Aufrufe
vor 1 Jahr

antriebstechnik 5/2015

antriebstechnik 5/2015

KOMPONENTEN UND SOFTWARE

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Tabelle 2: Mechanische Eigenschaften eines warmgeschmiedeten H50 Bauteils 05 Korngrößenverteilung nach dem Einsatzhärten bei 1000 °C für 150 min 06 Vergleich der mechanischen Eigenschaften und der Legierungszuschläge vom H2 Carb , 18CrNiMo7-6 und SAE 8620 Stahl zum Einsatzhärten Ein weiterer Vorteil des H2 Struktur stellt die gute Einsatzhärtbarkeit des Stahls dar. Dies gilt für das resultierende Kohlenstoffprofil, besonders aber für die Korngrößenverteilung nach dem konventionellen Einsatzhärten. Einen Vergleich zwischen dem H2 Struktur und dem typischen Einsatzstahl 18CrNiMo7-6, verdeutlichen Bild 05 exemplarisch. Während beide Stähle vergleichbare Kohlenstoffprofile ausbilden, ist die feinere Korngröße beim H2 Carb aufgrund der gesteigerten Gefügehomogenität als vorteilhaft anzusehen. Dieses Aufkohlungsverhalten erzielt der H2 Struktur trotz eines kostengünstigen Legierungsdesign ohne Molybdän. Der H2 Struktur bietet damit das Potential deutlich teurerer Legierungskonzepte ohne Härtbarkeitseinbußen. Dies eröffnet die Perspektive auf hochfeste Bauteile zu verbesserten wirtschaftlichen Konditionen. Bild 06 verdeutlicht die wirtschaftlichen Möglichkeiten des H2 Struktur . Es werden die Festigkeitsergebnisse vom H2 Struktur mit denen der Einsatzstähle SAE 8620 und 18CrNiMo7-6 vor dem Hintergrund der Legierungskosten verglichen. Stahl für die Halbwarmumformung Induktive Härteanlagen zeichnen sich neben weiteren Vorteilen durch ihren geringen Platzbedarf aus. Dadurch ist es möglich, diese Anlagen direkt in den Produktionsprozess einzubeziehen und so einen Single- Piece-Flow zu ermöglichen. Geringere Investitionen und ein deutlich geringerer Chargenvorlauf sind das Resultat. Um die Vorteile aus der Kombination einer Halbwarmumformung mit einer anschließenden Induktivhärtung nutzen zu können, wurde der neue Stahl H50 mit mittlerem Kohlenstoffgehalt entwickelt. Nach dem Warmschmieden und einer kontrollierten Luftabkühlung zeigt der H50 eine hohe Kernhärte. Das Gefüge besteht dabei aus Perlit und ca. 5 % Ferrit. Anschließend werden die Schmiedebauteile induktiv gehärtet. Die mechanischen Eigenschaften des H50 sind in Tabelle 2 aufgeführt. Bezüglich der Korngröße wies der Schaft eine gute Korngrößenkennzahl von 7 bis 9 auf. Neue Möglichkeiten mit Stahl Durch eine intensive und offene Zusammenarbeit zwischen Stahlhersteller und Stahlanwender ist es möglich, optimale Lösungen für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen bei Bauteilen aus Stahl zu finden. Dabei werden hervorragende mechanische Bauteileigenschaften bei gleichzeitiger Energie- und Kosteneinsparung im Gesamtprozess erzielt. Diese Zusammenarbeit kann sogar soweit gehen, dass Bauteile, die jahrelang nicht aus Stahl gefertigt wurden, neuerdings wieder aus Stahl gefertigt werden. Die Entwicklung und Kundenanpassung von Stählen eröffnet die Möglichkeit für den Stahlanwender, dass Produktionsprozesse energie- und zeitoptimiert zu verbessern. Fotos: Bild 03 Georgsmarienhütte, Bild 04 und Tabelle 2 Hirschvogel Umformtechnik GmbH www.gmh.de Literaturverzeichnis:[1] ICCT Policy Update Paper 2014, www.theicct.org [2] European Commission, www.ec.europa.eu/ energy/efficiency/ [3] Beyer, C., Weidel, S., Raedt, H.-W.: Konstruktion, September 9-2012, IW 8 [4] Beyer, C., Gervelmeyer, J., Raedt, H.-W., Rösch, O.: Konstruktion, September 9-2013, IW 6 56 antriebstechnik 5/2015

KOMPONENTEN UND SOFTWARE Wälzlagerfett als koscher und halal zertifiziert Der Schmierstoff FAG Arcanol Food2 von Schaeffler für die Lebensmittelindustrie ist als koscher und halal zertifiziert. Damit kann es für Anlagen in der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie verwendet werden, mit denen Produkte für jüdische und muslimische Verbraucher hergestellt werden. Das Wälzlagerfett ist zudem bei der amerikanischen National Sanitation Foundation (NSF) nach Kategorie H1 registriert. Dieses Zertifikat ist notwendig für Fette und Öle, die gelegentlich in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommen. Der Schmierstoff verfügt außerdem über eine geringere Reibung, eine gesteigerte Fließfähigkeit bei niedrigen Temperaturen (bis -30 °C) und einen höheren Verschleißschutz im Vergleich zu seinem Vorgänger. Zukünftig wird er bei Schaeffler als Standardbefettung für rostgeschützte Rillenkugellager und Spannlager- Baureihen eingesetzt, die in der Lebensmittelbranche verwendet werden. IDEALE EINHEIT AUS LINEARFÜHRUNG UND ANTRIEB Verschiedene Führungsvarianten . Unterschiedlich kombinierbare Antriebsmöglichkeiten Querschnitte 40 mm x 37 mm bis 120 x 455 mm Maximaler Hub bis 11000 mm Rostbeständige Ausführungen . Komplett inkl. Motor und Steuerung Lineareinheit RLA . Kompakte Bauweise . . 2 Kugelumlaufführungen Anwendungsspezifische Ausführung www.schaeffler.com 1 IDEE 2 KONZEPT 3 LÖSUNG BEDARFSGERECHTE SYSTEMLÖSUNG FÜR PRÄZISIONSLAGER UND LINEARTECHNIK RODRIGUEZ GmbH Tel. +49 (0) 2403 780-0 info@rodriguez.de www.rodriguez.de Rodriguez.indd DU_Rodriguez_LinearachsenRLA_135x185antriebstechnik5.indd 1 1 22.04.2015 21.04.15 13:17:05 12:26 antriebstechnik 5/2015 57

Aktuelle Ausgabe