Aufrufe
vor 3 Monaten

antriebstechnik 4/2018

antriebstechnik 4/2018

Das Ganze im Blick –

Das Ganze im Blick – mit e-F@ctory und unserem Partnernetzwerk Gemeinsam mit Ihnen gehen wir die Herausforderung Industrie 4.0 an und begleiten Sie als verlässlicher Partner bei der digitalen Transformation Ihres Unternehmens. Als Mitglied der e-F@ctory Alliance, unseres global aufgestellten Partnernetzwerks, beraten wir Sie ganzheitlich auf Grundlage Ihrer spezifischen Anforderungen. Denn unser Netzwerk ist spezialisiert auf maßgeschneiderte Hard- und Softwarelösungen innerhalb der Fabrikautomation. Mit der nahtlosen Integration von Anlagenbetrieben und Steuerungssystemen sorgen wir für ein Höchstmaß an Transparenz und Produktivität. Damit Sie auch weiterhin den Blick aufs Ganze nicht verlieren. Detaillierte Infos: de3a.mitsubishielectric.com/fa/de/solutions/efactory

Hannover Messe Schnell und leise verstellt Gewindemuttern für Trapez- und Steilgewindespindeln, die sich sicher, schnell und geräuscharm verstellen lassen, bietet Igus aus dem Hochleistungspolymer Iglidur E7 an. Dieser ermöglicht einen ruhigen und vibrationsarmen Lauf bei geringen Lasten und hoher Drehzahl. In den Werkstoff sind Festschmierstoffe dauerhaft inkorporiert, sodass keine externen Schmierstoffe nötig sind. Im Test des Herstellers zeigte sich, dass die Gewindemutter aus dem Werkstoff bei 135 min -1 und einer Last von 100 N eine vierfach höhere Verschleißfestigkeit an einer Steilgewindespindel und eine 19 Mal bessere Verschleißfestigkeit an einer Trapezgewindespindel besitzt als der Standardwerkstoff. www.igus.de Modular zur Fabrik der Zukunft Pilz präsentiert den Energiespeicher PMCenergy SD. Sein Einsatz in Verbindung mit den Servoverstärkern PMCprotego D oder PMCtendo DD5 spart Energie. Der Energiespeicher nimmt vorhandene Bremsenergie auf und speichert sie zwischen – ohne Rückwirkungen an das Netz. Da sich die Zwischenkreise der Servoverstärker einfach miteinander verbinden lassen, genügt ein Energiespeicher pro Achsgruppe. Auch stehen für den PMCenergy SD zusätzlich Module zur Verfügung, mit denen das Speichervolumen erweitert werden kann. Zudem stellt Pilz für die konfigurierbaren, sicheren Kleinsteuerungen PNOZmulti 2 zwei neue Module vor: Bei dem zweipoligen Halbleiterausgangsmodul PNOZ m EF 8DI2DOT für die sichere Überwachung mechanischer Pressen lässt sich ein eigenständiges Modulprogramm (mIQ) konfigurieren, das lokal mit kürzeren Zykluszeiten auf dem Pressenmodul ausgeführt wird. Das Analogeingangsmodul PNOZ m EF 4AI dient hingegen der sicheren Überwachung von Prozesswerten. Arithmetische Funktionen wie Mittelwertbildung und Differenzdruckberechnung erleichtern den Einsatz und ermöglichen eine eindeutigere Diagnose. www.pilz.com Rauchgastemperatur-Messung mit fokussierter Optik Der Einsatz von Strahlungsthermometern zur Messung der Rauchgastemperatur im Brennraum erfordert einen Messkanal mit einem Querschnitt, der größer ist als der des Messstrahls. Dazu müssen oftmals in der Flossenwand Ausbiegungen der Kühlrohre vorgenommen werden. Der Einsatz einer fokussierten Optik erfordert nur ein Loch mit einem Durchmesser von 10 mm zwischen den Stegen. Ausbiegungen in der Flossenwand entfallen. Weitere Vorteile der Heitronics-Instrumente sind eine vereinfachte Montage, ein kompakter Aufbau, ein geringer Wartungs- und Kalibrieraufwand sowie eine Langzeitstabilität. Zu den kundenseitigen Installationsvoraussetzungen zählen ein Loch in der Flossenwand mit einem Durchmesser > 10 mm sowie ein Flansch DIN 2573 PN6 NW65 im Abstand von 240 mm zum Loch. www.heitronics.com

Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe