Aufrufe
vor 1 Woche

antriebstechnik 5/2018

antriebstechnik 5/2018

MAGAZIN Igus steigert

MAGAZIN Igus steigert Umsatz um 17 % auf 690 Mio. EUR Motion Plastics bleiben weltweit stark gefragt. 2017 konnte Igus seinen Umsatz um 17 % auf 690 Mio. EUR steigern. Vom Gesamtumsatz wurden 53 % in Europa, 30 % in Asien und 17 % in Amerika und Afrika erwirtschaftet. Die Mitarbeiterzahl stieg auf 3 800. Gleichzeitig wurden bedeutende Mittel in Produktinnovationen, Lieferfähigkeit und Digitalisierung investiert. „Ein Weg, den wir auch 2018 mit Hochdruck weitergehen, um Kunden dabei zu unterstützen, weltweit konkurrenzfähig zu sein“, berichtet Geschäftsführer Frank Blase. Dass Tribo-Polymere heute längst viel mehr sind als graue unscheinbare mechanische Plastikteile, das zeigte Igus erneut auf der Hannover Messe 2018. Von einzelnen Robotergelenken, mit denen sich kostengünstige Roboter bauen lassen, über online konfigurierbare 3D-gedruckte Doppelzahnräder bis hin zu Energieketten, die im Betrieb permanent überwacht werden: „Die Welt der Motion Plastics ist bunt und vielfältig. Genauso wie die Anwendungen, in denen die Hochleistungskunststoffe zum Einsatz kommen“, so Blase. www.igus.de Beckhoff Automation steigert Umsatz um 19 % auf 810 Mio. EUR Beckhoff Automation hat im Jahr 2017 einen weltweiten Umsatz von 810 Mio. EUR erwirtschaftet. Dies entspricht einem Wachstum von 19 % gegenüber dem Vorjahr. Zu diesem Erfolg haben gleichermaßen die Markteinführung neuer Produkte, der Ausbau des Vertriebsnetzes, die Vergrößerung der Produktionskapazitäten und nicht zuletzt natürlich das gute Wachstum der Beckhoff-Kunden beigetragen. „2017 war ein sehr erfolgreiches Jahr für unser Unternehmen. Es freut uns, dass alle geografischen Bereiche ein Wachstum vermelden konnten“, bilanziert Geschäftsführer Hans Beckhoff. „Es gab 2017 wirklich eine robuste Weltkonjunktur, die sich auch in einer positiven Entwicklung über alle Branchen hinweg, vom allgemeinen Maschinenbau bis hin zur Gebäudeautomation, zeigte.“ Am stärksten gewachsen sind im Jahr 2017 die Region Asien und der pazifische Raum, zu dem auch China als am deutlichsten gestiegener Markt zählt. Aber auch Deutschland und insbesondere das übrige Europa haben einen guten Wachstumskurs beschritten. „Das Jahr 2018 hat gut begonnen. Im ersten Quartal konnten wir erneut ein deutliches zweistelliges Wachstum verzeichnen“, berichtet Hans Beckhoff und blickt dementsprechend optimistisch in die Zukunft. www.beckhoff.de HBM und BKSV werden zusammengelegt Hottinger Baldwin Messtechnik (HBM) und Brüel+Kjær Sound and Vibration (BKSV), beide im Besitz des britischen Konzerns Spectris, haben angekündigt, ihre Geschäfte zusammenzulegen. Vorbereitende Aktivitäten werden im Laufe dieses Jahres stattfinden, die endgültige Verschmelzung soll am 1. Januar 2019 in Kraft treten. Die Fusion wird auf den jeweils besten Fähigkeiten jedes Unternehmens aufbauen. Dies wird sich im Namen des neuen Unternehmens – HBK (Hottinger, Brüel & Kjær) – widerspiegeln. Alle bestehenden Vereinbarungen, Kontakte, Verfahren, Partnerschaften usw. werden unverändert fortgeführt. Der Fokus von BKSV liegt auf der Messung von Schall und Schwingung, während HBM an Zuverlässigkeit, Langlebigkeit, Antriebseffizienz, elektrischen Eigenschaften, industrieller Prozesskontrolle und Verwiegung arbeitet. www.hbm.com ACS Motion Control gründet Niederlassung in Karlsruhe Um Maschinenhersteller und Entwicklungsingenieure in Europa zu unterstützen, hat der israelische Motionspezialist ACS Motion Control Ltd. eine europäische Niederlassung in Karlsruhe gegründet. Die ACS Motion Control (Europe) GmbH ist für Anwender in der DACH-Region Ansprechpartner, wenn es gilt, anspruchsvolle Positioniersteuerungen zusammen mit Kunden zu erarbeiten und umzusetzen. „Kundennähe, schnelle Rückmeldung, persönlicher Austausch und fundiertes applikationsspezifisches Wissen sind die Voraussetzungen für maßgeschneiderte, marktgerechte Lösungen“, bringt Eugen Wiest, Sales Manager DACH, die Neugründung auf den Punkt. www.acsmotioncontrol.com Reversierend wiedereinrasten EAS ® -reverse — freischaltende Sicherheitskupplung vom Marktführer auch für schwer zugängliche Antriebssituationen www.mayr.com Besuchen Sie uns auf der Automatica, Halle B6 Stand 304 Ihr zuverlässiger Partner Mayr.indd 1 10.04.2018 12:11:16 10 antriebstechnik 5/2018

MAGAZIN Schaeffler schafft neues Geschäftsfeld Industrie 4.0 Seit einigen Jahren entstehen bei Schaeffler mechatronische Komponenten für verschiedenste industrielle Antriebe. Sie sind sogenannte „enabler“ für Industrie 4.0, denn mit Sensorik, Aktorik, Steuergeräten und Software ausgestattet, ermöglichen sie neuartige Funktionen und Geschäftsmodelle. Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentierte Schaeffler anhand von bereits realisierten Projekten 4.0-Lösungen, die gezielt auf die jeweilige Anwendung in Antriebstechnik, Logistik oder kommunaler Infrastruktur zugeschnitten sind. Eine neue Organisationseinheit bündelt nun alle Ressourcen, Kompetenzen und Aktivitäten aus dem Mechatronikgeschäft und dem durch die Digitalisierung ermöglichten Servicegeschäft. Im Laufe des Jahres wird der Bereich auf ca. 300 Mitarbeiter ausgebaut und insbesondere für die Themen Softwareentwicklung und digitales Leistungsangebot Personal aufgebaut. Zentrale Aufgabenschwerpunkte dieses Geschäftsfeldes Industrie 4.0 sind die Neu- und Weiterentwicklung von entsprechenden Produkten und Services, branchenspezifischen Lösungspaketen sowie Geschäftsmodellen. Alle Industrie-4.0-Produkte und -Lösungen werden künftig mit dem Schaeffler-Branding versehen und durch eine spezifische Vertriebsmannschaft beraten. „Wir sind hier gut aufgestellt, denn unsere Technologiekompetenz, unser Systemverständnis und unser Zustandsüberwachungs-Know-how bilden auch für unsere 4.0-Lösungen die wertschöpfende Basis“, erklärt Dr. Stefan Spindler, Vorstand Industrie. Lapp: Ein Unternehmen, ein Name – weltweit Der Experte für Verbindungstechnologie Lapp entwickelt seine Marke weiter. Mit dem Namen Lapp unterstreicht das Familienunternehmen seine internationale Ausrichtung und die Positionierung als führender Anbieter von Verbindungslösungen. Landesgesellschaften und Abteilungen verzichten künftig auf einen Zusatz und firmieren alle unter Lapp. Ein Name und ein Logo für das gesamte Unternehmen, das seinen Kunden immer und überall den gleichen hervorragenden Service bietet – das ist die Botschaft. Erstmals wurde der neue Markenauftritt auf der Hannover Messe gezeigt. Mit dem neuen Auftritt trägt Lapp der Entwicklung Rechnung, dass aus dem Kabelhersteller ein Anbieter für Verbindungslösungen geworden ist. Namenszusätze wie „Kabel“, „Cables“ oder auch andere, die seit der Unternehmensgründung 1959 in vielen Ländern geführt wurden, verschwinden. „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen weltweit gleichen Namen und ein einheitliches Logo, die alles verbinden,“ erklärt Vorstandsvorsitzender Andreas Lapp. Die Kunden und ihre Anforderungen standen bei der Entscheidung im Mittelpunkt. www.lappkabel.de www.schaeffler.de Standort Jena wird vergrößert Die Jenaer Antriebstechnik (JAT) erweitert ihren Standort in Jena mit einem neuen Produktions- und Technologiekomplex. Damit reagiere man auf den starken Anstieg bei der Nachfrage nach kundenspezifischen Lösungen, hieß es von dem Unternehmen. Für die Kunden bedeute das kurze Abwicklungszeiten von der Spezifikation bis zum individuellen Serienprodukt. Auf 2 500 m 2 entsteht derzeit eine neue Werkhalle mit Technologiegebäude. Zum Jahresende 2019 soll die Entwicklung und Produktion von maßgeschneiderten komplexen Antriebssystemen von hier aus gelenkt werden. Neben einer Fertigungshalle mit Lagerbereich wird das neue Produktions- und Verwaltungsgebäude eine Abteilung für Technologie- und Produktentwicklung beherbergen. Hier sollen moderne Arbeitsplätze für rund 140 Mitarbeiter entstehen, berichtete JAT-Geschäftsführer Stephan Preuß. Bei der Zusammensetzung achte man auf eine Mischung aus jungen Mitarbeitern mit neuem Wissen und älteren, erfahrenen Mitarbeitern. www.jat-gmbh.de COG SETZT ZEICHEN: Brillante Ringe für alle Herausforderungen. Präzisions-O-Ringe für unterschiedlichste Industriebereiche und höchste Ansprüche. 11. –15. Juni 2018 ·Frankfurt am Main Besuchen Sie uns in: Halle 9.0, Stand B4 www.COG.de

Aktuelle Ausgabe