Aufrufe
vor 10 Monaten

antriebstechnik 5/2015

antriebstechnik 5/2015

LINEARTECHNIK I TITEL 03

LINEARTECHNIK I TITEL 03 Die wartungsarmen und präzisen SNK-Führungen sorgen für schnelle und störungsfreie Bewegungsabläufe 04 Die käfiglose Kugelumlaufführung SNK ermöglicht große Hübe bei besonders flacher Bauform 05 Die Linearachsen des Smart Systems erreichen trotz einfachster Konstruktion höchste Standards Darüber hinaus kommen Linearführungen aus den Produktfamilien X-Rail und Compact Rail zum Einsatz. Außerdem transportiert eine verschleiß- und geräuscharm arbeitende Linearachse vom Typ E-SMART 40 aus der Produktfamilie Smart System die Kennzeichenzuschnitte in die richtige Position für die Prägewerkzeuge. Die Linearachsen des Smart Systems erreichen trotz einfachster Konstruktion höchste Standards. Der Antrieb erfolgt durch einen stahlverstärkten Zahnriemen aus Polyurethan mit AT-Zahnprofil. Werkzeuge präzise und sicher geführt Der Prägevorgang beginnt mit dem Auflegen der Zuschnitte am Zuführband der Prägepresse. Das kann je nach Maschinenausführung manuell oder automatisiert erfolgen. Die Maschine bekommt von der Computersteuerung mitgeteilt, welche Zeichenkombination geprägt werden soll. Dann kommen die Rollon-Führungen in Bewegung: Jede Führung muss das jeweils erforderliche Prägewerkzeug für jede Kennzeichenstelle in die richtige Position für die Prägung bringen. Je nachdem wie viele Stellen das Kennzeichen hat, müssen sechs bis sieben Prägewerkzeuge in die Presse eingeschoben werden. Das erfordert Geschwindigkeit und Präzision über die gesamte Lebensdauer der Prägepresse. Wenn alle Werkzeuge positioniert sind, wird geprägt. Danach werden der Zuschnitt und alle Werkzeuge wieder in die Ausgangsposition gefahren und das nächste Kennzeichen kann gefertigt werden. Der geprägte Zuschnitt fährt derweil auf einem Transportband weiter in die Heißprägestation zum Einfärben der Legende und von dort zum Verpacken in eine Abstapelstation. Rund 700 Kennzeichen schafft die Station in der Stunde. Da die Reihenfolge vom Bestelleingang abhängig ist, kann jedes Kennzeichen komplett andere Zeichen tragen als das Vorhergehende, so dass die Positionierung der Prägewerkzeuge mit hoher Dynamik ablaufen muss. Steht beim ersten Kennzeichen vorne eine Eins und beim Zweiten eine Sieben, müssen dennoch beide Zahlen genauso präzise positioniert und geprägt werden. Die Präzision der parallel arbeitenden Rollon-Führungen ist deshalb sehr wichtig für die Funktion der Prägepresse und die Qualität des Ergebnisses. Maschine und Linearführungen müssen da jeden Tag aufs Neue mithalten. Die einzelnen Werkzeuge für jedes Zeichen sind mit den Linearführungen fest verbunden. Zwei Führungen für zwei nebeneinanderliegende Kennzeichenstellen bilden jeweils ein Paar, das von einem Spindelantrieb bedient wird. Das aktuell benötigte Zeichen muss immer haargenau auf die Zuschnittposition gefahren werden. Von vorne kommt dabei der Zuschnitt und von hinten aus dem Magazin das Werkzeug. Im Ex tremfall können an einer Kennzeichenposition Zahlen und Buchstaben vorkommen. Dann müssen von der Maschine entsprechend viele Werkzeuge für diese Position vorgehalten werden. Zahl und Länge der einzelnen Führungen richten sich bei den automatischen Prä- gepressen deshalb nach den länderspezifischen Vorgaben. Zuverlässiger Partner im Boot Alle Anlagen werden bei Utsch vor der Auslieferung gründlich eingefahren und ausgiebig getestet, damit sie auch später beim Anwender problemlos arbeiten. In dieser Phase ist die enge Zusammenarbeit mit Rollon von Vorteil. So können eventuell auftretende Probleme schnell gelöst werden. Dafür braucht man kompetente Ansprechpartner und schnellen Service auf der Zuliefererseite. Die andere Seite ist die ausgezeichnete Qualität der Linearführungen und -achsen. Damit die Presse fehlerfrei arbeitet, ist Präzision das A und O. Gerade die genaue Positionierung der Zeichen und das Einschieben der Werkzeuge in die Presse stellen hohe Ansprüche an die eingesetzte Lineartechnik. Früher setzte Utsch auch Produkte anderer Hersteller ein, die sich aber im rauen Praxisbetrieb als zu empfindlich herausstellten. Seit man in Siegen auf Rollon setzt, gab es keine Probleme mit der Haltbarkeit und Präzision der Führungen mehr. www.rollon.de 16 antriebstechnik 5/2015

LINEARTECHNIK Rollon-Vollauszug mit synchronisierter Teleskopführung Die Rollon GmbH erweitert mit dem Vollauszug DSS 43 Syn seine Produktfamilie Telescopic Rail. Die Vollauszüge der Produktreihe DS bestehen aus zwei Führungsschienen, die in Kombination mit einem S-förmigen Zwischenelement den Vollhub realisieren. Es gibt drei verschiedene Ausführungen: DSS mit einseitigem Auszug, DSB mit Verriegelung im eingefahrenen Zustand für einseitige Auszüge und DSD mit beidseitigem Auszug. Bei der Teleskopschiene DSS 43 Syn werden die feste und die bewegliche Führungsschiene über ein Verzahnungssystem synchronisiert. Dadurch ist eine kontrollierte und gleichmäßige Bewegung aller beweglichen Elemente möglich. Tragzahlen und Produktdimensionen sind mit der nicht synchronisierten Version identisch. www.rollon.de Höhere Effizienz mit durchdachter Lineartechnik Bereits im letzten Jahr hat das Solinger Unternehmen Item Industrietechnik GmbH vormontierte Schlitten vorgestellt, die es dem Anwender erlauben, in kürzester Zeit eine leistungsfähige Linearführung aufzubauen. Auf der diesjährigen Motek präsentiert Item die konsequente Weiterentwicklung dieses Gedankens. Neben der bewährten Lineartechnik kann man nun aus 25 fertig vormontierten, aufeinander abgestimmten Lineareinheiten wählen. Diese decken eine Vielzahl von Leistungsklassen und Einsatzmöglichkeiten in der Automation ab. Die Lineareinheiten werden in kürzester Zeit geliefert und sind ohne weitere Montageschritte sofort einsatzbereit. Sie sind zu 100 % kompatibel mit dem MB Systembaukasten des Herstellers und bieten so ein Höchstmaß an Flexibilität. www.item24.com DIE LOGISCHE KONSEQUENZ 6 Technologien – ein starkes Team Handhabungstechnik Dämpfungstechnik Lineartechnik Verfahrenstechnik Werkzeugtechnik Maschinentechnik THE KNOW-HOW FACTORY Halle 26 Stand D46 www.zimmer-group.de

Aktuelle Ausgabe