Aufrufe
vor 4 Monaten

antriebstechnik 4/2019

antriebstechnik 4/2019

STANDPUNKT OPC

STANDPUNKT OPC FOUNDATION: DIE UNITED NATIONS DER AUTOMATISIERUNG OPC UA ist omnipräsent in Artikeln, Industrie-Messen, Social Media und mehr. Die ersten OPC UA-Spezifikationen mit der Kernfunktionalität wurden 2008 freigegeben und sind seitdem stabil verfügbar. 2018 wurde die erste große Erweiterung zum bestehenden Client/Server Kommunikationsmodell mit einem Publish/Subscribe Kommunikationsmodell (PubSub) freigegeben – eine Vorbereitung für die deterministische Nutzung von TSN oder 5 G. Der Fokus der Determinismus­ Anforderungen lag zu Beginn auf Controller zu Controller Kommunikation, auch um einen Black- Channel für Safety-Lösungen bereitstellen zu können: Seit Anfang 2018 gibt es bereits eine Arbeitsgruppe „ProfiSafe over OPC UA“, die im Jahr 2019 erste Ergebnisse liefern wird. Eine Erweiterung der Anforderung für eine Kommunikation bis hin zu den Feldgeräten ist eine logische Folgerung. Zur Bündelung aller weltweiten Aktivitäten mit den erweiterten Anforderungen wurde im November 2018 zur Gründung der neuen Initiative „Field Level Communication“ (FLC) unter dem Dach der OPC Foundation eingeladen. Die Vision der Initiative ist es eine offene einheitliche, sichere und standardbasierte IIoT-Kommunikationslösung zwischen Sensoren, Aktoren, Controllern und Cloud anzustreben, welche alle Anforderungen der industriellen Automatisierung erfüllt. Explizit sind damit auch deterministische Kommunikation und funktionale Safety als optionale Eigenschaft adressiert. In den technischen Arbeitsgruppen sollen alle Anforderungen der Automatisierung an eine Kommunikation mit Feldgeräten gelöst werden. TSN ist dabei nur eine Variante als deterministischer Übertragungskanal neben herkömmlichem Ethernet und zukünftig auch 5 G. Daher ist der Name der Initiative auch nicht „OPC UA over TSN“, da dies nur einen Aspekt des umfassenden Ansatzes abdecken würde. Der übergreifende Standard ist „OPC UA“ und dieser beinhaltet auch die Möglichkeit, TSN als Option zu nutzen, wenn eine deterministische Übertragung notwendig ist. OPC UA ist eine Art „Bewegung“ geworden, welcher man sich kaum verweigern kann. Ziel ist ein Plug & Play von standardisierten Informationen, welche dann mit OPC UA- Mechansimen ausgetauscht werden – eben optional auch mit Determinismus auf Feldebene. Der Weg dahin ist noch sehr lang, aber auch äußerst spannend: Nur unter dem Dach der OPC Foundation als „United Nations der Automatisierung“ kann dieses Ziel gelingen. Die wirkliche Herausforderung der OPC Foundation liegt indes in der Harmonisierung der Informationsmodelle um dort keine „Konflikte der Informationsmodelle“ entstehen zu lassen. Die OPC Foundation hat das erkannt und auf die öffentliche Roadmap gesetzt. www.opcfoundation.org UNSERE HERAUS- FORDERUNG LIEGT IN DER HARMONI- SIERUNG DER INFORMATIONS- MODELLE Stefan Hoppe ist President & Executive Director der OPC Foundation in Verl 10 antriebstechnik 2019/04 www.antriebstechnik.de

Jede Kombination – Ihr Gewinn! Individuelle Antriebslösung in 48 Stunden, ab 1 Stück. Für jeden Einsatzzweck die perfekte Lösung – dank Baukastenprinzip. –Verschiedene Motorkonzepte im Leistungsbereich von 10–750 Watt –Beliebig kombinierbar mit verschiedenen Getrieben, Bremsen, Gebern und Elektroniken –Elektroniken zum drehzahl-, drehmoment- und positionsgesteuerten Betrieb Vorzugstypen innerhalb von 48 Stunden versandfertig. Mehr Informationen für Ihre Anwendung: ebmpapst.com/idt-konfigurator Geber Bremse Elektronik Motor Getriebe

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe