Aufrufe
vor 2 Monaten

antriebstechnik 9/2019

antriebstechnik 9/2019

SOFTSTARTER STANDORTE UM

SOFTSTARTER STANDORTE UM ROHRBIEGEZENTREN ERWEITERT Stauff, international agierender Hersteller von Komponenten für hydraulische Leitungen, investiert weltweit in eigene Rohrbiegezentren. Im englischen Sheffield bei Stauff UK gehört die Konzeption komplexer Leitungssysteme und die Bearbeitung der Rohrleitungen bereits seit 30 Jahren zum Tagesgeschäft. In den letzten Jahren wurden auch die Stauff Tochtergesellschaften in Russland, Indien und Brasilien mit Hightech-Rohrbiegemaschinen ausgestattet. Anfang 2019 folgte das Zentrum in den Vereinigten Staaten. Auch die Stauff Gesellschaften in Italien, China, Korea und Australien bieten die Bearbeitung von Rohrleitungen teils seit Jahren an. Derzeit werden die Kapazitäten in Russland erweitert. Weitere Fertigungsstandorte in Europa und Asien sind in Planung. Stauff entwickelt damit sein Konzept skalierbarer Dienstleistungen rund um hydraulische Leitungen, Stauff Line, konsequent weiter. www.stauff.com NEUER VORSTANDSVORSITZENDER BEI JUNGHEINRICH Dr. Lars Brzoska hat das Amt des Vorsitzenden des Vorstands der Jungheinrich AG übernommen. Der 46-jährige Betriebswirt ist seit 2014 Mitglied des Vorstandes des Lösungsanbieters für die Intralogistik aus Hamburg. Bis Sommer 2018 leitete er erfolgreich das Vertriebs- Ressort, anschließend übernahm er die Verantwortung für den Vorstandsbereich Technik. Des Weiteren weiht die Jungheinrich AG den zweiten Bauabschnitt ihrer Zentrale am Standort Hamburg-Wandsbek ein, welcher Platz für rund 500 zusätzliche Mitarbeiter bietet, die bisher an anderen Standorten über Hamburg verteilt waren. Damit werden zukünftig 1 000 Personen in der Firmenzentrale tätig sein. Um auch künftig einen nachhaltigen Mehrwert für die Herausforderungen des steigenden E-Commerce zu liefern, wird der Fokus daher auf Zukunftstechnologien wie etwa Lithium-Ionen-Batterien und digitalen Lösungen liegen. www.jungheinrich.com KBK RECYCELT KUNSTSTOFF-BEHÄLTER KBK Antriebstechnik liefert seine Produkte in stabilen Kunststoff-Behältern aus, die nach dem Transport oft im Müll landen. Ab sofort werden diese Verpackungen gesammelt und erneut verwendet. Mit seiner neuen Recycling-Initiative will das Unternehmen einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und seine Kunden zur Plastikvermeidung motivieren. Das Recycling­ System funktioniert so, dass die Kunden die Verpackungen in einem großen Karton sammeln. Ist dieser voll, senden sie eine kurze E-Mail an KBK und diese kümmern sich dann um die Abholung der Verpackungen. Das Unternehmen möchte mit seinem neuen Recycling-Konzept andere Unternehmen zur Nachahmung anregen, denn ein Großteil des Plastikmülls besteht aus Einweg-Verpackungen der Industrie. www.kbk-antriebstechnik.de hier passt alles Qualität ist unser Anspruch! Über 80 Jahre Erfahrung, Fachkompetenz und Engagement fließen in die Fertigung unserer Verschlussschrauben – Ø 2,5 - Ø 160 mm. Präzision steckt bei uns in jedem Detail. Liefertreue und Innovationskraft zeichnen uns aus. DREHTEILE Mitdenken statt nur Lohnfertigen It’s our turn. heinrichs.de

MEIN ONLINE-LESETIPP ANTRIEBE IN RAUER UMGEBUNG – DAS DIGITORIAL Kennen Sie schon das einzigartige antriebstechnik- Digitorial? Das ist Storytelling in seiner modernsten Form: interaktiv – kurzweilig – informativ – unterhaltsam. Scrollen Sie nach Lust und Laune durch Galerien, Videos, Grafiken und weiterführende Links auf einer Webseite ohne störende Navigation, Banner oder Sidebars. Diesmal geht es um den Transport von Schüttgütern, der hohe Anforderungen an die Antriebstechnik stellt, weil Bänder und Antriebe meist rauen Umgebungsbedingungen ausgesetzt sind. Getriebehersteller Flender hat für dieses Branchensegment drei Standard-Baureihen auf Basis von Stirnrad- und Kegelstirnradgetrieben im Portfolio, die den hohen Anforderungen gerecht werden sollen. Im Digitorial erleben Sie die Technik im Detail sowie deren Anwendung – Auf geht‘s! www.antriebstechnik.de/digi_819 PENDELROLLENLAGER FÜR LANGLEBIGKEIT UND PROZESSSICHERHEIT WORLD'S FASTEST Die höchsten Tragzahlen weltweit Die perfekte Qualität aus dem eigenen Stahlwerk ist maßgebend für die Temperaturbeständigkeit bis 200 °C und die lange Lebensdauer bei hohen Belastungen. Holger Seybold, Redakteur, h.seybold@vfmz.de NEUER LEITER FÜR DAS CORPORATE MARKETING BEI TURCK Dirk Wunder steht seit dem 1. September 2019 dem Corporate Marketing beim Automatisierungsspezialisten Turck vor. Er übernimmt die Position von Geschäftsführer Christian Wolf. Dieser kommentiert den Neuzugang: „Es freut uns sehr, dass wir mit Dirk Wunder einen sehr erfahrenen Marketingprofi gewinnen konnten. Wir sind überzeugt, mit ihm die richtige Führungspersönlichkeit für die Leitung des Bereichs Corporate Marketing gefunden zu haben.“ Dirk Wunder startete seine Karriere als Leiter Marketing bei Moeller und war anschließend für Sick aktiv. Zuletzt engagierte er sich fünf Jahre als Director Marketing bei Schneider Electric für die DACH-Region. Die Marke Turck sieht er gut aufgestellt: „Mit meinem Team habe ich mir zum Ziel gesetzt, die Markenbekanntheit, die Internationalisierung und auch die Digitalisierung konsequent auszubauen. Über eine globale Markenstrategie und partnerschaftliche Lösungen mit dem Kunden im Fokus soll das gesamte Unternehmen auch weiter profitabel wachsen.“ www.turck.com Innovationen, wie die kontrollierte Verschränkung und verschiedenste Käfigvarianten ermöglichen vielfältigste Anwendungen. MADE IN JAPAN www.nachi.de BEARINGS | HYDRAULICS | ROBOTICS | TOOLS

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe