Aufrufe
vor 10 Monaten

antriebstechnik 6/2016

antriebstechnik 6/2016

MAGAZIN

MAGAZIN Veranstaltungs-Tipps ein Service von antriebstechnik.de Thema Termin Ort Veranstalter/Anmeldung Magnetische Bestimmung von Position, Bewegung und Strom 22. – 23.06.2016 Hannover Haus der Technik Schwingungsdiagnose Level 3 28. – 29.06.2016 Essen Haus der Technik Induktive berührungslose Energieübertragung 28. – 29.06.2016 Stuttgart Haus der Technik Systeme zum elektrischen Fahren für Maschinenund Fahrzeugbauingenieure 04. – 05.07.2016 München Haus der Technik Kongress/ Tagung Seminar Workshop Messe Sonstiges n n n n Ob Kongress, Tagung, Seminar oder Messe – was sonst noch los ist, in der Welt der Antriebstechnik, finden Sie in unserem Terminkalender auf www.antriebstechnik.de – Hier finden Sie auch die Direktkontakte zu unseren Veranstaltungs-Tipps. „Gleitlagertechnik im Wandel“ in dritter Auflage erschienen Der Expert Verlag präsentiert die dritte Auflage seines Werks „Gleitlagertechnik im Wandel“. In dem Buch werden hydrodynamische Gleitlager behandelt, die mit Weißmetall – auch Babbits genannt – beschichtet sind. Dabei wird ein Bogen gespannt von der Konstruktion über die Werkstoffe, die Herstellverfahren, die Qualität, den Betrieb bis zum Schaden und seiner Behebung. Auf diesem Wege wird an vielen Stellen auf Probleme, Unzulänglichkeiten und auch auf Forschungsbedarf hingewiesen. Der Leser erhält damit einen historischen Überblick, aber auch einen Ausblick in die Zukunft. Die Unzulänglichkeit der bisher verfügbaren Werkstoffdaten wird beschrieben, und der Gleitlager-Verbundwerkstoff, die große Unbekannte, wird erstmalig intensiv untersucht. Am Beispiel der Entwicklung eines neuen Beschichtungsprozesses wird gezeigt, wie das Infragestellen bekannter Dinge zu neuen Ansätzen und Ergebnissen führt. Die strukturierte Vorgehensweise bei der Problemlösung wird am Beispiel der Schadensanalyse beschrieben. www.expertverlag.de PI-Technologiezentrum soll im nächsten Jahr eröffnet werden PI Physik Instrumente errichtet an seinem Hauptsitz in Karlsruhe ein Technologiezentrum, in das rund 13 Mio. EUR investiert wurden. Im März wurde nach einjähriger Planungsphase der Grundstein gelegt. „Wir sind in einem High-Tech-Bereich tätig und investieren mehr als 10 % unseres Umsatzes in die Entwicklung. Diese Investitionen sind notwendig, um unseren Platz auf dem Weltmarkt für Präzisionspositionierung zu behaupten und auszubauen“, sagt Karl Spanner, Firmengründer und Vorsitzender der Geschäftsführung. Der neue Gebäudekomplex wird auf rund 9 600 m 2 Platz für 200 Arbeitsplätze bieten und u. a. über Labor- und Klimaräume und einen Hörsaal für Schulungen verfügen. Die Entwicklungsabteilungen, die bisher in verschiedenen Gebäudeabschnitten untergebracht sind, werden hier vereint. Der Bezug des Technologiezentrums ist für Anfang 2017 geplant. Das Unternehmen beschäftigt am Standort Karlsruhe knapp 400 Mitarbeiter. www.pi.de Experten-Talk auf Youtube zum Thema „Industrielle Ökologie“ Im vergangenen Jahr haben sich die UN-Mitgliedstaaten auf 17 nachhaltige Entwicklungsziele geeinigt. Welchen Beitrag können Ingenieure leisten, um diese Ziele zu erreichen? Diese Frage diskutierte eine Expertenrunde im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Let’s Talk“ von SKF, die nun auf dem Youtube-Kanal des Unternehmens zur Verfügung steht. Bei der jüngsten Folge drehte sich alles um Industrielle Ökologie und damit um einen systematischen Ansatz zur Nachhaltigen Entwicklung beziehungsweise Kreislaufwirtschaft. Teilnehmer der Podiumsdiskussion waren Prof. John Holmberg vom Fachgebiet Nachhaltige Entwicklung und Vizepräsident der Chalmers University of Technology im schwedischen Göteborg, Christoph Schwärzler, Direktor Corporate Social Responsibility bei Bombardier Transportation, Lindsay Berg, Studentin des Studiengangs Industrial Ecology an der Uni Chalmers und Filip Rosengren, Manager des Bahn-Segments bei SKF. Mehr dazu unter: https://youtu.be/rNgoEDDZxSU www.skf.com | www.skf.de 16 antriebstechnik 6/2016

Neueste Entwicklungen bei Berechnung und Simulation Das 4. Schweizer Maschinenelemente Kolloquium (SMK) findet in diesem Jahr am 22. und 23. November 2016 in Rapperswil am Zürichsee stattfinden. Ingenieure aus Industrie und Forschung können sich hier über die neuesten Entwicklungen im Bereich Berechnung und Simulation in verschiedenen Anwendungsgebieten austauschen – die Bandbreite reicht dabei von einzelnen Maschinenelementen bis zur Betrachtung im Systemverbund. In Vorträgen werden die neuesten Entwicklungen im Bereich Berechnung während des Entwurfs prozesses in Maschinenbau, Feinwerk technik sowie Kunststoff technik betrachtet. Die Schwerpunkte liegen zum einen bei den klassischen Methoden zur Berechnung von Maschinenelementen, zum anderen bei der Simulation von statischen sowie dynamischen mechanischen Systemen – mit Hilfe von FEM, MKS und ähnlichen Ansätzen. Anmeldung und Informationen unter: www.smk2016.ch www.kisssoft.ag | www.smk2016.ch Neuer Managing Director bei Sumitomo Seit 1. April ist Florian Butzmann Managing Director und Chief Sales Officer bei Sumi tomo Cyclo Drive Germany. Zuvor war er bei dem Hersteller für Präzisionsgetriebe seit 2013 Director Sales und Marketing EMEA. In diesen Funktionen strukturierte er Vertrieb und Marketing um. Zudem führte er die Vertriebsorganisationen von Sumitomo Cyclo Drive Germany und der seit 2011 zur Firmengruppe gehörenden Hansen Industrial Transmissions zusammen. Gestartet war Butzmann bei Sumitomo 2012 als Vertriebsleiter EMEA. In die vierköpfige Geschäftsführung folgte Florian Butzmann auf Takeshi Okabe. Dieser war bis dato Chief Operating Officer und wechselte nun als Geschäftsführer zum Schwesterunternehmen Sumitomo Cyclo Drive Asia Pacific nach Singapur. Letzteres hat überdies die Verantwortung für das Vertriebsgebiet Indien abgegeben, sodass Sumitomo Cyclo Drive Germany nun eine Niederlassung in Mumbai hat. www.sumitomodrive.com Rollon will seinen Hegra Linear Evolution- Standort ausbauen Die Rollon-Gruppe will in seine Limburger Tochtergesellschaft Hegra Linear Evolution weiter investieren und eine neue Produktionsstätte bauen. Das teilte Rollon-Geschäftsführer Rüdiger Knevels mit. Seit der Übernahme vor einem Jahr seien die Produktionskapazitäten der Tochter bereits um 50 % erhöht worden. Derzeit würden weitere Mitarbeiter für die Fertigung eingestellt. Hegra Linear Evolution stellt lineare Führungssysteme und Teles kopschienen für die Industrie, den Fahrzeug-, Maschinen- und Flugzeugbau her. Die Hegra Rail-Produkte werden seit der Übernahme von Rollon weltweit vermarktet, weshalb die Nachfrage gestiegen sei. Hegra Linear Evolution macht rund 70 % seines Umsatzes mit kundenspezifischen Führungen und Teleskopschienen. www.rollon.de Zukunftsweisend! Kegelstirnradgetriebe Kegelstirnradgetriebe Sie Sie haben die die Wahl: höchste ZAE –– Qualität für für Servo-, IEC oder Nema-Motoren. Kürzeste Lieferzeiten durch Baukastensystem –– Zukunftsweisend! individuell anpassbar für für Ihre Anwendung Sie haben die Wahl: höchste ZAE – Qualität für Servo-, IEC oder Nema-Motoren. Kürzeste Lieferzeiten durch Baukastensystem – individuell anpassbar für Ihre Anwendung Wirkungsgrad 97% Übersetzungen von 10:1 bis bis 200:1 Servotauglich leicht zu zu reinigende Oberfläche Wirkungsgrad höchste 97% Steifigkeit Übersetzungen exellente von Laufruhe 10:1 bis 200:1 Atex Ausführung verfügbar Servotauglich leicht zu reinigende Oberfläche höchste Steifigkeit exellente Laufruhe Atex Ausführung verfügbar ZAE-AntriebsSysteme GmbH && Co Co KG KG Hamburg www.zae.de

Aktuelle Ausgabe