Aufrufe
vor 3 Wochen

antriebstechnik 9/2017

antriebstechnik 9/2017

GETRIEBE UND

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN Langes Leben garantiert Tribologie-Konzepte minimieren den Verschleiß und erhöhen die Effizienz Für Industrieunternehmen hat unter anderem ein langjähriger Betrieb von Maschinen und Anlagen eine besondere Relevanz für die Wirtschaftlichkeit. Der Tribologie kommt dabei eine signifikante Bedeutung zu. Der Getriebespezialist Nabtesco hat bei der Weiterentwicklung von Schmierstoffen in den letzten Jahren große Fortschritte erzielt. Der aus dem Griechischen abgeleitete Begriff Tribologie wurde erstmals in den 1960er Jahren geprägt und befasst sich mit der Wissenschaft und der Technologie der aufeinander einwirkenden, in Relativbewegung befindlichen Oberflächen und der damit zusammenhängenden praktischen Vorgänge. Nach der, inzwischen zurückgezogenen, Norm DIN 50323 umfasst sie „das Gesamtgebiet von Reibung und Verschleiß, einschließlich Schmierung, und schließt entsprechende Grenzflächenwechselwirkungen sowohl zwischen Festkörpern als auch zwischen Festkörpern und Flüssigkeiten oder Gasen ein.“ Schaden durch Reibung, Verschleiß und Korrosion Die Tribologie ist in unserer heutigen Gesellschaft so allgegenwärtig, wie nur wenige andere Wissenschaften. So beschäftigen sich Markt- und Technologieführer im Maschinen- und Anlagenbau, in der Antriebstechnik wie auch in der Automobilkonstruktion Daniel Obladen ist Head of Sales General Industries bei der Nabtesco Precision Europe GmbH in Düsseldorf mit der Frage, wie sich Produkte bzw. Bauteile hinsichtlich Reibung und Verschleiß optimieren lassen. Schätzungen zufolge entstehen durch Reibung, Verschleiß und Korrosion den jeweiligen Volkswirtschaften der Industrieländer jährliche Verluste in Höhe zwischen zwei und sieben Prozent des Bruttosozialprodukts – in der Bundesrepublik Deutschland rund 35 Mrd. EUR. Diese entstehen z. B. durch den plötzlichen Ausfall von Maschinen oder Anlagen oder auch durch die fortschreitende Verschlechterung von Systemeigenschaften, die ebenfalls zu einem Verlust der Funktionsfähigkeit führen können. In der Antriebstechnik sorgt eine große Reibungskraft für einen erhöhten Energieverbrauch sowie für eine reduzierte Lebenserwartung der Getriebe und somit für kürzere Wartungsintervalle. Der Getriebespezialist Nabtesco arbeitet seit vielen Jahren daran, seine Präzisionsgetriebe stetig weiterzuentwickeln, um deren Reibung und Verschleiß zu reduzieren und die Lebenserwartung zu maximieren. Nicht umsonst setzt der Hersteller aus Düsseldorf bei der Entwicklung seiner Exzentergetriebe auf die verschleißarme Zykloidbauweise mit zweistufigen Antriebskomponenten: „Die für Zykloidgetriebe typische Kraftübertragung über Bolzen und Rollen sorgt für einen hohen Wirkungsgrad, eine lange Lebensdauer und ein geringes Spiel des Getriebes“, erklärt Marcus Löw, Vertriebsdirektor von Nabtesco Precision Europe. Dies macht die verschiedenen Zy kloidgetriebe-Serien aus dem Hause Nabtesco, wie die RV-C, RF-P- oder RH-N- Baureihen, für unterschiedlichste Anwendungen in der Industrie, Verpackungstechnik oder der Medizintechnik attraktiv, bei denen es auf hohe Leistung und Präzision, absolute Zuverlässigkeit und geringe Stillstandszeiten ankommt. Für jede Anwendung gerüstet In welchem Maß Reibung und Verschleiß in einem Getriebe auftreten, lässt sich jedoch nicht nur durch deren Bauweise, sondern auch durch den Einsatz hochentwickelter Schmierstoffe maßgeblich beeinflussen. Daher liefert Nabtesco seine Präzisionsgetriebe je nach Anforderungen der Anwendung bereits ab Werk mit dem passenden Schmiermittel vorgefüllt und verschlossen aus. So spart der Anwender sich nicht nur den Vorgang und kann die Getriebeköper als Plug-&- Play-Lösung direkt in die Maschine- bzw. Anlage verbauen; er bekommt gleichzeitig auch die Sicherheit, von Nabtesco den für seine individuellen Anforderungen optimalen Schmierstoff zu erhalten. Seit vielen Jahren in der Praxis bewährt ist z. B. das Nabtesco-Schmiermittel Molywhite Grease RE00, eine EP-Lithiumseife mit optimaler Verschleißfestigkeit. Dieser 30 antriebstechnik 9/2017

01 Die für Zykloidgetriebe typische Kraftübertragung über Bolzen und Rollen sorgt für einen hohen Wirkungsgrad und geringen Verschleiß Internationale Fachmesse für Produktionsund Montageautomatisierung 02 Mit modernen Schmiermitteln lässt sich die Reibung reduzieren und die Lebensdauer von Maschinen und Anlagen verlängern Schmierstoff-Klassiker basiert auf einer Kombination synthetischer und mineralischer Öle mit einer organischen Molybdän-Verbindung. Der Schmierstoff zeichnet sich durch ein optimales Druckprofil aus. Aufgrund seiner niedrigen Viskosität fließt Molywhite RE00 problemlos in jeden Winkel des komplexen Schmiersystems des RV-Getriebes. Damit sichert es die Leistungsfähigkeit des Getriebes und erhöht dessen Wirkungsgrad und Lebensdauer. Das Ergebnis der permanenten Forschung und Weiterentwicklung bei Nabtesco ist der Schmierstoff Vigogrease RE0. Dieser besteht wie sein Vorgänger von Molywhite aus einer Kombination von synthetischen und mineralischen Ölen sowie EP-Additiven auf Basis einer Lithiumseife. Durch eine neue, optimierte Formel besitzt Vigogrease RE0 jedoch eine erhöhte Viskosität. „Damit konnten wir die Scherstabilität des Schmiermittels und das Temperaturverhalten des Getriebes verbessern. Trotz der erhöhten Viskosität verbesserte sich der Anlaufwirkungsgrad von Vigogrease gegenüber Molywhite um fünf Prozent“, erklärt Löw die Vorteile. Während sich Schmierfette besonders bei Anwendungen eignen, bei denen neben einem geringen Verschleiß und großer Präzision eine hohe Laufruhe gewünscht ist, eignen sich Schmieröle dagegen für Applikationen, in denen hohe Drehzahlen üblich sind. Daher entwickelte Nabtesco jüngst in Zusammenarbeit mit Anwendern sowie einem namhaften deutschen Forschungsinstitut das synthetische Schmieröl RV Oil SB150. „Das Ziel dieser Neuentwicklung war es, den spezifischen Vorgaben von Zykloidgetrieben für Hochgeschwindigkeitsanwendungen, Langlebigkeit und dem Einsatz bei höheren Temperaturen gerecht zu werden“, sagt Löw. Das Schmieröl biete sich besonders dann als Alternative zu Schmierfetten an, wenn mit einer starken Wärmeentwicklung zu rechnen ist: Gegenüber Fetten bietet RV Oil eine höhere Wärmekapazität und ermöglicht eine homogene Wärmeverteilung im Getriebe. Dies stellt eine effektive Kühlung sicher. „Durch zahlreiche Versuche, Analysen und Feld-Tests konnten diese Anforderungen verifiziert werden“, so Löw weiter. Konstruktionsweisen wie die der Zykloidgetriebe von Nabtesco in Kombination mit hochentwickelten synthetischen Schmierölen wie RV Oil stellen einen wartungsarmen und effizienten Betrieb von Robotern, Positioniertischen und Werkzeugmaschinen sicher. Der verringerte Energieverbrauch und die geringen Ausfallzeiten helfen, die Betriebskosten der Industriebetriebe nachhaltig zu senken und plötzliche Produktionsausfälle zu vermeiden. www.nabtesco.de 09.– 12.10. 2017 STUTTGART Digitale Transformation unlimited. Die 36. Motek präsentiert System-Kompetenz und Prozess-Knowhow für Anlagenbau, Sondermaschinen und Roboter- Integration in Bestform! Industrie 4.0 für die Praxis in Produktion und Montage. Montageanlagen und Grundsysteme Handhabungstechnik Prozesstechnik zum Fügen, Bearbeiten, Prüfen und Kennzeichnen Komponenten für den Sondermaschinenbau Software und Dienstleistungen www.motek-messe.de Veranstalter: P. E. SCHALL GmbH & Co. KG +49 (0) 7025 9206-0 motek@schall-messen.de

Aktuelle Ausgabe