Aufrufe
vor 3 Monaten

antriebstechnik 4/2018

antriebstechnik 4/2018

Hannover Messe

Hannover Messe Intelligent bremsen Sicherheitsbremsen von Mayr sind gerüstet für die Industrie 4.0. Das Modul Roba-brake-checker etwa erkennt durch die Analyse von Strom und Spannung die Bewegung der Ankerscheibe und weiß, in welchem Zustand sich die Bremse befindet. Neben dem Schaltzustand kann das Modul auch rückschließen auf Temperatur, Verschleiß und Zugweg- oder Zugkraftreserve, d. h. ob der Magnet noch genügend Kraft hat, die Ankerscheibe anzuziehen. Bei Erreichen der Zugkraftreserve sendet der Roba-brake-checker frühzeitig ein Warnsignal, dass noch eine bestimmte Betriebszeit der Bremse möglich ist. In dieser Zeit kann der Maschinenbetreiber die Wartung gezielt und abgestimmt auf seinen Arbeitsprozess vornehmen. Für Anwendungen, die zusätzlich eine Bremsmomentregelung erfordern, gibt es das Bremsmoment-Steuermodul Roba-torqcontrol. Es kann auch durch gezielte Beeinflussung von Strom und Spannung die Höhe des Bremsmoments im Betrieb verändern. Geräte und Maschinen lassen sich so gleichmäßig und sanft verzögern. Dieses Modul bietet die Möglichkeit, Regelkreise aufzubauen und Bewegungen intelligent zu bremsen. Die sichere Bremsenansteuerung Roba-SBCplus bietet Sicherheitsbremsen und sichere Bremsenansteuerung im Komplettpaket. Entwickelt wurde sie mit Pilz für Anwendungen, die Normen zur funktionalen Sicherheit erfüllen müssen. Das Modul muss beim Abschalten der Bremse den Strom in der Magnetspule sicher unterbrechen. Dazu arbeitet es mit verschleißfreien elektronischen Halbleitern und erreicht praktisch unbegrenzte Schalthäufigkeit und Schaltzuverlässigkeit. www.mayr.com Neue Baureihe elektrischer Linearantriebe Im Zeichen von Industrie 4.0 zeigt IMI Precision Engineering seine neuen kommunikationsfähigen Produkte. Zu den Highlights zählt die neue Baureihe elektrischer Linearantriebe, welche neben Pneumatikventilen, Geräten für die Druckluftaufbereitung und Drucküberwachung sowie Zylindern auf der Messe vorgestellt werden. Ein interaktives Display zeigt die Möglichkeiten digital vernetzter Produkte mit Industrial Ethernet und IO-Link-Technologie. Darüber hinaus wird gezeigt, wie sich Serviceleistungen mit digitalen Angeboten erweitern und verbessern lassen. Der 24/7-Webstore bietet neben Online-Bestellmöglichkeiten auch Echtzeitinformationen über Preise und Produktverfügbarkeiten. Online-Konfiguratoren helfen bei der Auswahl der für die Anwendung geeigneten Produkte, detaillierte technische Informationen, Broschüren und Kataloge stehen zum Download bereit. Unterwegs können Ingenieure die benötigten Produkte mit der Express-App des Herstellers auch mobil identifizieren, online bestellen oder den nächstgelegenen Händler mit Bestand lokalisieren. www.imi-precision.com PRECISION GEARS Seit 50 Jahren führend in hochpräzisen Verzahnungen Zahnräder und verzahnte Wellen 100 – 2.000mm Alle Fertigungsschritte im Haus 28.000 m² Produktionsfläche Eigene Härterei ZWP Zahnradwerk Pritzwalk GmbH Freyensteiner Chaussee 15 www.zahnradwerk.com D-16928 Pritzwalk

Shuttlewechsel im Betrieb Neue Servomotoren und Mehrachsregler Neuheiten aus dem Bereich der Antriebstechnik stellt Baumüller auf der Hannover Messe vor. Die Servomotoren DSH1 sind für Anwendungen entwickelt, die höchste Präzision erfordern. Das neueste Modell erreicht dank eines sehr niedrigen Rastmoments eine hohe Regelgüte und eignet sich damit für Anwendungen, die hohe Laufruhe erfordern. Die Servomotoren sind in den Baugrößen 45–100 verfügbar und decken damit einen Drehzahlbereich von bis zu 5 000 min -1 ab. Der Mehrachsregler b maXX 5800 eignet sich zur Regelung von bis zu sechs Antriebsachsen und kann frei konfiguriert werden. Das kompakte System verringert den Verdrahtungsaufwand und bietet eine schnellere Kommunikation, da Totzeiten durch die Feldbuskommunikation von einem Regler zum anderen entfallen. Neue Geräte gibt es auch bei den klassischen Anreihsystemen, wo die Achseinheiten b maXX 5300 jetzt für Spitzenströme bis 430 A und damit auch für höhere Nennströme bis ca. 180 A geeignet sind. www.baumueller.de Absolute Gestaltungsfreiheit Hochgeschwindigkeitsweiche ACOPOStrak Höchste Effektivität in der Produktion www.br-automation.com/ACOPOStrak Virtuelle Sensorik für Predictive Maintenance Nord Drivesystems arbeitet an der Entwicklung effizienter und zuverlässiger Funktionen zur Zustandsüberwachung mit virtueller Sensorik. Was virtuelle Sensorik bedeutet, wird am Beispiel der Öllebensdauer erläutert. Die Antriebstechnik wird damit befähigt, rein rechnerisch und ohne Hardwarekosten für Sen- soren vorausschauend Wartungstermine zu ermitteln. Die integrierte PLC wertet Betriebsdaten wie Strom, Spannung und Drehzahl aus. Daraus wird die aktuelle Öltemperatur indirekt berechnet. Unter Berücksichtigung der produktspezifischen Eigenschaften des verwendeten Schmiermittels wird die Ölalterung ermittelt. Die Schmierstofflebensdauer kann damit optimal ausgenutzt werden. Nord hat durch Versuche validiert, dass die berechnete Öltemperaturkurve der realen, gemessenen Temperaturkurve nahezu deckungsgleich folgt. Der Hersteller bereitet derzeit eine serienreife Lösung vor. Dabei ist die Validierung der Temperaturverläufe unter verschiedenen Belastungszuständen geplant. Funktionen zur vorausschauenden Wartung werden voraussichtlich ab Ende 2018 in allen Nord-Antriebselektronikeinheiten mit PLC zur Verfügung stehen. 23. -27. April 2018 Halle 9 Stand D26 BesuchenSie uns! Antriebstechnik für die adaptive Maschine. Flexibler.Schneller.Produktiver. www.nord.com

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe