Aufrufe
vor 9 Monaten

antriebstechnik 5/2015

antriebstechnik 5/2015

ELEKTROMOTOREN Nicht

ELEKTROMOTOREN Nicht „von der Stange“ Maßgefertigte Motoren für schlüsselfertige Bausteine in der Automationstechnik Aleksandar Andric Wegen des weltweiten Wettbewerbsdruck in vielen Industriezweigen können die eingesetzten Maschinen selten „von der Stange“ kommen. Ein Anbieter von Automationstechnik vertreibt seine Produkte deshalb als flexibles Baukastensystem. Alles andere als Standard sind auch die dabei verbauten Antriebslösungen. Aleksandar Andric ist Produktmanagerin bei der Groschopp AG Drives & More in Viersen „Auch wenn die Komplexität dieser Anlagen kontinuierlich zunimmt, basieren die Automationslinien im Kern immer wieder auf den gleichen Funktionen, nämlich dem Spannen, dem Bearbeiten und dem Transportieren“, erläutert Stefan Bröxkes, Experte für Anwendungstechnik bei der Tünkers Maschinenbau GmbH in Ratingen. Deshalb gibt das Unternehmen seinen Kunden für die gängigen Funktionen im Umfeld des Roboters einen industrietauglichen Baukasten an die Hand – mit robusten, wartungsfreien Bausteinen, ausgelegt für die extremen Einsatzbedingungen der Groß serienfertigung in der Automobilindustrie und deren Zulieferern. Die schlüs sel fertigen Lösungen verfügen bereits über Antrieb, Getriebe, Prozesskontrolle und passende Schnittstellen und bilden damit eine Funktion wie das Spannen oder Fördern vollständig ab. „Mit diesem Konzept bieten 50 antriebstechnik 5/2015

fast forward solutions Auch bei den sogenannten Elektrospannernund schwenkern für die Automobilindustrie kommen Groschopp-Produkte zum Einsatz – die Antriebslösungen sind in beiden Fällen baugleich, bei den Spannern wird allerdings eine geringere Baugröße verbaut. „Die elektrischen Motoren ersetzen hier pneumatische Systeme, die bei Schwenkern und Spannern nach wie vor relativ verbreitet sind“, so Bröx- Kraft- Ausdruck 01 Groschopp liefert maßgefertigte Motoren für die Elektrospanner von dem Unternehmen Tünkers 02 Für die Elektroschwenker EKS liefert Groschopp wartungsfreie Hohlwellenmotoren mit einem Aluminiumgehäuse wir unseren Kunden einen echten Mehrwert, schließlich lassen sich so flexible und sichere Fertigungsanlagen möglichst schnell modellieren“, so Bröxkes. „Trotzdem sind unsere Produkte keine Handelsware, sondern unsere Eigenkonstruk tionen, die wir selbst erfinden, konstruieren, produzieren und vertreiben – und zwar immer in engem Dialog mit Kunden, OEMs, Anlagenbauern sowie Konstruktionsbüros.“ Langjährige Zusammenarbeit Tünkers stellt hohe Qualitätsansprüche an seine Produkte und verbaut entsprechend auch nur Komponenten, die für die jeweilige Lösung optimal geeignet sind. Im Bereich der Motoren hat das Unternehmen in der Groschopp AG aus Viersen einen zuverlässigen Partner gefunden. „Die Zusammenarbeit besteht schon seit über 25 Jahren“, bestätigt Bröxkes. Alles begann damit, dass Groschopp individuelle Antriebe für Elektroroller konzipierte – ein weiteres Geschäftsfeld von Tünkers. „Bald wurde die Zusammenarbeit jedoch auch in den Bereich der Automationstechnik ausgeweitet.“ Auch heute noch liefert Groschopp Motoren für die Rollstuhltechnik, aber auch z. B. für Kleinstanleimmaschinen und im Automobilbereich für Elektrospanner und -schwenker. „Wir beraten Tünkers in allen Aspekten der Antriebstechnik, gemeinsam finden wir stets die richtige Lösung für eine neue Maschine oder reevaluieren bestehende Systeme“, so Thomas Georg Wurm, Geschäftsführer bei der Groschopp Vertriebsgesellschaft. So wird derzeit ein neuer 24-V-Gleichstrommotor für die Tünkers Liliput Anleimmaschinen getestet. Durch den Einsatz eines solchen Niederspannungssystems werden die Geräte technisch sicherer und auch noch günstiger. „Die Steuerelemente müssen nicht für eine hohe Spannung ausgelegt werden, dadurch sind sie preiswerter“, erklärt Wurm. Spannen und schwenken mit Elektromotoren Antriebslösungen mit 3 DC/EC Motoren 3 Getriebemotoren 3 Pumpen www.buehlermotor.de

Aktuelle Ausgabe