Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 9/2016

antriebstechnik 9/2016

UMRICHTERTECHNIK 03

UMRICHTERTECHNIK 03 Sinamics SM120 CM mit abgebildetem Zellenschrank für den unterbrechungsfreien Betrieb wählt. Denn durch den modularen Aufbau wird auch Redundanz ermöglicht. Ist eine der Zellen defekt, so wird sie automatisch überbrückt und kann beim nächsten geplanten Wartungsstillstand ausgewechselt werden. Ein plötzlicher Defekt einer Zelle wirkt sich also nicht auf die Funktionalität und Verfügbarkeit des Umrichters aus. Die Modular-Multilevel-Technologie bedeutet zudem eine Addition der Zellenspannungen derart, dass die Ausgangsspannung der Sinusform sehr nahe kommt. Dies führt zu geringen Netzrückwirkungen und vermindert die Belastung der Motorwicklungsisolation und der – nahezu beliebig langen – Motor-Zuleitungen. Erfolgreicher Test Die Inbetriebnahme des Tranby Technology Manufacturing Centers war für den Sommer 2015 angesetzt – die Überprüfung der Anlagen vor dem eigentlichen Test war rechtzeitig abgeschlossen. Laut Jarle Skjetne, dem Projektleiter für den Test von Aker Solutions, stellte die Vorbereitung auf den Test eine echte Herausforderung dar. Bevor mit dem eigentlichen Test begonnen werden konnte, musste sichergestellt werden, dass alles zufriedenstellend funktioniert. „Die Inbetriebnahme verlief erfolgreich.“ sagte Sketnje. Alle Herausforderungen seien bewältigt worden und Siemens habe seine Arbeit getan. „Wir führten ein umfassendes Testprogramm für den Motor durch: Es wurden unter anderem Vibrationen, Drehmomente, die Motorleistung und Temperaturen gemessen, um sicherzustellen, dass die Grenzwerte nicht überschritten werden“, sagte Skjetne. Der Test lief über drei Wochen. Mit dabei waren auch einige Kunden, die sich an dem Entwicklungsprojekt beteiligt hatten. „Die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern von Siemens verlief sehr gut. Sie sind professionell, haben ein gutes Projektmanagement und die Inbetriebnahmetechniker haben hervorragend gearbeitet“, berichtete auch Sigmund Rasmussen, der Verantwortliche für das Mehrphasen-Programm bei Aker Solutions. Durch den Test konnte Aker Solutions seinen Kunden zeigen, dass das Unternehmen zuverlässige Lösungen für das Johann- Sverdrup-Ölfeld liefern kann. „Das positive Feedback zeigt uns klar, dass wir mit dem Umrichter Sinamics SM120 CM auf dem richtigen Weg sind. Mit den weiteren Entwicklungsschritten wird er zudem unser Mittelspannungsportfolio perfekt ergänzen“, erklärte Stefan Obst, Produktmanager für den Sinamics SM120 CM. Fotos: Aufmacher (AKER SOLUTIONS) www.siemens.de Sensoren für Offshore-Anwendungen Vibrationssensoren, Drehgeber und Nockenschaltwerke in Edelstahl 1.4404 www.twk.de n info@twk.de 38 antriebstechnik 9/2016 TWK.indd 1 27.07.2016 13:27:13

UMRICHTERTECHNIK Frequenzumrichter-Reihe erweitert Eaton erweitert die Reihe der kompakten Power XL-Frequenzumrichter DC1 um eine vierte Baugröße und deckt jetzt den Leistungsbereich von 0,37 bis 22 kW ab. Die Reihe eignet sich für einfache Anwendungen mit hoher Leistung wie Pumpen, Lüfter, Maschinen, Beschichtungsanlagen, Transportbänder und Abfüllautomaten. Die Frequenzumrichter können einfach in Betrieb genommen werden. Einmal ermittelte Parameter-Einstellungen können mit einem Speicher-Stick per Knopfdruck auf weitere Geräte übertragen werden. Neben der Schutzart IP20 gibt es die Frequenzumrichter auch in IP66 bis 7,5 kW, und alle Geräte können in Umgebungstemperaturen bis 50 °C eingesetzt werden. Dadurch eignen sie sich für Schaltschränke, raue Umgebungen und dezentrale Anwendungen. Codesys- Funktionsblöcke ermöglichen die Anbindung an die Eaton-Steuerungen und -HMIs. Die Reihe bietet neben Modbus RTU- und CANopen-Schnittstellen auch die Anbindung an das SmartWire-DT-Kommunikationssystem. www.eaton.de Multiprotokoll- Lösung auch für Realtime Als Ergänzung zur Singleport- Option gibt es für die Vacon- Poduktfamilien von Danfoss nun auch eine Dual-Port- Option als Multiprotokoll- Wngr st mhr! Lösung für Modbus TCP, Profinet und Ethernet/IP. Die Option Opte9 stellt zwei Ethernet-Schnittstellen für die Baureihen NXS, NXP, Vacon 20/X/CP und Vacon 100 IND/ Flow/X zur Verfügung. Mit den nun eingebauten Switches unterstützt der Antrieb neben der bisherigen Stern-Topologie auch in eine Daisychain/ Reihen-Topologie. Dies spart den Einsatz externer Switches. Die Option unterstützt auch die Hochverfügbarkeits- Ringprotokolle RSTP oder MRP. Die Multiprotokoll- Lösung der Karte eignet sich dank schneller Zykluszeit von unter einer Millisekunde auch für Echtzeitanwendungen. www.danfoss.de Reduziert auf das Wesentliche: der neue i500 Schlankes Design, skalierbare Funktionalität und außerordentlich anwenderfreundlich. Der wegweisende Inverter i500 ist so schmal gebaut, dass Sie jede Menge Platz im Schaltschrank einsparen. Dank innovativer Interaktionsmöglichkeiten ist Ihnen eine Inbetriebnahme in Rekordzeit spielend möglich. Und das Beste: Die modulare Bauweise passt sich im Handumdrehen an unterschiedliche Maschinenanforderungen an. Manchmal ist weniger mehr. Erfahren Sie mehr auf der FachPack 2016 in Halle 3, Stand 3-428 oder auf www.Lenze.com So einfach ist das.

Aktuelle Ausgabe