Aufrufe
vor 7 Monaten

antriebstechnik 5/2018

antriebstechnik 5/2018

STEUERN UND

STEUERN UND AUTOMATISIEREN I TITEL zum Beispiel 100 mm/s oder fahre 60° – die Achse bewegen. Das Handling ist dabei bewusst einfach und quasi kinderleicht: Ohne tiefer gehende technische Erfahrung kann praktisch unter zwei Minuten zum Beispiel eine kontrollierte Bewegung genau um eine Umdrehung gestartet werden. Der Vorteil hierbei ist, dass dies zum Beispiel dem Mechaniker ermöglicht, bereits direkt nach dem Einbau die Achse kontrolliert zu verfahren, ohne auf den Kollegen für die Inbetriebnahme warten zu müssen. Gibt es neben PMCprimo weitere Produkte von Pilz, die bereits in ähnliche Richtung gehen? Unsere konfigurierbaren Kleinsteuerungen PNOZmulti oder auch die Steuerungen im Automatisierungssystem PSS 4000 beispielsweise können von jedem parametriert werden, der die Schaltung kennt. Um auch den sicherheitstechnischen Aspekt abzudecken, empfehle ich allerdings eine kurze Schulung. Bei Komponenten und Systemen aus dem Hause Pilz geht es immer um Sicherheitstechnik. In wie Holger Goergen Effizientes Bewegungsmanagement Pilz Motion Control umfasst komplette und energieeffiziente Lösungen für die Automatisierung: Die Steuerungssysteme PMCprimo bieten SPS- und Motion-Funktionalität sowie CNC-Funktionen und übernehmen innerhalb einer Anlage die Automatisierung inklusive Bewegungsmanagement für eine Vielzahl an räumlich getrennten – aber synchron geregelten – Servoachsen. Soll die Applikation sicher sein, kann der Anwender mit der Sicherheitskarte PMCprotego S die Servoverstärker PMCprotego D zusätzlich um Safe-Motion-Funktionen, wie z. B. „Sicherer Bremsentest“ oder „Sicher begrenzte Geschwindigkeit“, erweitern. PMC ist offen ausgelegt, es steht eine Schnittstelle für Profinet zur Verfügung. Damit sind komplette Applikationen in allen Antriebsumgebungen wie z. B. Pick-and-Place-Anwendungen, die aus den Steuerungsfunktionen einer SPS und den Motion-Control-Funktionen bestehen, realisierbar. Dabei kann der Anwender zwischen zwei PMC-Systemen wählen: Das Stand-alone Motion-Control-Steuerungssystem PMCprimo MC (links im Bild) als offenes externes Steuerungssystem und das antriebsintegrierte Steuerungssystem PMCprimo C. weit spielt denn hier die Bedienbarkeit eine entscheidende Rolle? Ist hier besondere „Vorsicht“ geboten? Die sichere Seite der Automatisierung ist unsere Kernkompetenz. Es geht jedoch bei Pilz nicht immer nur um die sicheren Funktionen. Wir decken auch weite Teile der nicht sicheren Automatisierung ab. Aber hinsichtlich der Bedienbarkeit gilt für beide Bereiche: Je einfacher die Be dienung ist, desto weniger Fehler werden gemacht. Für Bediener von Maschinen und Anlagen spielt auch die Diagnose eine entscheidende Rolle. Mit welchen Ansprüchen kommen Kunden bei diesem Thema auf Sie zu? Der Zeitfaktor spielt auch hier die entscheidende Rolle: Die Zeit zur Behebung eines Fehlers oder einer Warnung soll immer weiter minimiert werden. Dabei soll jeder Fehler nicht nur an der entsprechenden Position in der Maschine angezeigt werden können, sondern ebenso sollen der Grund und mögliche Behebungen direkt in der Visualisierung angezeigt werden. Welche Veränderungen sehen Sie bei der Maschinendiagnose? Zusätz liche Dokumentation muss sofort zur Verfügung stehen – also auf einen Blick und einfach erfassbare Grafiken anstelle von langen Texten. Sozusagen ein automatisch generiertes Maschinenlogbuch, das auch die Ursache von Fehlern offenlegen kann. Und auch das Thema „remote“ wird immer wichtiger: Die Darstellung auf dem Handy oder dem Tablet gehört dazu. Sind die Betreiber schon bereit, hierfür die evtl. erhöhten Anschaffungskosten zu bezahlen, wenn Sie wissen, dass Sie später Kosten sparen können? Das müssen sie nicht: Der Trend zu größeren Visualisierungen für die Bedienung ist bereits heute bestimmend. Mithilfe dieser Technik kann ein Bild oder Teilbild der Maschine mit einer genauen Position des schadhaften Teils dargestellt werden. Ein vorab geplantes Diagnose system kommt so deshalb praktisch ohne zusätzliche Hardwarekosten aus. Und, die größeren Speicher lassen es zu, dass alle erforder lichen Informationen direkt in der Maschinenbedienung hinterlegt werden. Die interne Diagnosefähigkeit der Hardware ist ebenfalls ausreichend. Somit nutzt die Diagnose das an Infrastruktur, was ohnehin bereits vorhanden ist. Die immer genauere Definition von Ursachen. Nehmen wir zum Beispiel einen Leitungsbruch in Kabel xy. Fotos: Pilz GmbH & Co. KG www.pilz.com

GATES. DRIVEN BY POSSIBILITY. Auch wenn es läuft, mit uns läuft es noch besser. Mit unseren Industrieriemen und Kraftübertragungslösungen bleiben weltweit führende Unternehmen der Konkurrenz immer einen Schritt voraus, ob im Maschinen- und Anlagenbau, im Bergbau oder in zahllosen anderen Branchen. ENTDECKEN SIE MEHR AUF GATES.COM © Gates Corporation 2018 - Alle Rechte vorbehalten.

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe