Aufrufe
vor 11 Monaten

antriebstechnik 8/2016

antriebstechnik 8/2016

HYDRAULIK UND PNEUMATIK

HYDRAULIK UND PNEUMATIK Hochleistungsventil eröffnet neue Möglichkeiten Das Hochleistungs-Mobilsteuerventil CMA Advanced von Eaton hat eine unabhängige Zu- und Ablaufregelung und bietet fast unbegrenzte Möglichkeiten zur Differenzierung von Maschinenfunktionen. Das CAN-Busfähige elektrohydraulische Ventil verbessert mit neuen Steuerungsalgorithmen die Steuerungsfähigkeit, z. B. für eine präzise, effiziente Laststeuerung bei schwankenden Lasten. Zwischen Geschwindigkeits- und Druckregelung kann stufenlos umgeschaltet werden. Mit Sensoren, die Druck, Temperatur, Position und Durchfluss überwachen, ist eine Echtzeitdiagnose realisierbar. Das Ventil ist mit einem Nenndurchfluss von 90 oder 200 l/min erhältlich. www.eaton.com Wendige Hublösung für Schwerlastplattform Kupplungssystem für die Landwirtschaft Das Kupplungssystem Agrar von Hansa-Flex ist speziell auf landwirtschaftliche Hydraulik zugeschnitten. Trotz kompakter Maße bewältigt die Steckkupplung SKS Agrar der Baugröße 3 Volumenströme bis 240 l/min. Möglich wurde dies durch eine neuartige Anordnung der Dichtungen auf dem Ventilkegel, die ein Ausspülen verhindert. Die Einhand-Kupplungsmuffe SKM Agrar ist dabei unter vollem Betriebsdruck im Kupplungsstecker kuppelbar. Für Sicherheit sorgt eine Abreißsicherung. Die Kupplung ist geeignet für leistungsstarke Maschinen wie Traktoren, Kipplader und Hochleistungskipper. Das System ist mit marktüblichen Einbaukupplungen kompatibel. www.hansa-flex.com Hubelemente von Pfaff-silberblau, eine Marke der Columbus McKinnon Engineered Products GmbH, kommen in dem mobilen Transportsystem Omnimove von Kuka zum Einsatz. Das System kann sich mit omnidirektionaler Antriebstechnik uneingeschränkt bewegen und bringt Lasten bis 90 t in Position. Eine Omnimove- Variante verfügt über einen selbstständigen Mechanismus für das Anheben von Lasten. Für das Heben und Stabilisieren der Last dient eine Hublösung aus Spindelhubelementen von Pfaff-silberblau. Pro Wagen kommen vier bis acht elektrische, synchronisierte Hubelemente zum Einsatz. Jedes Element ist mit Motor, Verdrehsicherung, Hubbegrenzung durch zwei Initiatoren, integriertem Führungssystem und Absolutgeber ausgestattet. Letztere sichern die Synchronisierung der Spindelhubelemente durch die bauseitige Steuerung für einen einheitlichen Hub bis 250 mm auch im sich bewegenden Fahrzeug. Teleskopzylinder mit Wegmesssystem Hydropneu hat ein flexibles Seilzug-Wegmesssystem entwickelt, das in Teleskopzylindern eingesetzt werden kann. Es kombiniert die kompakte Bauform von Teleskopzylindern und die sichere Positionsbestimmung eines Linearantriebes. Die entsprechend ausgestatteten Zylinder sind einfach- oder doppeltwirkend erhältlich. Das elektronische Wegmesssystem trägt dazu bei, in Industrie-4.0-Anwendungen einzelne Bewegungsabläufe genau zu erkennen, damit die optimalen Steuerungen und Regelungen programmiert werden können. So können Abläufe miteinander vernetzt und zusammen betrachtet werden, um die Produktion abzustimmen und die Produktivität zu erhöhen. www.hydropneu.de www.pfaff-silberblau.com Langlebig durch Bypass-Funktion Dichtheit mit hohem Einsparungspotential! HN 8-WD: Dichtheit ist ein kritisches Thema. Deshalb findet unsere HN 8-WD weltweit ihren Einsatz in Anwendungen von Mobilhydraulik, Antriebstechnik und Getriebebau. Die Verschlussschraube mit integriertem Formdichtring ist leckage- und montagesicher. Von M 6 bis G 2½", in Cr-6-freier Beschichtung ab Lager! Eine präzise und wirtschaftlich attraktive Lösung. www.heinrichs.de Heinrichs & Co. KG | info@heinrichs.de It’s our turn! Mit der PFMC-Serie erweitert SMC Pneumatik sein Sortiment an digitalen Durchflussschaltern. Die drei Ausführungen sind für den Durchfluss von trockener Druckluft und Stickstoff von 5 bis 2 000 l/min ausgelegt. Eine Bypass-Funktion sorgt dafür, dass der integrierte Mems-Sensor nur noch mit einem Teil des Luftstroms in Berührung kommt, was die Abnutzung verringert. Die kompakten und leichten Geräte haben zudem ein hohes Messbereichsverhältnis von 100:1. Das drehbare Display ermöglicht auch in beengten Einbausituationen eine gute Ablesbarkeit. Das Anwendungsspektrum reicht vom Anschluss an Gasflaschen bis zur Durchflussüberwachung bei Lackieranwendungen. www.smc.de 44 antriebstechnik 8/2016 Heinrichs.indd 1 25.07.2016 15:16:13

HYDRAULIK UND PNEUMATIK Hydrostatische Funktionsmodule mit funktionaler Sicherheit Einen geringeren Aufwand für die Integration und Applikation hydrostatischer Fahrantriebe erreichen Fahrzeughersteller mit Funktionsmodulen von Bosch Rexroth. Für diese Module hat das Unternehmen die Risikoanalysen bereits normgerecht durchgeführt und daraus die erforderlichen Performance-Level b und c nach den für die Anwendung zutreffenden C-Normen ermittelt. Darüber hinaus haben die Entwickler auf Basis von FMEA-Betrachtungen die Wirkzusammenhänge im System dargestellt. Die Ansteuerung der hydrostatischen Fahrantriebe mit den Standard-Sicherheitsfunktionen ist in der Fahrantriebs-Software DRC integriert. Der bis zu 130 kW starke Dieselmotor treibt über eine Axialkolbenpumpe einen Verstell- und einen Konstantmotor an. Der Fahrbereichswechsel erfolgt automatisch und es können Geschwindigkeiten bis 40 km/h erreicht werden. Die in dem Steuergerät integrierte Software verhindert dabei Zugkraftunterbrechungen und steigert den Komfort für die Bediener. Das Funktionsmodul eignet sich für Bau- und Landmaschinen zwischen 6 und 16 t Einsatzgewicht und Zugkräfte bis 120 kN. www.boschrexroth.de Druckausgleich – temperaturbeständig und platzsparend Die Entlüftungsventile der Serien EV, EVD und EVF von Skarke sind für den Einsatz an Aggregaten, Behältern und Getrieben konzipiert. Die im einfachen Design gehaltenen Konstruktionen sowie die Materialauswahl von Ventilring und -plättchen der Serie EV verhindern dabei ein Verkleben des Ventils, während die Serien EVD und EVF mit einer Kugeldichtung ausgestattet sind. Alle drei Ventilvarianten sind für begrenzte Bauräume entwickelt. Sie decken die Öffnungsdruckbereiche 0,02 bis 0,08 bar, 0,16 bis 0,24 bar und 0,35 bis 0,45 bar ab. In Behältern und Getriebegehäusen entstehen durch Temperaturschwankungen oder Füllstandsveränderungen Druckschwankungen im System. Um diese zu vermeiden, ist ein ständiger Luftaustausch mit der Umgebungsatmosphäre nötig. Die Be- und Entlüftungsfilter der Serien BE, BED und BEF gleichen diese über ein Permanentdrahtgeflecht aus. Die Wirkweise ist bidirektional. Zudem finden die Entlüftungsstopfen Einsatz in einem Temperaturbereich von -30 bis +100 °C und ermöglichen einen Luftdurchlass bei den einzelnen Serien von ca. 91 l/min (BE), ca. 46 l/min (BED) und ca.24 l/min (BEF) bei einem gemessenen Differenzdruck von 0,2 bar. www.skarke.de ÖLFLEX ® CONNECT SERVO KABELKONFEKTION MIT ERFOLGS-GEN Setzen Sie auf rundum zuverlässige Standard-Servokonfektionen made by Lapp und wählen Sie aus drei Leistungsklassen die für Ihre Anwendung optimale Verkabelungslösung. Unsere neuartigen Kabel- und Steckerausführungen mit überlegener EMV-Abschirmung werden garantiert auch Sie begeistern.

Aktuelle Ausgabe