Aufrufe
vor 4 Monaten

antriebstechnik 9/2020

  • Text
  • Sensor
  • Anwender
  • Anforderungen
  • Kugelgewindetriebe
  • Einsatz
  • Zudem
  • Entwicklung
  • Getriebe
  • Unternehmen
  • Antriebstechnik
antriebstechnik 9/2020

ELEKTROMOTOREN

ELEKTROMOTOREN AUTOMATISIERUNGSTECHNIK VISUALISIERUNG IN BEWEGUNG Simulatorattraktionen von Simtec in Entertainmentparks, 4D-Kinos oder Museen haben weltweit Besucher gefunden. In Flughäfen, Bahnhöfen und Shopping Malls soll jetzt das „Aushängeschild“ Screenflite für Aufsehen sorgen. Die automatisierte Kinematik der Entertainment- und Mediengewerke wird mit der Steuerungsplattform PC-based Control erstellt. Michel Matuschke ist Branchenmanager für die Entertainmentindustrie bei der Beckhoff Automation GmbH & Co. KG in Verl Die Simtec Group ist Spezialist für maßgeschneiderte Bewegungssimulatorsysteme. Sein umfangreiches Know-how bei Flugsimulatoren nutzte Firmengründer und Geschäftsführer Bernd Kaufmann, um in den Bereich Testsysteme für Automobilkomponenten und den Entertainmentmarkt einzusteigen. Inzwischen stellen Entwicklung und Bau maßgeschneiderter Simulatorsysteme für die Entertainmentbranche den umsatzstärksten Geschäftsbereich von Simtec Systems dar, wobei ca. 80 % davon in China generiert werden. „Die Expo 2010 in Shanghai markierte unseren Markteintritt in China“, so Andreas Stickel, Director Business Development bei Simtec. „Unser kräftiges internationales Wachstum hat sowohl zum Ausbau unseres Produktionsstandortes in Braunschweig als auch 2016 zur Gründung eines eigenen Tochterunternehmens in China geführt.“ 4D-KINO MIT BEWEGUNGSPLATTFORM Neben der Funride Produktfamilie, die durch die Kombination von visuellen und mechanischen Effekten ein eindrucksvolles Simulationserlebnis bietet, hat Simtec mit dem Hexaflite Flying 16 antriebstechnik 2020/09 www.antriebstechnik.de

Theater die nächste Generation von Indoor-Attraktionen entwickelt. Die mit sechs Freiheitsgraden ausgestattete Bewegungsplattform wird von einer kugelförmigen Projektionsfläche mit einem Durchmesser von bis zu 23 m umgeben. Nachdem die Zuschauer auf der Bewegungsplattform Platz genommen haben, wird das System in die Vertikale gekippt, sodass die Zuschauer nun unmittelbar vor der riesigen Leinwand sitzen. Die Steuerung für die Bewegungsplattform entstammt dem modularen Automatisierungsbaukasten von Beckhoff. Ein Embedded-PC CX5140 mit angeschlossenem Multitouch-Control-Panel als Bedienelement berechnet mit der Automatisierungssoftware TwinCAT 3 die anspruchsvolle Kinematik. Als leistungsfähiges Kommunikationssystem dient EtherCAT. „Die nahezu unbeschränkte Netzwerkausdehnung von EtherCAT und die hohe Datenübertragungsrate machen es zum idealen Feldbussystem für dieses ausgedehnte Projekt. EtherCAT-Abzweige ermöglichen beliebige Netzwerktopologien. Außerdem nutzt Simtec die EtherCAT-Redundanz“, führt Christian Spoer, Team Leader Software Engineering bei Beckhoff, aus. Die komplexe Sicherheitslösung des Bewegungssystems basiert auf ca. 100 digitalen Twinsafe-Klemmen in Schutzart IP20 bzw. dezentralen Twinsafe- I/O-Modulen in IP65. Zusätzlich sind vier Twinsafe-Logic-Klemmen EL6910 im Einsatz, die untereinander sowie mit dem übergeordneten Embedded-PC kommunizieren. Die Signal- und Schnittstellenvielfalt der Beckhoff-I/O-Module erlaubt die Einbindung der Bühnenlichtsteuerung über DMX-Klemmen oder der Druckluftmessung über entsprechende Druckmessmodule. MIT TWINCAT EIGENE CHOREOGRAPHIEN ERSTELLEN Die Regelungstechnik hat Simtec bei dieser Anwendung selbst in C++ entwickelt. Hier wirkt es sich vorteilhaft aus, dass TwinCAT 3 die Programmiersprache C++ unterstützt. So kann das gesamte programmierte Know-how in der Bewegungssteuerung problemlos in die Automatisierungssoftware TwinCAT eingebunden werden und in Echtzeit zum Ablauf kommen. Die Bedienoberfläche des Hexaflite ist ebenfalls eine Eigenentwicklung in C++. Ein besonderes Merkmal der Beckhoff-Technologie sei zudem, dass die Visualisierung ohne Komplikationen über ADS mit TwinCAT kommunizieren könne, ergänzt Strickel. Mit Screenflite will das Unternehmen nun den jungen Markt für Digital Signage betreten, also digitale Beschilderungen für Außenwerbung. Das insgesamt 5,3 t schwere, modulare Media Information System besteht aus drei ringförmigen Rotationsebenen. Auf jedem Ring sind vier LED-Screens von jeweils 2 m² montiert, die von Scherenarmen mit einer Hubstrecke von ca. 1 100 mm aus- und eingefahren sowie beliebig mit- oder gegeneinander gedreht werden können. Einer äußerst dynamischen Choreografie folgend, werden die LED-Flächen zusammen gruppiert und wieder vereinzelt, sodass sich in schneller Folge KIT ENCODER Frischer Wind bei Motor-Feedback Motor-Feedback für Servo- und Schrittmotoren Encoder Lösungen für Kleinantriebe, Maschinen und Robotik Inkremental, Absolut, Singleturn und Multiturn-Varianten Schnelle und einfache Montage Tolerant gegen mechanischen Versatz Unempfindlich gegen Staub und Feuchtigkeit Hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit NEU bei POSITAL: Weltweit kleinstes 22 mm Multiturn Kit Energy Harvesting Impulsgenerator für Umdrehungszähler 01 Das Drehen der Monitore wird durch die Regelung kleinerer Motoren gesteuert. Dafür werden Servoklemmen vom Typ EL7201 mit One Cable Technology eingesetzt www.posital.de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe