Aufrufe
vor 5 Monaten

antriebstechnik 5/2019

antriebstechnik 5/2019

NEUER EMBEDDED PC FÜR

NEUER EMBEDDED PC FÜR KLEINSTEUERUNGEN Mit dem Embedded-PC CX7000 öffnet sich die TwinCAT 3-Welt nun auch für Kleinsteuerungen. Damit wird die Skalierbarkeit der PCbasierten Steuerungstechnik von Beckhoff weiter erhöht – von der Mini-SPS bis hin zum Manycore-Industrie-PC. Der Embedded-PC CX7000 ist mit einem ARM-Cortex-M7­ Prozessor (32 Bit, 400 MHz) ausgestattet und bietet damit eine für den Kleinsteuerungsbereich hohe Rechenleistung. Zudem trägt die kompakte Bauform (49 × 100 × 72 mm) zu einer verbesserten Skalierbarkeit von PC-based Control für reguläre Kleinsteuerungsanwendungen mit minimalem Footprint bei. Bereits integriert sind folgende Multifunktions-I/Os: acht digitale Eingänge, 24 V DC, Filter 3 ms, Typ 3, sowie vier digitale Ausgänge, 24 V DC, 0,5 A, 1-Leitertechnik. Diese lassen sich über TwinCAT 3 für andere Betriebsmodi konfigurieren, sodass auch eine Analogwertverarbeitung möglich ist. Der CX7000 verfügt im Standard über einen 512 MB-MicroSD-Flash-Speicher und arbeitet bei – 25 bis + 60 °C. www.beckhoff.de/cx7000 SAFETY-STEUERUNG FÜR PLCNEXT NEU IM PROGRAMM Mit der Steuerung PLCnext Control RFC 4072S kündigt Phoenix Contact die erste Hochleistungssteuerung für das Ecosystem PLCnext Technology an. Mit ihr sollen sich alle Vorzüge der Steuerungsplattform nutzen lassen: Programmieren in der favorisierten Programmiersprache und -umgebung, Open-Source Software, Apps, Proficloud und zukünftig auch der PLCnext Store. Inbegriffen sind ein Intel i5 Dual Core-Prozessor sowie ein 4-GB-Arbeitsspeicher. Sicherheitsrelevante Berechnungen werden von zwei unabhängigen CPUs ausgeführt. Daher ist der Controller für Applikationen mit hohen Sicherheitsanforderungen nach SIL 3, respektive PLe geeignet. Für den Einsatz in Profinet- und Profisafe-Systemen wird das aktuelle Profisafe-Profil 2.61 angewandt. Im Profisafe- Netzwerk fungiert die Steuerung als F-Host und kann bis zu 300 unterlagerte F-Devices in Betrieb nehmen. Die Standard- und Safety-Programmierung ist mit der Software PLCnext Engineer in nur einem Engineering Tool integriert. www.phoenixcontact.com EINFACHE MONTAGE BEI WELLENZAPFEN Um eine umständliche Montage bei feststehenden Wellenzapfen zu vermeiden, hat Enemac die Wellenbalgkupplungen EWPH, EWMH und EWRH mit Halbschalenausführung entwickelt. Die festen Nabenhälften werden auf die Wellenzapfen einfach aufgelegt und dann die losen Nabenhälften verschraubt. Es gibt fünf Baugrößen für Nennmomente von 10 bis 400 Nm, für Wellendurchmesser von 6 bis 55 mm, die einen axialen Versatz bis 0,3 mm ausgleichen. Auch rostfreie Ausführungen sind erhältlich. www.enemac.de

MARKTPLATZ RUND UM DIE UHR DAS AKTUELLE GESCHEHEN IM BLICK Unter Anwendung moderner Sensortechnik und Telematik-Tools hat Ringspann ein Condition Monitoring System für Gehäusefreiläufe entwickelt. Betreiber von Multi-Motoranlagen sowie Instandhalter erhalten damit die Möglichkeit, alle wichtigen Leistungsund MRO-Parameter der verbauten Freiläufe vorausschauend zu überwachen – in Echtzeit und aus der Ferne, am Bildschirm, via Tablet oder Smartphone. Welt- und Länderkarten zeigen dem Nutzer die Standorte der überwachten Freiläufe, Ampelsymbole visualisieren die Lage und den Funktionsstatus aller Sensoren und farbige Diagramme geben Auskunft über eventuell schädliche Vibrationen und die Einhaltung schwingungstechnischer Grenzwerte. Das neue Condition Monitoring System fungiert nicht nur als Stand-alone-Produkt, sondern ist auch für die Integration in übergeordnete Leitsysteme geeignet. www.ringspann.de KUPPLUNG NIMMT EXTREME LASTEN VON SEILWINDEN AUF Für Seilwinden auf Schleppschiffen eignen sich Vector-Kupplungen von Stromag. Sie können die mit der Anwendung einhergehenden Stoßlasten und Fluchtungsfehler aufnehmen. So stellen sie eine zuverlässige Lösung zur Verbindung der Hydraulikpumpe der Winde mit den Maschinen des Schleppers dar. Ein Hersteller wollte für seine Anwendung 450 PS von einem der beiden 1 500 PS starken Dieselmotoren des Schleppers nutzen. Dafür erhielt er eine Kupplung vom Typ Vector 20. Diese basiert auf dem Konzept der elastischen GE-Kupplungen von Stromag mit hochfesten Gummigewebe-Elementen. Dieses extrem widerstandsfähige Material ermöglicht die spielfreie Übertragung von Drehmomenten bis 19 800 Nm. Die radiale Anordnung der Kupplungssegmente ermöglicht den einfachen und schnellen Ein- und Ausbau ohne Verschiebung der Antriebseinheiten. Die Kupplung ist nun Teil eines Windensystems, das große Frachtschiffe beim Ein- und Auslaufen durch Hafenkanäle schleppt. www.stromag.com HOHE DATENRATEN AUF ENGSTEM RAUM Der Miniatur-Schleifring SVTS A Micro von Servotecnica bietet eine hohe Datenrate und eine schnelle Signalübertragung. Er eignet sich für Anwendungen mit extrem kleinem Bauraum, z. B. in der Medizin- und Kameratechnik, in Robotern, elektrischen Schlössern oder Mikro-Kabeltrommeln. Der Drehübertrager weist dieselben Leistungsdaten wie die Standard-Ausführung auf, hat aber einen Durchmesser von nur 7,9 bei 11,2 mm Länge. Trotzdem hat er sechs Schleifbahnen und ermöglicht eine niedrige Außendrehzahl zwischen Ringen und Bürsten. Die Ringe und Bürsten des Schleifrings sind mit einer Goldlegierung beschichtet, die für ein stabiles Signal und Verschleißfestigkeit sorgt. Zudem können so Signale mit hohen Frequenzen bis 1 GHz übertragen werden. Die nötige mechanische Festigkeit wird durch ein Edelstahlgehäuse erreicht, die optimale Ausrichtung zwischen Bürsten und Ringen stellen zwei Kugellager sicher. Das sorgt für robuste niedrige Drehzahlen und flüssige Bewegungen. www.servotecnica.de SICHERHEITSKUPPLUNGEN SECURMAX Ob lasttrennend in Werkzeugmaschinen oder lasthaltend in der Medizintechnik - wir bieten den passenden Schutz für Ihre Anlage! Zielsicher zum passenden Produkt www.orbit-antriebstechnik.de

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe