Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 9/2017

antriebstechnik 9/2017

ANTRIEBE FÜR

ANTRIEBE FÜR WERKZEUGMASCHINEN I SPECIAL Bevor Sie Klemmsysteme einsetzen, sollten Sie immer erst die wichtigsten Parameter der Applikation festlegen Dirk Schaar, Chefredakteur weiter zu erhöhen, ist auch die Beaufschlagung mit zusätzlicher Druckluft möglich (die sog. „Booster-Funktion“). So lässt sich die ohnehin schon große Klemmkraft mit geringem Aufwand weiter steigern. Noch mehr Sicherheit bietet die Disk Clamp: Das Sicherheitsklemmsystem verfügt über eine zusätzliche Notbremsfunktion und ist deshalb im Gegensatz zur Roto Clamp mit Bremsbelägen ausgestattet. Sie kann daher nicht nur zur Fixierung statischer Lasten, sondern auch zur kurzzeitigen Bremsung bewegter Massen verwendet werden. Die Disk Clamp kommt beispielsweise im Schwenkkopf des Herstellers Detlev Hofmann aus Pforzheim für ein neues Werkzeugschleifzentrum zum Einsatz. „Für die Anwendung an der Schwenkachse der Schleifspindel ist die Disk Clamp ideal“, sagt Stefan Braun, Konstrukteur der Detlev Hofmann GmbH. „Sie kann eine Masse aus der Drehbewegung heraus zuverlässig anhalten – das ist gerade bei der hohen Dynamik der Spindel äußerst wichtig.“ Zuverlässige Klemmung für Stangenlasten Auch das Fixieren von Stangenlasten ist mit Klemmsystemen von Hema möglich: Die sogenannte P Clamp wurde speziell für dieses Anwendungsgebiet entwickelt. Das modulare System zeichnet sich durch seine hohe Klemm- und Haltekraft aus: Beim Ausfall der Pneumatik werden sowohl die stillstehende Stange sofort geklemmt, als auch Bewegungen exakt gestoppt. Die elastischen Federbleche kehren in ihre ursprüngliche Position zurück, pressen die geschlitzte Klemmbuchse gegen die Stange und bewirken die Klemmung. Die P Clamp eignet sich zur Klemmung von Stangen mit Durchmessern von 12 bis 40 mm und lässt 03 Das rotatorische Klemmsystem Roto Clamp fertigt Hema in einer innenklemmenden und einer außenklemmenden Variante sich problemlos mit Standardsystemen, wie z. B. Pneumatikzylindern, kombinieren. Schnelle Klemmung auf Linearführungen 04 Mit der linearen Antriebstechnik erreicht die Witec Performance hohe Beschleunigungen und Geschwindigkeiten – im Falle eines Notstopps bewirken die Lin Clamp einen schnellen und zuverlässigen Halt Für den Einsatz auf Linearführungen und zum Klemmen von Linearantrieben eignet sich das Klemm- und Bremssystem Lin Clamp von Hema. Es kommt u. a. bei übersetzenden Anwendungen zum Einsatz, die auch eine Notbremsfunktion erfordern. Die Firma Wissner setzt die Lin Clamp für ihre Maschinenbaureihe Witec Performance ein. Durch die Verwendung von Linearantriebstechnik kann diese Maschine hohe Eilgangsgeschwindigkeiten und Beschleunigungswerte erreichen. In Not-Situationen kommt es hierbei daher auf kurze Reaktionszeiten und hohe Brems- und Klemmkräfte an. Die Bremsbacken der Lin-Clamp-Serie bestehen wahlweise aus widerstandsfähigen Sinterbelegen oder – für die Anwendung in bearbeiteten Flächen – aus Stahlbelegen. Bei der Ausführung mit integriertem Schnellentlüftungsventil ist die Reaktionszeit der Lin Clamp nochmals um 30 % geringer. Die Baureihe gibt es in vier verschiedenen Versionen: Baureihe A eignet sich für Flächen außerhalb von Führungsschienen. Hier kann unabhängig von der verwendeten Linearführung direkt auf bearbeitete Flächen der Anschlusskonstruktion geklemmt werden. Hema fertigt die Lin Clamp A für einen Betriebsdruck von 4 bar und für die Schienengrößen 25 und 35 (passiv klemmend). In gelöstem Zustand beträgt der Abstand zwischen Klemm- und Kontaktfläche ca. 0,05 mm, was hohe Haltekräfte gewährleistet. Die Lin-Clamp-Serien S, SK und SA sind sowohl für hohe als auch für niedrige Laufwagen unterschiedlicher Hersteller erhältlich. Für sie gibt es ein weites Produktprogramm an Standardausführungen, sodass eine hohe Kompatibilität gewährleistet ist. Anwender können die Lin Clamp auf vielfältige Art und Weise mit Befestigungsbohrungen versehen und daher nahezu universell einsetzen. Als Betriebsdrücke sind 4 oder 6 bar Standard, auf Anfrage werden die Systeme aber auch auf andere Betriebsdrücke angepasst. www.hema-group.com 88 antriebstechnik 9/2017

SPECIAL I ANTRIEBE FÜR WERKZEUGMASCHINEN Lichtschnittsensoren machen komplexe Messungen einfach www.baumer.com Mit den Poscon 3-D-Lichtschnittsensoren bietet Baumer eine einfache Alternative zu aufwändigen Laser-Messsystemen. Bei den Sensoren handelt es sich um smarte, vorkonfigurierte Profilsensoren, die, basierend auf dem Lichtschnittprinzip, komplexe Messungen einfach machen. Die Vermessung der Objekte erfolgt unabhängig von Farbe, Oberflächen und Höhenschlag. Die Sensoren können in Relation zur Standardmontage bis zu ± 30° in einem beliebigen Winkel geneigt montiert werden und benötigen keinen Reflektor. Im industriellen Alltag kommt der Poscon 3D z. B. bei der effizienten Bestimmung von Blechdicken in der In-Line-Qualitätskontrolle bei der Materialzuführung zum Einsatz. Der Sensor führt selbst bei schnellen Transportgeschwindigkeiten einen verlässlichen, automatischen Abgleich mit Toleranz-Schwellenwerten durch. Bleche, die den Spezifikationen nicht entsprechen, werden identifiziert und aussortiert. Dank spezifischer Algorithmen misst der Sensor auch präzise auf sehr dunklen Oberflächen aus hoch absorbierenden Materialien wie Gummi. Magnet-Messlösung für die Metallbearbeitung Mit den magnetischen Messlösungen der Linie X-Class aus dem Hause Bogen lassen sich die Herausforderungen eines industriellen Umfelds meistern und gleichzeitig hochgenaue Messdaten erzielen. Die Messgeräte ermitteln und überwachen die Stellung von Motoren sowie Achsen, die Positionierung von Schlitten und Kreuztischen oder die Steuerung von Manipulatoren. Mit einer Genauigkeit von 5 µm ist die Messlösung auf dem Leistungsniveau optischer Wettbewerber, die im Gegensatz zu ihr oft aufwändige Schutzvorrichtungen und laufende Wartungen benötigen. Sie basiert auf einer Polteilung des Maßstabs von 80 µm, die Auflösung liegt unter 10 nm. Der Messkopf AKS16 hat Schutzklasse IP67. Er lässt sich bei linearen oder rotativen Anwendungen und für absolute oder inkrementelle Messungen einsetzen. Mit einer Auflösung von 18 bis 20 Bit übertrifft er als Hohlwellen-Encoder herkömmliche Wellenendencoder deutlich. www.bogen-electronic.com WITTENSTEIN alpha – intelligente Antriebssysteme Unsere ganze Kompetenz in einer Systemlösung. alpha Linear Systems: Dynamisch. Präzise. Individuell. Haben Sie an den linearen Antrieb ganz individuelle Anforderungen in Bezug auf Laufruhe, Positioniergenauigkeit und Vorschubkraft? Dann haben wir für Sie die optimal abgestimmte Lösung. Es ist nicht allein die Kopplung von Getriebe, Ritzel und Zahnstange, sondern unser Know-how in der überzeugenden, individuellen Systemlösung – und das über alle Klassen. Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne: Tel: +49 7931 493-0 Besuchen Sie uns auf der EMO vom 18. – 23. September 2017, Halle 25, Stand A36 www.wittenstein-alpha.de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe