Aufrufe
vor 1 Monat

antriebstechnik 8/2019

antriebstechnik 8/2019

Punktlandung in

Punktlandung in Präzision und Qualität FÜR BESTE KLEINSERIENFERTIGUNG AUSGEZEICHNET Im Wettbewerb „Fabrik des Jahres“ hat Faulhaber den Sieg in der Kategorie Kleinserienfertigung geholt. Das Unternehmen überzeugte mit starker Automatisierung und kontinuierlicher Verbesserung der Prozesse. Geschäftsführer Thomas Bertolini sagte: „Wir konzipieren Antriebslösungen, die hinsichtlich ihrer Präzision und Zuverlässigkeit auf kleinstem Raum einzigartig sind und bewegen uns an den Grenzen des mikromechanisch Machbaren, und das ab Losgröße 1.“ Für die passende Antriebslösung sind mehr als 25 Mio. Variationen möglich. „Jeden Tag entstehen zehn bis zwölf neue Produkte, die so noch nie gefertigt wurden“, so Hubert Renner, Head of Production. Dennoch sei das Ziel, innerhalb von zwei Wochen auszuliefern. Dafür gibt es eine standortsynchrone Produktion, bei der Antriebskomponenten parallel an fünf Standorten auftragsbezogen hergestellt und montiert werden. Überdies würden jährlich mehr als 2 000 Verbesserungsvorschläge aus der Belegschaft umgesetzt. www.faulhaber.com Sondergetriebe GSC Schwörer GmbH Antriebstechnik Oberbränder Straße 70 79871 Eisenbach www.gsc-schwoerer.de NEUER GESCHÄFTSFÜHRER BEI YASKAWA EUROPE Yaskawa Europe geht mit einer veränderten Geschäftsführung in das neue Geschäftsjahr 2019. Manfred Stern (Bild r.), bisher President und CEO, übergab zum 1. März die operative Leitung von Yaskawa Europe an Bruno Schnekenburger (Bild l.), bisher COO des Unternehmens. Schnekenburger, so Stern, habe „in den zurückliegenden Jahren maßgeblich zum Erfolg von Yaskawa in Europa beigetragen und sich daher bestens für die Übernahme der CEO-Position qualifiziert.“ Manfred Stern wird seine Tätigkeit als Regional Head von Yaskawa Europe fortsetzen und sich hauptsächlich auf die weitere Vernetzung mit Verbänden, gesellschaftlichen Gruppen und der Politik fokussieren. www.yaskawa.eu.com NEUE SENSORTECHNOLOGIEN FÜR DIE MOBILHYDRAULIK GSC.indd 1 04.04.2019 15:22:10 Gefran und Danfoss kooperieren ab sofort im Geschäftsfeld Mobilhydraulik. Die beiden Unternehmen aus Italien und Dänemark wollen dadurch auch in neue Sensortechnologien investieren. Gemeinsam wollen sie ein vollständiges Produktportfolio von Neigungs-, Drehwinkel- und Seilzugwegsensoren für die Mobilhydraulik anbieten. www.gefran.com ÜBERNAHME VON BITFLUX DURCH KOSTAL Ihr Spezialist für: . Verfestigungsstrahlen (Shot Peening) . Druckluftstrahlen . Schleuderradstrahlen . Gleitschleifen . Röntgenografische Eigenspannungsmessung im Lohnauftrag OSK-Kiefer GmbH . Göppertshausen 5-6 . 85238 Petershausen Tel.: 08137/9316-10 . Fax: -16 . E-Mail: osk-petershausen@osk-kiefer.com Der Antriebstechnik-Spezialist Kostal Industrie Elektrik GmbH hat die Bitflux GmbH aus München übernommen. Das Unternehmen ist einer der weltweit führenden Spezialisten für sensorlose Regelungstechnik. Bitflux ist im Jahr 2016 aus dem Lehrstuhl für Elektrische Antriebssysteme von Prof Dr.-Ing. Ralph Kennel der Technischen Universität München hervorgegangen. Für Dipl.-Ing., Dipl.-Wirt.-Ing. Dirk Fedder, Leiter Business Unit Drives bei Kostal, bietet die Akquisition von Bitflux die einmalige Chance, die strategische Positionierung als Marktführer für dezentrale Antriebstechnik weiter auszubauen. Aus Sicht von Bitflux schafft die Verbindung der Expertise auf beiden Seiten Synergien. www.kostal-industrie-elektrik.com

SOFTSTARTER SCHAEFFLER SETZT GLOBAL-BRANDING-OFFENSIVE FORT Schaeffler vereinheitlicht seinen Marken- und Außenauftritt nun auch auf dem Suhler Friedberg. Dort wurde Anfang April 2019 der IDAM-Schriftzug auf dem Werksdach durch das Schaeffler-Logo ersetzt. Gleichzeitig wird der Standort umfirmiert: INA – Drives & Mechatronics AG & Co. KG (IDAM) heißt ab sofort Schaeffler Industrial Drives AG & Co. KG. Die Standardisierung des Außenauftritts erfolgt im Rahmen des Projekts „Global Branding“, eine Initiative des Zukunftsprogramms „Agenda 4 plus One“, mit der Schaeffler die Strategie „Mobilität für morgen“ umsetzt. Bis Ende des Jahres soll die Vereinheitlichung weltweit abgeschlossen sein. In den vergangenen Monaten wurden u. a. der Stammsitz in Herzogenaurach sowie die jeweiligen Zentralen für die Automotive- und Industriesparte in Bühl und Schweinfurt umgestellt. INA, LuK und FAG sowie andere Produkt- und Servicemarken bleiben erhalten, werden aber nur noch mit dem dazugehörigen Produkt und gemeinsam mit der Marke Schaeffler verwendet. www.schaeffler.com Anzeigen2019_146x202+3mm-DerKonstrukteur,antriebstechnik_190201_Layout 1 23.07.19 11:47 Seite 1 AUSZEICHNUNG FÜR INNOVATION FREILÄUFE Rücklaufsperren • Überholkupplungen • Vorschubfreiläufe 2 - 1230000 Nm Wittenstein ist für die neuartige Getriebegattung „Galaxie“ mit der Dieselmedaille 2019 ausgezeichnet worden. Die Jury sah darin eine neue Basistechnologie für Maschinenbau und Automobiltechnik. Der Antriebstechnik-Spezialist erhielt den Preis in München im April für die „Nachhaltigste Innovationsleistung“. Mit dieser Getriebegattung könnten „die wichtigsten Branchen Deutschlands einen nächsten Entwicklungssprung hinsichtlich Produktivität, Präzision, Energie- und Materialeinsatz machen.“ In der Laudatio würdigte Prof. Dr. Eckard Minx, Vorsitzender des Vorstands der Daimler und Benz Stiftung, das Lebenswerk des Ingenieurs Dr. Manfred Wittenstein. Der Name Wittenstein stehe „für den beispielhaften Aufstieg eines kleinen familiengeführten Maschinenbaubetriebs zum Weltmarktführer für Antriebstechnologien.“ Die Dieselmedaille wird seit 1953 in vier Kategorien vom Deutschen Institut für Erfindungswesen im Gedenken an Rudolf Diesel verliehen. www.wittenstein.de Halle 3 Stand E22 www.ringspann.de Ihr Nutzen ist unser Antrieb

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe