Aufrufe
vor 2 Monaten

antriebstechnik 9/2019

antriebstechnik 9/2019

WÄLZ- UND GLEITLAGER

WÄLZ- UND GLEITLAGER INVESTITIONEN AM STANDORT STEYR Seit Ende 2018 gehört NKE zu 100 % zur spanischen Fersa Bearings. Die Fersa Group plant dieses Jahr Investitionen in ihre weltweiten Standorte, insbesondere in den Digitalisierungsprozess und den Ausbau der Produktions- und Logistikkapazitäten. Zu den Investitionen in das NKE-Werk in Steyr zählt eine neue vollautomatische Produktionslinie für Lager von 100 bis 500 mm. Sie soll den Anforderungen der europäischen OEMs unter dem Motto „Hergestellt in der Region für die Region“ gerecht werden. durch Wälzkörpergleiten. Dabei kommt es zu einem Gleiten bzw. Schlupf zwischen den Wälzkörpern und meist der Innenringlaufbahn, wenn der Unterschied in den Abwälzgeschwindigkeiten zwischen Innenringlaufbahn und Rollensatz sehr groß ist. Das Gleiten führt gerade im Bereich des Eintritts der Wälzkörper in die belastete Zone zu Anschmierungen, die das Material bzw. Gefüge an der Wälzkörper- und der Laufbahnoberfläche nachhaltig schä digen. In Folge kommt es rasch zu einer Verschlechterung der Betriebseigenschaften und bedingt i. d. R. einen vorzeitigen Lager ausfall. Derartige Schlupfschäden finden sich oft in Kombination mit unzureichender Schmierung bzw. einem für den Anwendungsfall ungenügendem Schmierstoff. Eine Sonderform der Schlupfschäden findet sich bei vollrolligen Zylinderrollenlagern, bei denen die entgegengesetzten Oberflächengeschwindigkeiten der sich berührenden Rollen die Ausbildung eines trennenden Schmierfilms erschweren. Nicht immer kann der metallische Kontakt zwischen benachbarten Rollen verhindert werden, sodass es unter Zunahme der Reibung zu Anschmierungen und damit Schädigungen der Wälzkörpermantelflächen kommt. In beiden Situationen wirkt eine Brünierung als Schutzschicht, die das Auftreten von Verschleiß und Anschmierungen deutlich verzögern kann und im Falle von Stahl-Stahl-Kontakt bei einem kurzzeitigen Zusammenbruch des Schmierfilmes die Gefahr des Kaltverschweißens und verschiedener anderer schwerwiegender Oberflächenschädigungen vermindert. Abhängig von der Schwere der Betriebsbedingungen in dem jeweiligen Anwendungsfall ist bei dem Einsatz brünierter Wälzlager grundsätzlich zu beachten, dass die Konversionsschicht, nicht zuletzt aufgrund der geringen Stärke, auch Verschleiß zeigen und letztlich aufgebraucht sein wird. Beispiel aus der Praxis: Zylinderrollenlager mit Bohrungsdurchmessern von 560 mm oder kleiner sollten mit einer Betriebsbelastung von etwa 1 % der radialen Tragfähigkeit und einer Drehzahl von bis zu 1 200 min -1 betrieben werden. Trotz einer Reduktion der Wälzkörperanzahl zur Minderung der Tragfähigkeit kam es im Betrieb dennoch zu den charakteristischen, pfeil- oder rautenförmigen Anschmierungen in den Laufbahnen und den damit verbundenen Oberflächenschäden an den Wälzkörpern. Dieser Fall konnte von NKE dauerhaft durch den Einsatz von brünierten Wälzkörpern und einem auf die Anwendung hin abgestimmten Schmierstoff gelöst werden. VORTEIL 3: SCHUTZ GEGEN UMGEBUNGS EINFLÜSSE In Verbindung mit den anderen Vorteilen bietet die Brünierung auch einen Schutz gegen Umgebungseinflüsse. Neben der Zunahme des Korrosionsschutzes in Verbindung mit einem geeigneten (Konservierungs-) Öl wirkt die Brünierung zur Vorbeugung von Passungsrost und bildet eine Schutzschicht für den Lagerstahl gegen eine schädliche Wasserstoffdiffusion sowie gegen das chemische Einwirken aggressiver Ölbestandteile wie Verschleiß- und Korrosionsschutzadditive, die oftmals in Schmierölen, welche zum Einsatz in Getrieben optimiert wurden, enthalten sind. WIRTSCHAFTLICHE MAßNAHME In Summe darf man bei der Brünierung von einer wirtschaftlich attraktiven Maßnahme zur Gebrauchsdauerverlängerung und Leistungsverbesserung insbesondere bei kritischen Anwendungsfällen sprechen, wobei der Einsatz in Verbindung mit der Anwendung jeweils geprüft werden sollte. Fotos: NKE Austria GmbH www.nke.at DIE IDEE „Mit der Brünierung verwendet NKE ein bereits in anderen Branchen etabliertes Verfahren, um die technischen Eigenschaften von Wälzlagern gezielt weiter zu verbessern. Die Technologie hat sich in der Praxis vor allem bei vollrolligen Zylinderrollenlagern bewährt, anwendungsabhängig werden jedoch auch andere Wälzlagertypen brüniert. NKE bietet eine große Zahl von Wälzlagern in brünierter Ausführung an. Die Brünierung wird durch das Nachsetzzeichen SQ94 angegeben, wobei am häufigsten die Ausführungen SQ94-B (brünierte Wälzkörper) und SQ94-D (gesamtes Lager mit Ausnahme des Käfigs brüniert) zur Anwendung kommen.“ David Schaljo, Leiter Anwendungstechnik, NKE Austria GmbH 40 antriebstechnik 2019/09 www.antriebstechnik.de

