Aufrufe
vor 2 Jahren

antriebstechnik 5/2016

antriebstechnik 5/2016

Sichere

Sichere Antriebssteuerung AS-i Safety Gateways sorgen für schnellen Datenaustausch Peter Rosenberger Dass sich AS-Interface perfekt für das Zusammenspiel mit fast allen gängigen Automatisierungssystemen eignet, ist bekannt. Doch jetzt lassen sich mit einem neuen AS-i Safety Gateway mithilfe von CIP Safety über Sercos Antriebe sicher steuern und überwachen – auf direktem Weg und ohne zusätzliche Sicherheits-SPS. Lesen Sie mehr dazu. Peter Rosenberger für Bihl+Wiedemann Gerade in Deutschland haben Kooperationen zwischen Wettbewerbern eine lange Tradition: Schon im Jahr 1890 wurde zum Beispiel in Düsseldorf der Verein Rheinisch-Westfä lischer Maschinenbauanstalten gegründet, zwei Jahre später der Verein Deutscher Maschinenbau- Anstalten – der Vorfahr des heutigen VDMA. Nur unwesentlich jünger ist der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI), der im Jahr 2018 seinen 100sten Geburtstag feiern wird. Noch weitaus konkreter ist die Zusammenarbeit von Unternehmen in den diversen Nutzerorganisationen im Bereich der Automatisierungstechnik: Hier entwickeln alle Mitglieder mit vereintem Know-how ein gemeinsames System weiter – um anschließend auf dem Markt mit ihren daraus abgeleiteten, eigenen Produkten als Wettbewerber gegeneinander anzutreten. Am Ende des Tages gibt es dabei nur Ge winner: die Mitgliedsunternehmen, weil die meisten von ihnen die Grundlagenforschung im Hinblick auf das System allein nicht hätten stemmen können – und vor allem die Anwender, weil sie effiziente Lösungen bekommen, die es ohne die Kooperation ihrer Lieferanten nicht gäbe. 52 antriebstechnik 5/2016

SICHERHEITSTECHNIK Applikationsspezifisch produzieren All das ist natürlich kein großes Geheimnis in den entsprechenden Branchen. Weniger bekannt dürfte es sein, dass das Mitein ander der Automatisierungs-Spezialisten nicht nur auf der Ebene der jeweiligen Dachor ganisationen, sondern auch in konkreten Einzelfällen gut funktioniert. „Wenn der Kunde es aktiv fordert, dann sind wir jederzeit bereit und in der Lage, ganz spezielle Aufgabenstellungen gemeinsam mit anderen Firmen zu lösen“, sagt Bihl+Wiedemann- Geschäftsführer Jochen Bihl. „Deshalb kann ich Anwender und Maschinenbauer nur ermuntern, ihre Wünsche offensiv zu formulieren und damit ihre Lieferanten anzuregen, die Zusammenarbeit der in den Maschinen eingesetzten Produkte noch weiter zu optimieren.“ Ein aktuelles Beispiel dafür ist das AS-i Safety Gateway BWU3160 von Bihl+Wiedemann, das neue Möglichkeiten in der Maschinenkommunikation mit Antrieben bietet: Mit Hilfe von CIP Safety über Sercos kann es Antriebe von Bosch Rexroth auf direktem Weg sicher steuern, und zwar ohne die bisher zwingend nötige zusätz liche Sicherheits-SPS. Im Standardbereich werden die Antriebe dabei auch weiterhin von der serienmäßigen Steuerung dirigiert. Den sicheren Part jedoch übernimmt das Gateway, das sichere Funktionen im Antrieb anwählt und ihn im Zweifelsfall sicher abschaltet. 01 AS-i Safety Gateway im Einsatz als CIP Safety Originator im Sercos Netzwerk ohne zusätzliche sichere Steuerung. Parallel können so auch Vorteile von AS-i und AS-i Safety in der untersten Feldebene genutzt werden AS-i Safety Gateway BWU3160 Die Initialzündung zur Entwicklung des Produkts lieferten die Kunden die die Vorteile beider Welten – die einfache Sicherheitstechnik von AS-i Safety und die Antriebstechnik von Bosch Rexroth – auf möglichst kostengünstige Art miteinander kombinieren wollten. Die beiden Hersteller führten Gespräche miteinander und suchten nach einer gemeinsamen Lösung für die Herausforderung. „Ich muss zugeben, es war schon ein hartes Stück Arbeit, die Aufgabe zu bewältigen, aber es hat sich gelohnt“, sagt Bihl. Das neue AS-i Safety Gateway zu CIP Safety vereint zwei AS-i Master für zwei AS-i Kreise. Damit stehen bis zu 62 zweikanalige sichere Eingänge zur Verfügung, drei zusätzliche sind bereits direkt im Gerät inte griert. Sechs schnelle elektronische sichere Ausgänge direkt im Gerät bringen Tempo ins Spiel und sorgen dafür, dass die tech nologische Brücke von AS-Interface zu CIP Safety bei leistungs- 02 Mit Safe Link können jetzt mehrere Antriebe mit CIP Safety über Sercos sicher überwacht und gesteuert werden – auch dann, wenn sie in unterschiedlichen Maschinen oder Anlagenteilen verbaut sind HEMA.indd 1 03.05.2016 07:38:13 antriebstechnik 5/2016 53

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe