Aufrufe
vor 1 Monat

antriebstechnik 8/2019

antriebstechnik 8/2019

WISSEN SCHAFFT IDEEN

WISSEN SCHAFFT IDEEN Anzeige ANTRIEBE IN RAUER UMGEBUNG Der Transport von Schüttgütern stellt hohe Anforderungen an die Antriebstechnik, weil Bänder und Antriebe meist rauen Umgebungsbedingungen ausgesetzt sind. Der Premium-Getriebehersteller Flender hat für dieses Branchensegment drei Standard- Baureihen auf Basis von Stirnrad- und Kegelstirnradgetrieben im Portfolio, die den hohen Anforderungen gerecht werden sollen. Besonders bei der immer wichtigeren Wärmegrenzleistung konnte er nun nochmals um etwa 20 % draufsatteln. Erleben Sie die Technik im Detail sowie die Anwendung in unserem Digitorial – also auf einer Webseite ohne störende Navigation, Banner oder Sidebars. Scrollen Sie nach Lust und Laune durch Galerien, Videos, Grafiken und weiterführende Links. Das ist Storytelling in seiner modernsten Form: interaktiv – kurzweilig – informativ – unterhaltsam: www.antriebstechnik.de/digi_819 Scrollen Sie sich durch die spannende Story! www.antriebstechnik.de/digi_819

SOFTSTARTER EBM-PAPST BERUFT NEUEN VERTRIEBSLEITER DEUTSCHLAND Seit dem 1. Juni 2019 leitet Martin Schulz (Bild) die bundes - weiten Vertriebsaktivitäten von Ebm-Papst. Er folgt auf David Kehler, der international Verantwortung im Bereich „Industrial Ventilation Technology“ übernimmt. „Ebm-Papst war schon immer mehr als ein Lieferant für unsere Kunden. Unsere Stärke liegt darin, unsere Kunden und ihre Anwendungen zu verstehen und auf dieser Basis gemeinsam die beste Lösung zu erarbeiten“, so beschreibt Martin Schulz, der dem Unternehmen seit 2007 angehört, seine neue Aufgabe. „Vom starken Außendienst mit direktem Kundenkontakt, über eine präzise technische Unterstützung durch die Projektingenieure, bis hin zum Customer Service, der sich um einen verlässlichen Lieferservice kümmert, ist Ebm-Papst hier bestens aufgestellt. Daraus sind sehr enge Partnerschaften entstanden.“ Diese Basis will Martin Schulz in seiner neuen Funktion nutzen, um gemeinsam mit den Kunden die mit digitalen Technologien einhergehenden Chancen zu ergreifen. www.ebmpapst.com NEUER VERTRIEBSLEITER EMEA BEI LMT TOOLS Jörn Grindel ist seit 1. April bei LMT Tools verantwortlich für den Vertrieb in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika (EMEA). Er vereint Kenntnisse des europäischen Werkzeugmarktes mit Engineering- Expertise. Teil seiner Aufgabe wird es sein, mit seinem Team die Wirtschaftsregion EMEA weiterzuentwickeln, um den Kunden schnelleren Zugang zu innovativen Produkten und aktuellen Expertenwissen zu ermöglichen. Der Maschinenbau-Ingenieur bringt rund zwei Jahrzehnte Erfahrung im Zerspanungsmarkt mit. Zuletzt war der Manager bei einem internationalen Werkzeughersteller für die Region Nord-Europa verantwortlich. LMT Tools ist Spezialist für die Entwicklung und Produktion von Präzisionswerkzeugen. Das Unternehmen bündelt seine Kompetenzen in den drei Wirtschaftsräumen Nord- und Südamerika, Asien-Pazifik-Region und EMEA. So passt es seine globale Strategie auf die Bedürfnisse der einzelnen Märkte an. Weltweit hat LMT rund 1 200 Mitarbeiter. www.lmt-tools.com/de HEMA FÜR HERVORRAGENDE ARBEITSSICHERHEIT AUSGEZEICHNET Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) hat die Hema Maschinen- und Apparateschutz GmbH aus Seligenstadt mit dem Gütesiegel „Sicher mit System“ ausgezeichnet. Überzeugt hat vor allem die Teamleistung. Unter Mitwirkung der Belegschaft hat Hema ein Arbeitsschutz-Management-System (AMS) eingeführt. „Wir möchten dafür sorgen, dass unsere Beschäftigten gesund in den Betrieb kommen und ihn ebenso gesund wieder verlassen – und zwar immer“, so Geschäftsführer Steffen Walter zu den Beweggründen. „Gemeinsam mit der BGHM haben wir unsere bestehenden Prozesse in der Arbeitssicherheit ergänzt, neu strukturiert und den Weg für kontinuierliche Verbesserungen geebnet.“ Allen Beteiligten konnte mit dem AMS praxisnah Wissen zur Arbeitssicherheit vermittelt werden. Verbesserte Transparenz sowie klare Zuständigkeiten seien die Folge. Die BGHM, die die Maßnahmen begleitete, würdigte zudem die Einsatzbereitschaft der involvierten Mitarbeiter. www.hema-group.com

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe