Aufrufe
vor 6 Monaten

antriebstechnik 6/2018

antriebstechnik 6/2018

WÄLZ- UND GLEITLAGER I

WÄLZ- UND GLEITLAGER I TITEL 03 Voraussetzung für Digitalisierung und Vernetzung: Ein QR-Code enthält lagerspezifische Kennwerte Maintenance vollzogen. Nach Einschätzung von Fachleuten ist vorausschauende Wartung ein Kernelement zukünftiger Maschinengenerationen und ein Hauptanwendungsfeld für die Digitalisierung in der Antriebstechnik. Daten nicht nur für die Instandhaltung Für die Wälzlager gibt es bereits Antworten auf die Digitalisierung. Ralf Petersen Eine andere Zielrichtung der Sensorlager- Entwicklung ist die Erfassung von Daten, die nicht für die Wartung, sondern für den Betrieb der Maschine bzw. des Fahrzeugs interessant sind. Diese mechatronischen Systemkomponenten haben sich in automobilen Anwendungen bereits durchgesetzt und werden von NSK weltweit in großen Stückzahlen gefertigt. Beispiele sind die Hub-III-Radlagereinheiten mit integriertem magnetischen Multipol-Encoder zur Drehzahlerfassung für das ABS-System sowie, als Weiterentwicklung, das Multi Sensor Hub Bearing. Diese Art von Radlager erfasst Last und Drehzahl z. B. für die Traktionskontrolle des Fahrzeugs. Für den Maschinen- und Anlagenbau sowie für mobile Arbeitsmaschinen gibt es ähnliche Anwendungen und Entwicklungsprojekte. In Serienproduktion befindet sich z. B. ein NSK-Sensorlager für Gabelstapler, das Drehzahl und -richtung des Elektromotors erfasst. In Entwicklung befinden sich u. a. Wälzlager für die Spindeln von Werkzeugmaschinen, die axiale und radiale Verschiebungen der Wälzlagerelemente im Mikrometer-Bereich erfassen und damit z. B. die Belastung oder die Arbeitsweise des Werkzeugs erfassen. In einem anderen Projekt arbeitet NSK gemeinsam mit einer deutschen Hochschule an einem Sensorlager für Elektroantriebe, das neben dem eigenen Verschleiß auch den Verschleiß an der Getriebeverzahnung erfasst. Codierung als Voraussetzung Die Wälzlager generieren nur dann aussagekräftige Daten, wenn ihre Spezifikation bekannt ist. Auch aus diesem Grund sind immer mehr NSK-Baureihen von Hochgenauigkeitslagern mit einer 2-D-Codierung ausgestattet, die neben Produktionsdatum und Chargennummer auch lagerspezifische Werte wie Vorspannung, Axial- und Radialtoleranzen sowie andere Mess- und Prüfergebnisse enthält. Das Lager führt somit stets seine einsatz- und servicerelevanten Informationen mit sich. Wälzlager aus der Smart Factory Auch in den eigenen Fertigungswerken setzt der Anbieter die Grundsätze der Digitalisierung in die Praxis um – z. B. im Werk Kirihara/Japan, das modernisiert und deutlich erweitert wurde und Ende 2017 mit verdoppelter Produktionsfläche seinen Betrieb aufnahm. In Kirihara werden Großwälzlager u. a. für Windenergieanlagen produziert. Ziel der Modernisierung war eine flexiblere Fertigung kleiner und kleinster Stückzahlen bei minimaler Vorlaufzeit. Zentrale Arbeitsschritte werden nun von Handling-Robotern übernommen, Trans- portroboter liefern Material an die einzelnen Arbeitsstationen. Auch die Wärmebehandlung erfolgt hoch automatisiert. Abschied von der Fließfertigung Aus Sicht der NSK-Produktionsexperten ist die Robotik der Königsweg, um kleinere Fertigungslose effizient zu fertigen. Damit einher geht der Abschied von der bisher üblichen Fließ- bzw. Linienfertigung. Während die Wälzlager bisher eine feste Abfolge von Stationen durchliefen, die über fest installierte Förderstrecken verbunden waren, sind die einzelnen Stationen nun freistehend angeordnet und werden von Robotern beschickt. Das bringt eine größere Freiheit und Flexibilität der Wälzlagerproduktion mit sich, setzt aber auch verbesserte Planung voraus. Nach Erfahrung von NSK haben solche Hybridlinien große Vorteile, weil sie die Fertigung unterschiedlicher Produkte ohne große Rüstzeiten ermöglichen. Integrierte Qualitätssicherung Eine weitere Innovation bei den Fertigungskonzepten ist die optimierte Inte gration der Qualitätssicherung in die Produktion. Während der Roboter ein Wälz lagerbauteil von Station A zu Station B befördert, kann er z. B. optische Messungen durchführen und das Ergebnis dokumentieren. Auf separate Stationen für die Qualitätskontrolle kann man dann verzichten. Das spart Zeit und verringert die benötigte Fertigungsfläche. Die bisher realisierten Hybridlinien von NSK arbeiten im Vergleich zur Fließfertigung mit mehrfach höherer Produktivität, und sie kommen mit weniger als der Hälfte der Fläche aus. Der Vorteil ist jedoch, dass sie dank optimierter und automatisierter Rüstvorgänge verschiedene Wälzlagerbauteile mit hoher Effizienz fertigen können. www.nskeurope.de 18 antriebstechnik 6/2018

Mit Festschmierstoff Gebrauchsdauer von Wälzlagern erhöhen Für Anwendungen, bei denen zur Schmierung kein Öl oder Schmierfett eingesetzt werden kann, bietet Künemund Wälzlager, die mit Molybdändisulfid (MoS 2 ) geschmiert sind. Der Schmierstoff sorgt für eine Trennung der metallischen Reibpartner auch bei sehr hohen Temperaturen von über 250 °C. Ausgasungen finden aufgrund der Feststoffbasis so gut wie nicht statt. Die mit dem MoS 2 -Compound präparierten Wälzlager kommen z. B. in PVD-Beschichtungsanlagen an den Drehgestellen oder in Stahlwerken in den Auslaufrollen zum Einsatz. Alle Standard-Wälzlager, die einen ausreichenden Freiraum zwischen den Lagerringen bieten, können mit dem Compound befüllt werden. Die Lager können offen laufen, Deckscheiben sind auch möglich. Wechseln Sie jetzt das Lager ... und sparen Sie mit drylin ® Linearlagern bis zu 40% Kosten Stoßempfindlich Stoßfest www.kuenemund.de Wälzgelagerte Hochleistungs-Kreuzgelenke KBT Knapp fertigt Gelenkkreuzbuchsen und Wälzkörper für Kreuzgelenke. Diese werden individuell auf den Anwendungsfall ausgelegt und angepasst. Ein Kreuz- oder Kardangelenk ist im Maschinenund Fahrzeugbau eine Verbindung, die zwei nicht fluchtende Wellen miteinander verbindet. Die Gelenk- bzw. Kardanwelle dient zur Drehmoment-Übertragung im Kraftfahrzeug zwischen der Motor-Getriebe-Einheit und der Hinterachse des Fahrzeugs. Bei federnden Bewegungen der Hinterachse erfährt das Kardangelenk eine Beugung. Diese unter Drehmoment-Einwirkung verlustfrei auszugleichen, ist die Aufgabe des Kreuzgelenks. Das Herzstück dieser Kraft- und Momentenübertragung sind die vier aufeinander abgestimmten wälzgelagerten Gelenkkreuzbuchsen. Diese dickwandig gezogenen Buchsen sind vollrollig bestückt mit endenprofilierten, durchmessersortierten Zylinderrollen. Mit Dreifach-Abdichtung sind sie gegen Schmutz gesichert und halten die Befettung nach innen konstant. Schmutzanfällig Rostanfällig Schmutzresistent Korrosionsfrei www.knapp-waelzlagertechnik.de Leistungsstarkes Leichtgewicht Das 500SP5-SL1 Ultrathin ergänzt die Bronzelager-Familie von Oiles für Anwendungen, in denen Leichtbau-Kriterien oder enge Einbauräume eine Rolle spielen. Im Vergleich zu einem Standard- Gleitlager der #500er-Serie des Herstellers weist es bis zu 50 % geringere Wandstärken auf, wodurch es weniger wiegt und schlanker baut – ohne dabei an Stabilität zu verlieren. Das selbstschmierende Gleitlager ist für Einsatztemperaturen von – 40 bis + 150 °C geeignet und kann z. B. im klassischen Anlagenbau, in Windkraft- und Hydrotechnik, im Baumaschinen-Sektor sowie in Hebe- und Fördertechnik eingesetzt werden. Zudem kann es den Montageprozess vereinfachen, denn es lässt sich durch seine eng ausgelegten Toleranzen per Presspassung einbauen. Erreicht werden seine Eigenschaften durch die Verwendung einer hochfesten Kupfer-Zinn-Speziallegierung, die das Gleitlager mit Leistungswerten ausstattet, die im Bereich vieler anderer Standard-Bronzelager der #500-Serie liegen. www.oiles.de motion? plastics! Kunststoff statt Metall: Kugelumlaufführungen tauschen und die Vorteile der trockenlaufenden drylin ® Lineartechnik sofort nutzen. Austauschpotenzial direkt online berechnen und Linearlager individuell konfigurieren. Ob auch Ihre Anwendung mit drylin ® sicher gelöst wird, erfahren Sie im Faktencheck: www.igus.de/linearlagerwechsel plastics for longer life ® ... ab 24 h!* Kostenlose Muster: Tel. 02203-9649-145 *Die jeweils angegebene Lieferzeit ist die durchschnittliche Zeit bis zum Versand der bestellten Ware. Besuchen Sie uns: Automatica, München – Halle A4 Stand 103 | SMM Hamburg – Halle B6 Stand 322 antriebstechnik 6/2018 19 igus+Messe.indd 1 23.05.2018 13:06:22

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe