Aufrufe
vor 5 Monaten

antriebstechnik 5/2019

antriebstechnik 5/2019

UMRICHTER ALS

UMRICHTER ALS INTEGRIERTES KOMPLETTSYSTEM Die System-Umrichter der Serie MVW3000 von WEG für Spannungen von 2,3 bis 8 kV und Leistungen von 280 bis 2 400 kW sind eine All-in-One-Lösung, die zusätzliche Mittelspannungsschaltgeräte überflüssig macht. Sie werden als schaltschrankintegriertes Komplettsystem mit Trennschalter, Sicherungen, Multilevel-Einspeisetransformator und Frequenzumrichter angeboten. Mit Niederspannungsund Mittelspannungsmotoren des Herstellers lassen sie sich zu effizienten Antriebslösungen kombinieren. Aufgrund der nahezu sinusförmigen Umrichterausgangsspannung eignen sie sich für Retrofit-Projekte. Der Umrichterwirkungsgrad übersteigt inklusive Transformator über den gesamten Drehzahlstellbereich die 95 Prozent. www.weg.net STAND-ALONE FÜR DIE FLEXIBLE ERWEITERUNG HKR.indd 1 25.01.2019 18:08:36 Sieb & Meyer hat die Frequenzumrichter-Serie SD2S um eine Stand-alone- Ausführung mit Schutzart IP54 erweitert. Damit können Frequenzumrichter auch außerhalb eines Schaltschranks installiert werden. Dies erleichtert die Erweiterung oder Umrüstung von Maschinen und Anlagen. Zudem lassen sich Konzepte mit dezentral angeordneten Frequenzumrichtern realisieren. Das luftgekühlte Stand-alone-Modell mit einer Netzspannung von 5 kVA bei 3 × 400 VAC ist mit 107 mm Breite, 413 mm Höhe und 315,5 mm Tiefe sehr kompakt. Flexible Kabeldurchlässe ermöglichen eine einfache Montage mit vorkonfektionierten Kabeln. Das für Hochgeschwindigkeitsanwendungen entwickelte Antriebsystem eignet sich u. a. für Anwendungen in der Werkzeugtechnik, z. B. für das Präzisions-Innenschleifen, aber auch für Anwendungen wie Turbo-Kompressoren und Turbo-Vakuumpumpen. Das System lässt sich per Plug & Play integrieren und ermöglicht höchste Motorleistungen bei niedrigen Motortemperaturen. www.sieb-meyer.de IMPRESSUM erscheint 2019 im 58. Jahrgang, ISSN 0722-8546 Redaktion Chefredakteur: Peter Becker B. A., Tel.: 06131/992-210, E-Mail: p.becker@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Holger Seybold, Tel.: 06131/992-254, E-Mail: h.seybold@vfmz.de Svenja Stenner, Tel.: 06131/992-302, E-Mail: s.stenner@vfmz.de Redaktionsassistenz: Angelina Haas, Tel.: 06131/992-361, E-Mail: a.haas@vfmz.de, Doris Buchenau, Melanie Lerch, Petra Weidt, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Freier Mitarbeiter: Dipl.-Ing. (FH) Dirk Schaar Gestaltung Anette Fröder, Sonja Daniel, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 55: gültig ab 1. Oktober 2018 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 15,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 153,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 168,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH, Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. 60 antriebstechnik 2019/05 www.antriebstechnik.de

KOMPONENTEN UND SOFTWARE WIDERSTANDSSYSTEME EXTREME ENERGIESPEICHERFÄHIGKEIT Neben den typischen Anwendungsfällen für den Dauer- oder Aussetzbetrieb, zu denen die Brems- und Anlasswiderstände zu zählen sind, treten zunehmend Spezifikationen für die kurzzeitige extreme Energiespeicherung und den Impulsbetrieb in den Vordergrund. Die häufigsten Anwendungsfälle sind Entladewiderstände, Entregungswiderstände und Erdungswiderstände. Die aufgenommene Energie wird nach Ende der Belastung in Wärme umgewandelt und an die Umgebung abge geben. Hierbei kommt es in erster Linie nicht mehr auf die wärmeabgebende, aktive Widerstandsoberfläche an, die einen Dauer- oder Aussetzbetrieb ermöglicht. Für hohe Kurzzeit- und Impulsanwendungen liegen die Prioritäten in der Energieaufnahmefähigkeit des Materials, in der Höhe des dynamischen Stromzeitintegrals i²t und des maximalen Stoßstroms in kA. Die Energiespeicherfähigkeit lässt sich durch den erhöhten Einsatz von aktivem Widerstandsmaterial leicht realisieren. Die Gino AG mit hauseigener Gießerei, arbeitet seit 1977 im Bereich Grauguss-Widerstandsmaterial. Alle Widerstandselemente der Systeme 3PR3, K48, AEG und GWG bestehen daher aus 4 – 8 mm dickem Grauguss. Für extreme Energiespeicherfähigkeit sind DWE – Doppel- Widerstands-Elemente – mit bis zu 360 kJ Energieaufnahmefähigkeit, einem dynamischen Stromzeitintegral i²t von 2,29 – 153 kAs², dem maximalen Stoßstrom 2,8 – 24 kA, dem Widerstandswert 2,35 – 120 mΩ pro Element des Systems 3PR3 bestens geeignet. DWE Gusselemente können kurzzeitig zusätzlich hohe Leistungsspitzen aufnehmen. Aufgrund der Masse des Graugusses werden die hohen Impulsfestigkeiten erreicht. Je nach Anforderungen und dem gewünschten Temperaturverhalten werden diese Grauguss-Elemente gefertigt. Für die erforderliche Mario Schilling ist Manager Vertrieb Industrie bei der Gino AG in Bonn Korrosionsbeständigkeit werden diese mit dem 2-Komponenten- Epoxidprimer Hempadur Zinc 17360 behandelt. Dieser härtet zu einer stark belastbaren und sehr witterungsbeständigen Beschichtung aus und bietet kathodischen Schutz bei lokalen mechanischen Beschädigungen. Die Widerstandselemente werden durch Aneinanderreihen zu einem Widerstandspaket zusammengefasst und können, je nach System, in Reihe oder mehrfach parallel geschaltet werden. Bei Anforderungen in Mittel- und Hochspannungsanlagen kommen Isolatoren aus den entsprechenden Isolationsbaureihen zum Einsatz. Kompakte Widerstandpakete werden konstruktiv mit der standardisierten oder kundenspezifischen Gino-Gehäuseausführung, sowie Zubehör in verzinkt, lackiert oder Edelstahl V4A Werkstoff-Nr. 1.4401/Bez. AISI 316 hergestellt. „Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung sind wir im Mining Business, bei Erdungswiderständen, in Windkraftanlagen, Conveyor Belts mit Motoren bis zu 2 000 kW und Anlasswiderständen für Notschmierölpumen von Generatoren für Turbinen weltweit tätig“, berichtet Mario Schilling, Manager Vertrieb Industrie bei der Gino AG in Bonn. Aufgrund der enormen Überlast- und Energiespeicher fähigkeit sind Gusselemente in der Lage auch kleinere Fehler auf der Anwenderseite auszugleichen. Fotos: Gino AG www.gino.de www.antriebstechnik.de antriebstechnik 2019/05 61

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe