Aufrufe
vor 11 Monaten

antriebstechnik 8/2015

antriebstechnik 8/2015

KUPPLUNGEN UND BREMSEN I

KUPPLUNGEN UND BREMSEN I TITEL 02 Hema bringt mit den Typen Actuator 5000-EM, -P und -H eine elektromagnetische, pneumatische und auf Anfrage eine hydraulische Variante des innovativen Klemm-beziehungsweise Bremssystems auf den Markt 03 Um die neue Industriescheibenbremse Actuator möglichst platzsparend zu konstruieren, haben die Ingenieure bei Hema für die Actuator-Baureihe ein Doppelaktorsystem entwickelt, das trotz kompakter Bauform höhere Kräfte ermöglicht Doppelte Kraft bei gleichem Bauraum Um die neue Industriescheibenbremse Actuator möglichst platzsparend zu konstruieren, haben die Ingenieure bei Hema ein Doppelaktorsystem entwickelt, das trotz kompakter Bauform höhere Kräfte und einen Booster-Betrieb ermöglicht. Der Einbauraum der Bremse beträgt gerade einmal 200 x 190 x 210 mm bei einem Gewicht von lediglich 25 Kg. „Wir haben die bestehenden Systeme am Markt analysiert und unser Ziel war es, ein System mit hohem Wirkungsgrad zu finden, das innovativ, effizient und im Umfeld der Werkzeugmaschinen einzusetzen ist“, erklärt Steffen Walter. Das intelligente System teilt die Klemmund Bremskraft auf mehrere Nehmerkolben auf und der Aktor wird zum Doppelaktor. So wird der gesamte Hub halbiert und der Energiebedarf in der Anzugsphase der Aktoren sinkt. Eine unabhängige Steuerungsführung pro Kanal macht das System zudem redundant und somit noch sicherer. Ein weiterer Vorteil der Actuator-Baureihe ist die extrem steife und nahezu spielfreie Konstruktion sowie der hohe Wirkungsgrad des Klemm-/Bremssystems. Die Halte- bzw. Bremskraft wird zentral im Kolben erzeugt und linear übertragen. Bedingt durch die technische Konstruktion des Doppelaktors entsteht somit eine gleichmäßige, parallel wirkende Klemm- bzw. Bremskraft ohne Verkanten und ohne notwendige Ausgleichsfunktion. Dies sorgt zusammen mit der zentralen Einleitung der Kraft auf die Bremsklötze für ein vollflächiges Tragbild der Beläge. Intelligente Sensoren überwachen permanent den Zustand der Bremsbeläge. Bei Verschleiß bewirken sie eine Belagsnachstellung oder zeigen an, wenn ein Belagswechsel fällig ist. Der maximale Verschleiß liegt bei 5 mm pro Seite, ohne Justage liegt er bei 0,5 mm. Das Halte-/Bremssystem kann mit applikationsspezifischen, für den Einsatz in hochbelasteten Industriescheibenbremsen geeigneten Belägen ausgestattet werden. Sonderausführungen mit Sinter- und Gummibelägen sind genauso möglich wie ein einfacher und verdrehsicherer Tausch und eine manuelle Justierung. Die Actuator-Baureihe kann mit einer rotierenden Bremsscheibe mit einem Durchmesser von 500 mm und einer Dicke von 15 mm oder auf einer linearen Klemmschiene mit insgesamt drei Betriebsarten eingesetzt werden. Eine Bauform, drei Betriebsarten Der Hema Actuator 5000-P kann pneumatisch mit einem Betriebsdruck ab 4 bar in einem Temperaturbereich von +5 °C bis 60 °C betrieben werden. Ein zusätzlicher Booster-Betrieb erhöht die maximale Haltekraft von 5 auf 15 kN. Dabei können die Zylinder im Brems- oder Klemmfall über eine zusätzliche Luftkammer beschleunigt werden − so wird die Reaktionszeit verkürzt. Normalerweise liegt das Nennbremsmoment bei 500 Nm, mit Zusatzluft durch den Booster liegt es bei 1500 Nm. Die Booster- Funktion ist auch bei hydraulisch betriebenen Zylindern möglich. Beim elektromagnetischen Betrieb mit dem Hema Actuator 5000-EM ist durch den Doppelaktor nur eine geringe Eingangsspannung notwendig. Der Standardspannung in Werkzeugmaschinen entsprechend liegt der Niederspannungsbetrieb bei 24V DC mit einem Toleranzbereich von bis zu 28V DC. Da es zu keinen Anwendungen im Hochspannungsbereich kommt und sich das Bauteil nicht gefährlich aufheizen kann, lassen sich mit dem Gerät Arbeitsschutzrichtlinien leicht erfüllen. Als dritte Möglichkeit ist mit dem Hema Actuator 5000-H auch ein hydraulischer Betrieb für kundenspezifische Lösungen möglich. Die Haltekraft liegt hier bei 25 kN, die sich im Booster-Betrieb auf ca. 50 kN verstärkt, bei einer Druckbegrenzung von 30 bar. www.hema-group.com

ANT_HB_Titel.indd 1 05.12.2014 10:37:55 KUPPLUNGEN UND BREMSEN Zukunft heute erleben Mithilfe der neuen App der R+W Antriebselemente GmbH erscheint die Produktpalette in einer ganz neuen Dimension. Aufgrund der „Augmented Reality“-Technologie verschmelzen hierbei die Grenzen zwischen realer und virtueller Welt. Jede Produktabbildung in der Broschüre des Kupplungsherstellers ist mit zusätzlichen Informationen hinterlegt. Mithilfe eines Smartphones oder Tablet-PCs lassen sich diese in einer erweiterten Realität betrachten. Die App erkennt dabei die Produktabbildung als Scanvorlage und stellt die „Augmented Reality“-Inhalte dar. 3-D-Modelle, Animationen, Videos und weitere Informationen warten so darauf entdeckt zu werden. Die kostenlos verfügbare App ist über den Apple Store oder den Google Play Store erhältlich und für alle iOS-Geräte ab Version 7.0 oder für Android ab Version 4.1 geeignet. www.rw-kupplungen.de Stahllamellenkupplungen für Drehmomente bis 65000 Nm Das Unternehmen Orbit Antriebstechnik verfügt in seinem Produktprogramm Diskflex mit den Stahllamellenkupplungen der Reihe GTR über torsionssteife Kupplungen in einem aktuell erweiterten Nenndrehmomentbereich von 60 bis 65000 Nm. Die Kupplungen sind in einfach- oder doppelkardanischer Ausführung erhältlich. Für eine Überbrückung applikationsspezifischer Wellenabstände können die Lamellenkupplungen zusätzlich mit beliebig in der Länge wählbaren Zwischenhülsen geliefert werden. Die Wellenanbindung geschieht standardmäßig über formschlüssige Naben. Spielfreie Klemmnaben in sechs Baugrößen sind ebenfalls verfügbar. www.orbit-antriebstechnik.de Kompakte Sicherheitskupplung bis 6000 Nm Mit dem Typ SKY stellt Jakob Antriebstechnik eine neue Sicherheitskupplungsgeneration zur Überlastbegrenzung und Kollisionsschutz bis 6000 Nm für indirekte Antriebe vor. Der Anwendernutzen ergibt sich aus den höheren Ausrückmomenten und der kompakten Konstruktion. Zudem bieten die Kupplungen eine einfache Montage durch die Konus-Klemmbuchse sowie eine bessere Rundlaufgenauigkeit bei höherer Lagerbelastung. Größere Wellendurchmesser ermöglichen gleichzeitig größere Bohrungsdurchmesser. Der Einsatz von hoch festen Vergütungsstahls mit Randschichthärtung bzw. Plasmabeschichtung der relevanten Funktionsflächen, erlaubte teilweise eine Verdoppelung der Ausrückmomente. www.jakobantriebstechnik.de TECHNIKWISSEN FÜR INGENIEURE 19174 2015 Marktübersicht und umfassender Einkaufsführer Organ des FVA e.V. im VDMA www.antriebstechnik.de Sonderausgabe der Zeitschrift antriebstechnik Dieses jährlich erscheinende Tabellenwerk ist kompetenter Einkaufsführer für alle Antriebsspezialisten aus Konstruktion, Produktion, Einkauf und der Unternehmensleitung. Die gesamte Antriebstechnik in 100 Tabellen Firmenverzeichnis: Alle wichtigen Informationen von Über 900 Firmen sind mit detaillierten Angaben zu ihren antriebstechnischen Produkten und Dienstleistungen für die „antriebstechnik Marktübersicht“ erfasst. Ein komplettes Adressverzeichnis sorgt für den schnellen Kontakt des Anwenders mit dem Hersteller. über 900 Anbietern antriebstechnik Marktübersicht 2015 nur € 39,- Produktgruppen: Bremsen Getriebe und Getriebemotoren Antriebselemente Motoren Dichtungen Lager und Führungen Messen und Prüfen Kupplungen Schmierung Steuern und Regeln Dienstleistungen Online-Shop unter www.engineering-news.net Bitte bestellen Sie bei: Vereinigte Fachverlage GmbH . Vertrieb . Postfach 10 04 65 . 55135 Mainz Telefon: 06131/992-0 . Telefax: 06131/992-100 . E-Mail: vertrieb@vfmz.de ANT_Marktübersicht_Vertriebsanzeige_185x130_2013_10.indd 1 antriebstechnik 05.12.2014 8/2015 11:42:12 17

Aktuelle Ausgabe