Aufrufe
vor 9 Monaten

antriebstechnik 7/2015

antriebstechnik 7/2015

GETRIEBE UND

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN Die Qual der Wahl? Warum einteilige Wälzfräser in der Zahnrad-Serienfertigung unschlagbar sind Diethard Thomas Zur Fertigung von Zahnrädern in mittleren und großen Losen sind einteilige Wälzfräser aus PM-HSS oder Vollhartmetall nach wie vor Stand der Technik und der Wirtschaftlichkeit. Mehrteilige Verzahnungswerkzeuge haben natürlich auch ihre Daseinsberechtigung. Auch sie arbeiten produktiv, allerdings mit dem Nachteil geringerer Radqualität und höherer Kosten pro Bauteil. Was also wofür nehmen? Dr. Diethard Thomas ist Consultant der LMT GmbH & Co. KG in Oberkochen Als Beispiel für einteilige Wälzfräser können die Speedcore-Wälzfräser von LMT Fette genannt werden. Sie erlauben höhere Schnittwerte und damit kürzere Bearbeitungszeiten. Sie sind aus einem neu entwickelten Schneidstoff hergestellt, dessen Gebrauchseigenschaften zwischen PM- Schnellstahl und Hartmetall einzuordnen sind. Sein besonderes Merkmal ist die hohe Warmhärte, wodurch wesentlich gesteigerte Schnittwerte realisiert werden können. In Verbindung mit der ebenfalls neuen Beschichtung Nanosphere 2.0 sind Produktivitätssteigerungen möglich. Das bedeutet die Verkürzung der Bearbeitungszeit und eine Senkung der Stückkosten. In der Produktivitätsmatrix ist der Leistungsbereich einteiliger und mehrteiliger Wälzfräser über dem Modul dargestellt. Einteilige Wälzfräser aus HSS bzw. PM- HSS decken den Modulbereich bis ca. 45 ab. Sie erfüllen die Qualitätsanforderungen der Praxis sehr gut. Jedoch sind die Schnittwerte im Vergleich zu den anderen Schneidstoffen einteiliger Werkzeuge niedri ger anzusetzen. Eine deutlich höhere Produktivität ermöglichen die Speedcore-Wälzfräser, die den Modulbereich bis 16 abdecken. Angeführt 16 antriebstechnik 7/2015

GETRIEBE UND GETRIEBEMOTOREN Zähnezahl 01 Produktivitätsmatrix von Wälzfräsern 02 Anwendungsvergleich einteiliger und mehrteiliger Werkzeuge Cost per Part wird die Produktivitätsmatrix der einteiligen Werkzeuge durch VHM-Wälzfräser mit einem Arbeitsbereich bis ca. Modul 7. Die hohe Produktivität kann jedoch nur erreicht werden, wenn die eingesetzten Verzahnungsmaschinen höhere Schnittwerte ermöglichen und ausreichend stabil sind. Zur Bearbeitung größerer Module im oberen Leistungsbereich schließen sich dann die mehrteiligen Verzahnungswerkzeuge an, die mit Wendeschneidplatten bestückt sind. Qualität produzieren Alle einteiligen Wälzfräser im kleineren Modulbereich zeigen ihre Vorteile in der Großserienfertigung. Demgegenüber liegt das Anwendungsgebiet mehrteiliger Werkzeuge ab Modul 7 in der Herstellung kleiner bis mittlerer Losgrößen. Der gravierende Vorteil einteiliger Wälzfräser ist die hohe Genauigkeit der Werkzeuge, die sich auf die Zahnradqualität auswirkt. Sie bestehen aus einem Stück, wobei das Verzahnungsprofil über die gesamte Schneidelänge hochpräzise geschliffen wird. Eine Aufsummierung der Toleran- Wir treiben Ihre Motoren an. Optimiert in wenigen Sekunden. Danfoss Frequenzumrichter steuern alle gängigen Motortypen* und optimieren deren Effizienz in Sekunden. So steigern Sie mit unseren VLT® Frequenzumrichtern die Produktivität, Energieeffizienz und Geschwindigkeit in Ihren Anwendungen. * Unterstützt Asynchron-, Permanentmagnetund Synchron-Reluktanzmotoren Weitere Informationen finden Sie unter: www.danfoss.de/vlt Danfoss GmbH · VLT Antriebstechnik Telefon: +49 69 8902-0, E-Mail: vlt@danfoss.de

Aktuelle Ausgabe