KUPPLUNGEN NACH MASS Mit seinem großen Produktportfolio bietet R+W bereits standardmäßig für viele Anwendungen die passende Kupplungslösung in unterschiedlichen Ausführungen. Zum Tagesgeschäft gehören mittlerweile auch Varianten, die nach Kundenwunsch gefertigt werden. Je spezieller die Kupplungen an die jeweiligen Voraussetzungen angepasst werden, umso besser tragen sie in der Praxis zu sicheren und effizienten Prozessen bei. Wichtig ist eine optimale Konstruktion, die dauerhafte Zuverlässigkeit, eine präzise Übertragung und die Begrenzung von Drehmomenten bietet. R+W bietet Kupplungen gewuchtet, statisch oder dynamisch, mit Flanschanbau, Passfederverbindung oder Konusklemmnabe. Für sehr große Drehmomente stehen sie auch geschweißt zur Verfügung. Oftmals ergibt sich aus der Kombination von zwei bestehenden Standardprodukten eine individuelle Sonderlösung. www.rw-kupplungen.de NEUE HYDRAULIK-ZYLINDERBAUREIHE BIS 260 BAR Liebherr hat eine weitere Hydraulikzylinder-Baureihe für einen Druckbereich bis 260 vorgestellt. Während die bereits etablierte Serienbaureihe 380 bar speziell für hochdynamische Belastungen in Baumaschinen konzipiert ist, bietet die ebenfalls verbreitete Industriebaureihe nach ISO 6022 spezifische Komponenten für stationäre Einsätze. Die Hydraulikzylinder-Serienbaureihe mit einem Druckbereich von 260 bar kann sowohl stationär als auch mobil genutzt werden. Angeboten werden 28 Grundvarianten für die Nenndurchmesser-Kombination von Kolben und Kolbenstangen. Für jede stehen in Summe vier Befestigungsarten und zwei alternative Ölanschlüsse zur Verfügung. Je nach Umwelteinfluss besteht die Möglichkeit einer Einfachchrom- oder Doppelchrombeschichtung. Um die wirtschaftlichste Lösung für die jeweilige Zielapplikation realisieren zu können, sind nach Angaben von Liebherr für diese Serienbaureihe keine Funktionserweiterungen wie Sensorik- oder Dämpfungslösungen vorgesehen. www.liebherr.com [EINFACHSTANDA [RESSOURCENSCHO RDZUVERLÄSSIG NENDNACHHALTIG ] was man kaum sieht SCHLEIFRINGE ERFÜLLEN ALLE MEDIZINTECHNISCHEN STANDARDS Die gekapselten Schleifringe SVTS A ohne Hohlwelle von Servotecnica stellen die elektrische Verbindung von bis zu 30 Einzelleitungen auf engstem Raum sicher. Sie kommen bei der Übertragung von Messdaten, Signalen und Energie in medizintechnischen Geräten zum Einsatz. BUS-Signale, RF- und Videosignale können ebenso übertragen werden wie die elektrische Stromversorgung, analoge und digitale Sensorsignale oder Datenleitungen im Giga-Bit- Bereich. In Operationsrobotern werden mit den Schleifringen gleich mehrere drehbare Verbindungen zuverlässig und verzögerungsfrei überbrückt, damit das Operationswerkzeug präzise arbeiten kann. Auch die Stromversorgung in Gelenkarmen von schwenkbaren Leuchten an OP-Tischen oder Zahnarztstühlen stellen sie sicher. Die Schleifringe sind kugelgelagert und haben ein Kunststoff- oder Aluminiumgehäuse. Die Goldbeschichtung der Laufbahn und des Abgreifers reduziert Störungen und optimiert die Signalübertragung. www.servotecnica.de DER BRECObasic Beste Zahnriemenqualität aus Porta Westfalica, verbaut in Ihrer Anlage. Das ist Bewegung.

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe