Aufrufe
vor 6 Monaten

antriebstechnik 7/2019

antriebstechnik 7/2019

SPECIAL: HEAVY DUTY

SPECIAL: HEAVY DUTY beste technische Lösung für die Aufgabenstellung anzubieten“, blickt EMZ- Geschäftsführer Stefan Beese zurück. Der Flüssigkeitsanlasser hat die Aufgabe, bei einem Laststoß die Drehzahl des Motors zielgerichtet zu reduzieren, wenn es die Hämmer mit härterem Schrott zu tun bekommen oder Schrottfraktionen mit unterschiedlicher Dichte ankommen. Steigt hierbei der Strom über einen Grenzwert an, vergrößert ein Servomotor blitzartig die Kontaktabstände der Elektroden im Flüssigkeitsanlasser. Die Zunahme des ohmschen Widerstands im Rotorkreis führt zu einer kontrollierten Drehzahlabnahme des Motors und Schredderrotors. Dadurch kann die kinetische Energie des rotierenden Systems zum Ausgleich des Laststoßes genutzt werden. Dieser Aufbau egalisiert Netzrückwirkungen und harmonisiert die Stromaufnahme bei wechselnden Lasten. Vor diesem Hintergrund nutzt EMZ den Flüssigkeitsanlasser von MKS gleich als Steuerung für die Vorschubwalze. „Wird der Nennstromwert des Motors erreicht, stoppt die Walze, nimmt er wieder ab, wird wieder Material gefördert“, erklärt Mathiaszyk das Verfahren. PRODUKTION UM DIE HÄLFTE GESTEIGERT Der skizzierte Aufbau funktioniert in der Praxis so gut, dass der Recyclingbetrieb in Südfrankreich nach der Modernisierung der Schredderanlage die vor- und nachgelagerten Logistikabläufe anpassen musste. Der Betreiber spricht in Abhängigkeit der Materialien von Produktivitätssteigerungen von bis zu 50 %, ohne dass der Motor an seine thermischen Grenzen gerät. Der höhere Output wirkt sich zudem positiv auf die Qualität des Schreddermaterials aus. Fotos: EMZ Elektro-Maschinen-Zentrale GmbH www.emz.de DIE IDEE „Auslöser für den Umbau des Antriebs waren vor allem gravierende thermische Probleme beim Vorgängermotor. Der Antrieb war für die Schredderanlage schlicht zu klein dimensioniert und wurde zu heiß. Der neue Motor aus der speziell für den Schreddereinsatz entwickelten EMZ Baureihe ASD liefert heute mit knapp 3 000 kW Nennleistung mehr Reserven. Die Wahl eines Flüssigkeitsanlassers sorgt dafür, dass bei einem Laststoß die Drehzahl des Motors zielgerichtet reduziert wird. Dieser Aufbau egalisiert Netzrückwirkungen und harmonisiert die Stromaufnahme bei wechselnden Lasten. Die Modernisierung führte zu Produktionssteigerungen bis zu 50 Prozent.“ IMPRESSUM erscheint 2019 im 58. Jahrgang, ISSN 0722-8546 Redaktion Chefredakteur: Peter Becker B. A., Tel.: 06131/992-210, E-Mail: p.becker@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Holger Seybold, Tel.: 06131/992-254, E-Mail: h.seybold@vfmz.de Svenja Stenner, Tel.: 06131/992-302, E-Mail: s.stenner@vfmz.de Redaktionsassistenz: Angelina Haas, Tel.: 06131/992-361, E-Mail: a.haas@vfmz.de, Doris Buchenau, Melanie Lerch, Petra Weidt, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Anette Fröder, Sonja Daniel, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 55: gültig ab 1. Oktober 2018 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 15,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 153,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 168,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Grazin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.grazin@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH, Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 44 antriebstechnik 2019/07 www.antriebstechnik.de

P 300 – PRÄDESTINIERT FÜR DIE LEBENSMITTELINDUSTRIE Mit dem P 300 erweitert der Dichtungshersteller C. Otto Gehrckens sein Sortiment um einen NBR-Werkstoff, der über Zulassungen für den Einsatz in der Lebensmittel- und Getränkeherstellung verfügt. P 300 ist zertifiziert nach FDA 21. CFR 177.2600 sowie 3-A Sanitary Standard und entspricht der VO (EG) 1935/2004. Ohne Verwendung tierischer Bestandteile erfüllt der COG-Compound darüber hinaus die Anforderungen an ADI-freie Werkstoffe (Animal Derived Ingredients free) für Dichtungen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Dank einer hohen Abrieb- und Standfestigkeit soll sich P 300 insbesondere für den Einsatz in Anlagenteilen eignen, die einer intensiven Materialbeanspruchung ausgesetzt sind. Des Weiteren präsentiert sich die Lösung im Kontakt mit Ölen und Fetten widerstandsfähig auch gegenüber verdünnten Säuren und Laugen. Der neue NBR-Werkstoff ist ab sofort verfügbar. www.cog.de JOYSTICKS Multifunktionsjoysticks Robust und ergonomisch www.megatron.de TRY54 SIL 2 kompatibel CANbus J1939 oder CANopen < 60 mm Einbautiefe Individuell konfigurierbar Ideal für den Heavy Duty- und Offroad-Bereich DU_Megatron_TRY54_antriebstechnik_7_90x60.indd 1 22.05.19 09:35 Megatron.indd 1 12.06.2019 11:57:07 RETROFIT-KONZEPT FÜR LKW: E-MOTOR STATT DIESEL KIMO.indd 1 18.04.2017 14:40:18 STW präsentierte auf der Power2Drive-Messe in München eine neue Antriebslösung für Nutzfahrzeuge. Das Antriebskonzept PowerMela Duo280 besteht aus den zwei Synchronmaschinen PowerMela C140, die jeweils 80 oder 140 kW leisten, einem Summiergetriebe sowie einem Steuergerät. Damit verfügt der Antrieb über eine Gesamtleistung von 160 bis 280 kW, die über das Summiergetriebe in das Standardgetriebe des Nutzfahrzeugs eingeleitet wird. Dieses Konzept erlaubt die Retrofit-Elektrifizierung, ohne das Gesamtgewicht zu erhöhen. Das erprobte Antriebskonzept gewährleistet die funktionale Sicherheit bis ASIL B nach ISO 26262. In München wurde das PowerMela Duo280 live an der vollelektrischen Sattelzugmaschine Elias demonstriert. Bei dem 44-Tonner handelt es sich um ein Förderprojekt mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, bei dem ein Diesel-Lkw von STW, dem Fahrzeugbauer Toni Maurer sowie der Spedition Ansorge Logistik umgerüstet wurde. www.stw-mm.com Halle 6 Stand 6223 Uhing.indd 1 12.06.2019 13:36:47 www.antriebstechnik.de antriebstechnik 2019/07 45

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe