Aufrufe
vor 11 Monaten

antriebstechnik 5/2016

antriebstechnik 5/2016

WÄLZ- UND GLEITLAGER

WÄLZ- UND GLEITLAGER Auf die Schmierung kommt es an Einsparungen bei Fischverarbeitungsanlage durch Molded-Oil-Wälzlager Wird durch einen Lagerdefekt ein kontinuierlicher Produktionsprozess unterbrochen, so ist das im Einzelfall eine ärgerliche Störung. Häufen sich solche Ausfälle allerdings, können empfindliche Einbußen in der Produktion zustande kommen. Bei einem großen Hersteller von Fischprodukten gab es angesichts wiederholter Lagerdefekte in einer Wärmetauscher-Einheit Handlungsbedarf. Lesen Sie mehr. Scraped Surface Heat Exchangers (SSHE) sind auf die Integration in kontinuierliche Prozesse ausgelegt. Bei Kratzschaber-Systemen dieser Art ist mit einer allmählichen Verschmutzung des Wärmetauschers und einer abnehmenden Wärmeabfuhrleistung zu rechnen. Die im Prozessmedium bewegten Schaber haben zwei Aufgaben: Sie entfernen Materialanhaftungen und durchmischen gleichzeitig das Produkt. NSK bietet Anwendern Unterstützung durch erfahrene Anwendungsexperten an: Sie gehen Wälzlagerausfällen auf den Grund, schaffen Abhilfe und verbessern dabei Zuverlässigkeit und Effizienz. Auf Grundlage des hauseigenen Mehrwert-Programms AIP geben sie Produktions- und Instandhaltungs-Verantwortlichen systematisch Mittel an die Hand, Fehlerursachen und mögliche Verbesserungsmaßnahmen zu überschauen. Im angesprochenen Prozess des Fischprodukte-Herstellers trat an fünf Wärmetauscher-Einheiten jährlich ein Dutzend Lagerdefekte auf. Zu den Wartungskosten für die Reparatur der Systeme kamen Verluste durch fünf Stunden verlorene Produktionszeit bei jedem Vorfall hinzu. Das war für den Produktionsleiter Anlass genug, den Spezialist für Wälzlager und Lineartechnik zu Rate zu ziehen. Ingenieure von NSK widmeten sich dem Problem und untersuchten zunächst die defekten Lager. Dabei war festzustellen, dass die Lager sowohl durch Wasser angegriffen als auch durch harte Partikel verunreinigt waren, was somit zum Funk tionsverlust des Schmierstoffs führte. Angesichts der Betriebsbedingungen und Anforderungen durch den Arbeitsprozess schlug das Unternehmen vor, einen Versuch mit Molded-Oil-Rillenkugellager zu starten. Inkorporierter Schmierstoff schafft Abhilfe Molded-Oil ist eine von NSK entwickelte Technologie, die einen wartungsfreien Betrieb ermöglicht und so Zuverlässigkeit und Das ölimprägnierte Material sorgt für ununterbrochene Schmierung Langlebigkeit der Lager erhöht. Molded- Oil-Lager sind mit einem ölimprägnierten Material – Molded-Oil – ausgestattet, welches für die Lagerschmierung sorgt. Zwar bieten alternative Hersteller ähnlich konstruierte Produkte an, doch NSK-Lager bieten – bezogen auf ihr Volumen – einen Schmierölgehalt von mehr als 50 %, was alternative Produkte derzeit deutlich übertrifft. Die Erprobungsphase erstreckte sich auf mehr als drei Jahre, in denen keine Anzeichen für einen Austauschbedarf auftraten. Diese Erfahrungswerte aus dem Testbetrieb waren für den Produktionsleiter eine mehr als solide Grundlage, um eine Installation dieser Lösung in allen fünf Wärmetauschern vorzunehmen. Die Entscheidung für Molded-Oil-Wälzlager führte zu beträchtlichen Kosteneinsparungen: Da erhebliche Produktionsstörungen vermieden werden konnten, hat das Unternehmen über 96 000 Euro weniger Verluste zu verzeichnen, als zuvor. NSK bietet die Molded-Oil-Technologie für Standard-Rillenkugellager, Pendelrollenlager und Kegelrollenlager mit Innendurchmessern bis 110 mm an. Für Anwendungen in korrodierender Atmosphäre oder per Wash-Down gereinigte Anlagen sind Wälzlager-Ausführungen aus Edelstahl mit hoher Korrosoinsbeständigkeit verfügbar. Das Mehrwert-Programm AIP (Added Value Programme) von NSK dient zur Verbesserung der Effizienz und sorgt für geringere durch Lagerdefekte bedingte Ausfallraten. Wie das hier beschriebene Beispiel zeigt, können Anwender durch Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen dieses umfassenden Programms ihre Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit steigern. www.nsk.de 16 antriebstechnik 5/2016

WÄLZ- UND GLEITLAGER Schmier- und wartungsfreier Hochleistungskunststoff In der Verarbeitung von Nahrungsmitteln und Getränken ist es entscheidend, dem Verbraucher gleichbleibend sichere Produkte anbieten zu können. Mit Iglidur A181 bietet das Unternehmen Igus einen schmier- und wartungsfreien Kunststoff für diese Anforderungen an. Der Werkstoff ist konform der EU-Verordnung 10/2011 EG und entspricht den Anforderungen der FDA (Food and Drug Administration) für den wiederholten Lebensmittelkontakt. Darüber hinaus erfüllt Iglidur A181 die RoHS-Vorgaben, denn die auf dem Prinzip der inkorporierten Trockenschmierung beruhende Iglidur-Lagertechnik benutzt für die Compounds aus tribologisch optimierten Basispolymeren, Festschmier- und Füllstoffen ausschließlich nichtmetallische und RoHS-unbedenkliche Inhaltsstoffe. Für Iglidur A181 sind bereits mehr als 110 Abmessungen bis 50 mm Durchmesser verfügbar, sowohl mit als auch ohne Bund. www.igus.de Hydraulikmuttern für den Einbau von Wälzlagern Das Unternehmen NTN-SNR stellt ein erweitertes Programm von Hydraulikmuttern mit mehr als 200 Baugrößen vor. Sie sind ein wichtiges Hilfsmittel für den passgenauen Einbau von Wälzlagern und tragen zu einer langen Lebensdauer bei. Die Hydraulikmuttern bieten mehrere technische Neuerungen, die beim Einbau von Wälzlagern Vorteile bringen, insbesondere bei solchen mit sphärischen Wälzkörpern und konischer Bohrung wie beispielsweise Pendelrollenlager, die in der Schwerindustrie zum Einsatz kommen. Aufgrund der hohen Passgenauigkeit ist eine lange Lebensdauer des Wälzlagers gewährleistet. Eine automatische Kolbenrückstellung beschleunigt den Einbau des Lagers. Die Rändelung ermöglicht eine bessere und sicherere Handhabung des Werkzeugs bei erschwerten Einbau- und Umgebungsbedingungen. Ein Not-Aus erlaubt die Ölableitung und verhindert damit nach übermäßigem Pumpen das Herausfallen des Kolbens. Die Hydraulikmuttern werden einsatzbereit, inklusiv Anschlussstutzen und Messmittelaufnahme für den Ein- oder Ausbau, geliefert. Im Fall des Falles ROBA ® -topstop ® Sicher fixieren statt improvisieren Wir stellen aus: Halle B6/Stand 205 „Wir haben als Hersteller von Präzisionsbearbeitungsmaschinen hohe Ansprüche an Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit. Deshalb vertrauen wir seit 25 Jahren auf ROBA-stop ® Sicherheitsbremsen von mayr ® Antriebstechnik.“ Klaus Bauer, Leiter Konstruktion und Entwicklung Werkzeugmaschinenfabrik, WALDRICH COBURG GmbH Achtung sicherheitskritische Achse Nur ROBA-stop ® -Bremsen verwenden www.ntn-snr.com D-87665 Mauerstetten, www.mayr.com info@mayr.com, Tel.: +49 (0) 8341/8040 Ihr zuverlässiger Partner

Aktuelle Ausgabe