Aufrufe
vor 4 Monaten

antriebstechnik 6/2018

antriebstechnik 6/2018

SENSORIK UND MESSTECHNIK

SENSORIK UND MESSTECHNIK Auswerte-Elektronik für tägliche Messaufgaben Die Auswerte-Elektronik Quadra-Chek 2000 von Heidenhain basiert auf derselben Software-Plattform wie die Quadra-Chek 3000. Sie wurde für die täglichen Messaufgaben in der Fertigteilprüfung entwickelt. Während der eigentliche Messvorgang auf dem Profilprojektor, am Messmikroskop oder der 2D-Messmaschine durch das Verfahren der Achsen des Messtischs über Bewegungsräder für die X- und Y-Achse sowie evtl. durch eine Drehung des Messtischs erfolgt, hilft die intelligente Software dabei, reproduzierbar genaue Ergebnisse zu erzielen. Mit der Auswerte-Elektronik nimmt der Anwender Messpunkte von ebenen 2D-Konturen entweder manuell per Fadenkreuz oder automatisch über die optische Kantenerkennung auf. Im manuellen sowie im automatischen Modus stehen Werkzeuge für vordefinierte Geometrien zur Verfügung, um zweidimensionale Konturelemente zu erfassen. Die integrierte Messprotokollfunktion macht es leicht, direkt nach der Messung ein Protokoll zu erstellen. www.heidenhain.de Kompakte, programmierbare induktive Wegaufnehmer Bei den induktiven Wegaufnehmern aus dem Hause A.B. Jödden wird der analoge Messwert mit einem integriertem 16-Bit-A/D- Wandler digitalisiert und in einem Mikrocontroller verarbeitet. Bei der Fertigung der Wegaufnehmer wird die Kennlinie des Spulensystems auf der Messmaschine erfasst und im integrierten EEPROM gespeichert. Mit diesen Korrekturdaten werden Genauigkeiten der Ausgangssignale bis 0,1 % vom Messbereich erreicht. Programmiert wird der Wegaufnehmer durch Verbinden der Anschlüsse ANF bzw. END mit +UB für mindestens 2 s. Eine erfolgreiche Programmierung wird durch kurzzeitigen Wechsel des Ausgangssignals auf Mittelstellung signalisiert. Werden die Anschlüsse ANF und END gemeinsam mit UB verbunden, wird die Werkseinstellung wieder hergestellt. Damit sind unterschiedliche Messwege mit nur einem Wegaufnehmer darzustellen. Die Wegaufnehmer haben ein quadratisches, 25 × 25 mm kleines oder ein rundes M30-Gehäuse in Schutzart IP66. www.abjoedden.de DRUCKMESSTECHNIK VON INGENIEUREN FÜR INGENIEURE ATEX global.sensor.excellence ATM. 1ST Zuverlässige Präzision, individuell anpassbar. – Präzisionsdrucksensor – Höchste Zuverlässigkeit – Bis zu 125°C einsetzbar – Optional mit Temperaturmessung (ohne Ex) ATM.mini Kleines Kraftpaket: Höchste Präzision im Westentaschenformat. – Gesamtfehler 0,5 % – Temperaturbereich −40…125°C – Außenmaße 17,5 × 49mm – Gewicht 50g Erfahren Sie mehr zum ATM.mini – unseren hochgenauen Drucktransmitter im Miniatur-Design. Jetzt QR-Code scannen: info-de@stssensors.com | Tel: +49 7031 204 9410 | www.stssensors.de Kabelfühler in sehr kleinen Durchmessern Motoren sicher in der Nähe ihrer Leistungsgrenzen betreiben: Kabelfühler, u. a. zur Überwachung der Temperaturen im Kernbereich von Wicklungen in Elektromotoren oder Generatoren bietet Delta-R in kundenspezifischen Bauformen an. Sie sind mit Fühlerdurchmessern ab 1 mm erhältlich, mit Anschlusslitzen sogar ab AWG40, also ca. 0,08 mm. Die oberen Verarbeitungsgrenzen liegen bei Hülsendurchmessern von 10 mm bzw. Anschlusslitzen mit AWG16 bzw. 1,5 mm 2 Querschnitt. Die Länge der Litzen zur Anschlussverlängerung liegt im Mittel bei etwa 70 cm, manche erreichen 5 bis 8 m. Auch spezielle Isolationswünsche, z. B. mit Glasgewebeschläuchen, lassen sich realisieren. Als Messelemente kommen Pt-Sensoren, KTY-Typen oder NTCs zum Einsatz. Die üblichen Verbindungstechniken sind Löten, Schweißen und Crimpen. Die Anfertigung von Serien bis 100 000 Stück pro Jahr ist laut Hersteller nicht ungewöhnlich. Musteranfertigungen oder kleinere Stückzahlen sind kurzfristig lieferbar. www.delta-r.de 38 antriebstechnik 6/2018 STS-Sindelfingen.indd 1 25.04.2018 08:24:06

Schnittstellen für Motorfeedback-Kits erweitert Posital hat das Schnittstellenangebot für seine Kit-Encoder erweitert – und setzt dabei erneut auf ein nicht-proprietäres Open-Source-Kommunikationsprotokoll. Die magnetischen Einbau- und Positionsgeber-Kits mit einer elektronischen Auflösung von 17 Bit sind mit BiSS-Line-Interface verfügbar. Sie schließen beim Motorfeedback die Lücke zwischen einfachen Resolvern und aufwändigeren optischen Drehgebern. Die Kits machen den Weg frei für die Umsetzung der Einkabeltechnik. Wahlweise steht eine 4-Draht-basierte Lösung mit getrennter Kommunikation und Versorgung oder eine kombinierte 2-Drahtbasierte Variante bei gleichem Protokoll zur Verfügung. Vorteilhaft ist der Einkabel-Ansatz vor allem in kleineren Motoren. Zu den Besonderheiten der BiSS-Line-Schnittstelle gehört die Implementierung der Forward-Error-Correction-Funktion, die eine hohe Verfügbarkeit der Datenkommunikation auch bei gestörten und minderwertigen Kabel- und Steckerverbindungen ermöglicht. www.posital.de www.biss-interface.com _ _ __ __ PWB.indd 1 14.03.2017 16:01:13 __ Ein Sensor, zwei Signale M8-Drehzahlsensoren und ABZ-Sensoren von Rheintacho detektieren zusätzlich zur Drehzahl auch die Temperatur. Der ABZ-Sensor erfasst außerdem auch die Drehrichtung und Position. Für die Temperaturerfassung wird ein NTC-Temperaturelement eingesetzt. Optional kann die Erfassung auch mit anderen Komponenten realisiert werden. Abhängig vom Einsatzgebiet muss die Auswertung des Temperatursignals an die veränderte Einbausituation angepasst werden. Bei Hydraulikanwendung unterstützt die homogenisierende Wirkung der Hydraulikflüssigkeit. Bei Anwendung in Elektromotoren erfordert die Nutzung eines Temperatursignals im Drehzahlsensor mehr Anpassung, da die Einbauposition andere Umgebungsbedingungen aufweist als die übliche Einbauposition der Temperaturfühler. Die Vorteile liegen wiederum bei der Einsparung eines kompletten Sensors mit eigener Elektronik, einem geringeren Installationsaufwand und einer konstruktiven Vereinfachung, da ein zusätzlicher Sensorzugang wegfällt. www.rheintacho.de _ _ SycoTecGmbH&Co.KG Telefon +49 (0)7561 86-0 Wangener Straße 78 info@sycotec.eu 88299 Leutkirch www.sycotec.eu

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe