.antriebstechnik.de

SOFTSTARTER VERNETZEN SIE SICH MIT MOOG UND VOITH GRÜNDEN JOINT VENTURE www.antriebstechnik.de digital.antriebstechnik.de www.antriebstechnik.de/facebook www.antriebstechnik.de/twitter www.antriebstechnik.de/linkedin www.antriebstechnik.de/xing Moog und die Voith Group – beide Entwickler, Hersteller und Lieferanten von elektrischen, hydraulischen und hybriden Antriebslösungen – haben am 29. April die Verträge zur Gründung des Gemeinschaftsunternehmens HMS Hybrid Motion Solutions mit Sitz in Rutesheim (Baden-Württemberg) unterzeichnet. Das Vorhaben sieht eine strategische Unternehmensallianz zum Ausbau des Geschäfts für Hydraulikantriebe in verschiedenen Industriemärkten vor. HMS soll das Know-how beider Unternehmen im Bereich der elektrohydrostatischen Servoantriebe bündeln und Synergien bei der Erschließung neuer Märkte fördern. Das Joint Venture fokussiert sich auf Forschung und Entwicklung, Konstruktion und Montage sowie Service. „Mit der Bündelung des Know-hows im Bereich der autarken Servoantriebe können wir gemeinsam die Weiterentwicklung der ‚Hydraulik von Morgen‘ vorantreiben“, sagte Rolf Schweizer, Executive Vice President und CEO von Voith Turbo Industry. www.moog.de ELATECH® Riemen füR die LebensmitteLindustRie Designed for Performance, Engineered for Excellence. iBlue • 1“ und 2“ Teilungen erhältlich • Einfache und effektive Reinigung ohne den Riemen ausbauen zu müssen • Geeignet für den Nassbereich • Hohe Kraftübertragung bei niedriger Dehnung • Geringe Kosten für Wartung und zum Erhalt der hygienischen Standards iFood • T5 / T10 / AT10 Teilung erhältlich (Breite 100mm) • Keine Wickelnase • Hoher hygienischer Standard • Keine Durchrutschgefahr • Geeignet für Umgebungen mit hoher Feuchtigkeit Deboning Belts • Hohe Schnitt- und Rissbeständigkeit • Lebensmittelindustrie und EU konform • Spezielle Prägestruktur (auf der Außenseite) • Verstärkte Zugträger zur Kraftübertragung www.elatech.com SIT Antriebselemente GmbH - Rieseler Feld 9 (Gewerbegebiet West) D-33034 Brakel Tel. +49.5272.3928.0 - Fax +49.5272.392890 info@sit-antriebselemente.de www.antriebstechnik.de antriebstechnik 2020/09 7

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe