Aufrufe
vor 10 Monaten

antriebstechnik 8/2015

antriebstechnik 8/2015

ELEKTROMOTOREN Kompakte

ELEKTROMOTOREN Kompakte Integration mit maximaler Leistung Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Antrieben mit 24/48 V erweitert die Heidrive GmbH die HMP-Baureihe um zwei dezen trale Elektroniken. Resultat der Entwicklung der Elektronik für die HMP-Servomotoren ist eine Leistungssteigerung im Bereich der dezentralen Antriebe. Für Anwendungen bis 200 W kommt der HMPi06 zum Einsatz. Der Servomotor aus der 60-mm-Baureihe zeichnet sich durch einen internen 24/48-V-Regler aus, der direkt im Motorprofil platziert ist. Aufgrund der optimierten thermischen Anbindung der Leistungsendstufe erreicht man eine hohe Wärmeabfuhr, die sich durch einen optionalen Lüfter auf 300 W steigern lässt. Durch die Integration in das Motorprofil unterscheidet sich die Baulänge zu den Standard-HMP-Servomotoren nur um 18 mm. Für Anwendungen mit bis zu 2,6 Nm kommt die aufgesetzte Elektronik des HMPa08 ins Spiel. Aufgrund der optimierten Bauraumgestaltung der Leistungselektronik lässt sich diese im Druckgussgehäuse unterbringen. Für die Positionierung wurden die Elektroniken auf den neuen LC1-Geber abgestimmt. Alternativ besteht die Möglichkeit den Antrieb sensorlos per FOC-Regelung zu betreiben. Die Antriebe können analog sowie über CAN-Bus angesteuert werden und bieten durch zahlreiche Ein-/Ausgänge zusätzliche Erweiterungsmöglichkeiten. Mithilfe des Feldschwächbetriebs lässt sich die Drehzahl des Antriebs bei Bedarf noch steigern. Über eine Konfigurationssoftware für Windows können alle Regelparameter sowie auch alle gängigen Fahrprofile definiert werden. www.heidrive.de Passgenaue Antriebe für Zentrifugen Der Zentrifugenantrieb Hamotic von Hanning kann individuell an Kleinst-, Tisch- oder Standzentrifugen angepasst werden. Zum Einsatz kommt er in der medizinischen Diagnostik, in Laborzentrifugen zur Qualitätskontrolle und in Spezialanwendungen in der Umweltund Lebensmittelanalytik. Dem Hersteller zufolge arbeitet der kompakte und energieeffiziente Antrieb bei hoher Drehzahlgenauigkeit schnell und leise. Verfügbar sind die Spezialmotoren mit Leistungen von 50 W bis 3 kW. Optionale Features sind z. B. übermaßgefertigte Lagerschilde und Antriebswellen oder individuelle Fuß- und Flanschausführungen. Die Zentrifugenantriebe können auch mit einem auf den Bauraum angepassten Hatronic-Frequenzumrichter ausgestattet werden. Gekapselte Ausführungen sind ebenso möglich wie Lösungen mit integriertem Anschlussflansch für die Direktmontage. www.hanning-hew.com Schutz für die Motorspindel In Werkzeugmaschinen führen Kollisionen zwischen Werkzeug und Werkstück oftmals zu erheblichen Sachschäden. Jakob Antriebstechnik will diesem Problem mit dem Motorspindel-Schutzsystem MS3 entgegen treten. Dieses gewährleistet bei kontaktbedingter Überlast das unmittelbare Auskoppeln der Motorspindel aus dem Kraftfluss der Maschine. Das Auftreten schädigungsrelevanter Kraftspitzen wird dadurch wirksam verhindert. Die Kinematik des Systems umfasst ein formschlüssiges Flanschsystem welches in der Schnittstelle zum Spindelkasten installiert ist. Die Trennstelle der Flansche ist durch ein Magnetsystem kraftschlüssig gefügt. Die Grenzhaltekraft der Magnete des Schutzsystems wird gemäß der zulässigen Tragfähigkeit der Spindellager dimensioniert. Untersuchungen haben gezeigt, dass bei Schrupp-Bearbeitung sehr hohe Grenzspanungstiefen erreicht werden können. Ein unkontrolliertes Ausrücken der Spindel während der Bearbeitung tritt nicht auf. www.jakobantriebstechnik.de HBI A Leistungsfähig dank integrierter Regelelektronik • rehsr nchrnr für den dezenren erie • siinierfunkini ndAne Apen • kundenspezifische Ausführungen engenrieede Produktseite HBI Antriebe Schrittmotoren mit Anschlusskasten Die Schrittmotoren mit Anschlusskasten von EC Motion kommen u. a. in der Lebensmittelindustrie, bei Werkzeugmaschinen oder auch Verpackungsmaschinen zum Einsatz und vor allem dann, wenn es um den Anschluss abgeschirmter Kabel (EMV-Abschirmung) geht. Gleiches gilt bei einer Anbringung der Schrittmotoren außerhalb eines Gerätes, wo eine normale Litzenausführung oftmals nicht gewünscht ist, weil Zuleitungen als hochflexibles oder ölfestes Kabel benötigt werden. Das Portfolio des Unternehmens umfasst 30 verschiedene Schrittmotoren mit einem Flansch von 56,4 sowie 60 und 86 mm zuzüglich Anschlusskasten mit M16-Verschraubung. www.ec-motion.de 46 antriebstechnik 8/2015 ngel.indd 1 23.07.2015 15:01:29

ELEKTROMOTOREN Potenzialabnahme schnell, einfach und sicher Das von FTG entwickelte System zur Abnahme von Potenzialen, Miniclic, erleichtert dem Monteur die Arbeit. Die einfache Stecktechnik bringt beim Einbau bis zu 80 % Zeitersparnis gegenüber einer klassischen Verkabelung. Für die Montage wird nur ein Schraubendreher benötigt. Dabei werden die Miniclic- Module auf eine Schiene gesteckt und über zwei wartungsfreie Schraubklemmen fixiert. Dann können die vorgesehenen Abgänge (Cubes) eingesteckt werden. Danach werden eindrähtige oder feindrähtige Kabel mit Aderendhülse eingeschoben und durch eine Push-in-Feder fest arretiert. Hier beweist das Bauteil seine ganze Flexibilität. Denn nur die benötigte Anzahl an Cubes und damit Abgängen wird verwendet. Nicht genutzte Abgänge müssen somit nicht bestückt werden. Wird ein zusätzlicher Abgang benötigt, wird nur ein Cube nachgesteckt. Das Miniclic-Modul bleibt dabei auf der Schiene montiert. Die einsteckbaren Cubes gibt es in vier Farben: Grau, Blau, Grün und Rot. www.ftg-germay.de Sensor-Technik sorgt für neuartigen Schiffsantrieb Die Sensor-Technik Wiedemann GmbH hat erstmals einen hybriden Antrieb für ein Passagierschiff mit zwei komplett unabhängigen Energiespeichern und Motoren entwickelt: Einen Diesel-Hauptantrieb und einen Batterie-Elektrischen Neben antrieb als Manövrierhilfe und Notfallantrieb. Der 226 PS Hauptantrieb wird somit um einen elektrischen 110 PS Neben antrieb ergänzt, der das Schiff aufgrund einer Lithium-Ionen- Intelligente Bewegungskontrolle Dieses kostengünstige Servosystem mit geschlossenem Regelkreis kombiniert einen Präzisionsschrittmotor und einen hoch auflösenden Encoder mit einer ausgefeilten Antriebs- und Steuerelektronik in einer einzigen kompakten Einheit. Standardbereich von 9W bis 45W. Batterie 30 min bei voller Leistung in Fahrt halten kann. Die Zebotec GmbH aus Konstanz hat aus den Schlüsselkomponenten von Wiedemann eine elektrische Antriebseinheit zusammengestellt, welche sowohl als 360 °-Bugstrahlruder arbeitet als auch das ganze Schiff allein bewegen kann. www.sensor-technik.de PROFIBUS • Ethernet • RS485 www.relianceprecision.de Tel NL +31 (0) 76 5040790 Tel UK +44 (0) 1484 601002 sales@reliance.co.uk antriebstechnik 8/2015 47 Reliance.indd 1 09.07.2015 07:47:17

Aktuelle Ausgabe